11.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 22. Januar 2020

Der Tag: Eine Stadtratssitzung voller Merkwürdigkeiten

Streit innerhalb der Verwaltung, ungewöhnliche Diskussionsthemen auf lokaler Ebene und andere Vorkommnisse sorgten für eine eher merkwürdige erste Ratsversammlung im Jahr 2020. Auch bei den Studierenden der Universität Leipzig wurde am Vorabend offenbar hitzig diskutiert. Körperlich ging es in Dresden zur Sache: Dort beendete die Polizei die Besetzung mehrerer Häuser. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 22. Januar 2020, in Leipzig und Sachsen wichtig war.

Der Stadtrat tagt: Autofreier Tag im September 2021 + Video

Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein, bis das Autofahren in Innenstädten und vielleicht sogar Städten allgemein nicht mehr erlaubt ist. In Leipzig wird es im September 2021 einen Ausblick auf dieses Szenario geben: Auf Antrag der Linksfraktion hat der Stadtrat einen „autofreien Tag“ in der Innenstadt und auf dem Innenstadtring beschlossen. Die Debatte in der Ratsversammlung war auch geprägt von öffentlich vorgetragenem Streit innerhalb der Verwaltung.

DHfK-Handballer unterliegen Zweitligisten

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben das Testspiel beim Zweitligisten EHV Aue mit 32:31 (17:16) verloren. Trotz der Rückkehr der beiden EM-Teilnehmer Alen Milosevic und Maciej Gebala war am Mittwochabend in der Erzgebirgshalle der Klassenunterschied beider Mannschaften nicht erkennbar.

Sachsens Wirtschaftsförderung unterstützt Unternehmen bei der Erschließung von Auslandsmärkten

Sächsische Unternehmen, die ausländische Märkt erschließen und internationale Kooperationen aufbauen wollen, finden bei der Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) Unterstützung. Informationsveranstaltungen, Messegemeinschaftsstände, Unternehmerreisen – das Portfolio der WFS ist umfassend und weitreichend.

Freistaat Sachsen stellt 15 Millionen Euro für neue Busse bereit

Heute hat der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages beschlossen, rund 15 Millionen Euro aus dem Zukunftssicherungsfonds zusätzlich für das ÖPNV-Landesinvestitionsprogramm freizugeben. Dazu erklärt der sächsische Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Dulig: »Ein attraktiver Nahverkehr braucht moderne und umweltfreundliche Fahrzeuge.«

Mit jobcenter.digital Unterlagen unkompliziert und schnell an das Jobcenter Leipzig weiterleiten

Das Jobcenter Leipzig ermöglicht seinen Kundinnen und Kunden, über einen Online-Kanal Weiterbewilligungsanträge, Veränderungsmitteilungen (zum Beispiel die Mitteilung einer Arbeitsaufnahme oder Änderung der Bankverbindung) mitzuteilen und auch zusätzliche Unterlagen zu übermitteln.

Ausstellung: Von der Schönheit und den Leiden der Pferde

Die Beziehung Mensch-Pferd und im Besonderen die Geschichte der sächsischen Veterinärmedizin behandelt eine Doppelausstellung, die ab März in der Bibliotheca Albertina und in der Galerie im Neuen Augusteum der Universität Leipzig gezeigt wird.

Studie untersucht Auswirkung der Behandlung psychisch kranker Eltern auf deren Kinder

Kinder- und Jugendpsychologe Prof. Dr. Julian Schmitz und seine Kollegen des Instituts für Psychologie der Universität Leipzig untersuchen seit Beginn dieses Jahres, wie sich die Behandlung psychisch kranker Eltern auf deren Kinder auswirkt. Neben Forschern der Universität Leipzig sind derzeit Wissenschaftler aus sechs weiteren deutschen Universitäten an dieser Studie beteiligt.

Verbraucherzentralen bieten interaktive Briefvorlage für Auskunft zu personenbezogenen Daten

Datenschutzerklärungen sind oft lang und unverständlich und in der Regel sehr allgemein formuliert. Was, wenn Verbraucher im Einzelfall wissen möchten, wie ein Unternehmen mit ihren Daten umgeht? Grundsätzlich haben sie das Recht darauf, zu erfahren, ob und welche Daten ein Unternehmen über sie gespeichert hat. Dafür bieten die Verbraucherzentralen eine interaktive Briefvorlage an.

Vortrag: Anders wachsen – Alternativen zur Wachstumsgesellschaft

Die Ökolöwen laden am Donnerstag, den 23. Januar, um 19 Uhr zu einem Vortrag von Maximilian Becker in die Umweltbibliothek Leipzig ein. Der Wachstumskritiker zeigt mögliche Wege aus der Klimakrise auf.

Filmvorführung mit Regiegespräch: Der Fall Johanna Langefeld

Durch intensive Recherchearbeit erforscht das Regieduo die Hintergründe einer bemerkenswerten Geschichte: Johanna Langefeld, Oberaufseherin der größten Konzentrationslager für Frauen in Auschwitz und Ravensbrück, entzog sich in Krakau ihrem Prozess, indem sie im Dezember 1946 aus dem Gefängnis Montelupich/Krakau ausbrach.

Global Game Jam: Computerspiele in Teamwork erfinden

Vom 31. Januar bis zum 2. Februar 2020 rauchen in der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) wieder die Köpfe von Computerspieleentwicklern und -entwicklerinnen. Zum 12. Mal findet der „Leipzig Game Jam“ statt: Allein oder im Team programmieren die Teilnehmenden, gestalten Grafik, Design und Musik - und entwickeln so in einem Marathon von nur 48 Stunden ein komplett neues Computerspiel.

Mitmach-Fonds gehen ab 1. Februar in die zweite Runde

Die Ideenwettbewerbe der "Sächsischen Mitmach-Fonds" werden fortgeführt. Vom 1. Februar bis 15. März 2020 können Vorschläge für Projektideen aus den sächsischen Braunkohlerevieren, also auch dem Landkreis Leipzig auf www.mitmachfonds-sachsen.de eingereicht werden.

Buchvorstellung „Klimakämpfe“ mit der Autorin Hanna Poddig

Was unterscheidet die Besetzer im ›Hambacher Forst‹ von den Aktivist*innen von ›Ende Gelände‹? Was hat es mit ›Zucker im Tank‹ auf sich? Wo sind die ›Fridays-for-Future‹-Proteste zu verorten und welche Rolle spielen die ›Klimacamps‹?

Warnung! Dubiose E-Mails einer Organisation Transparenzregister e. V. im Umlauf

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig warnt Unternehmen der Region vor aktuell verbreiteten E-Mails einer “Organisation Transparenzregister e.V.” aus Plauen mit dem Betreff „Zahlungsaufforderung – Verstoß gegen das Geldwäschegesetz“. Unternehmen werden in den E-Mails aufgefordert, sich binnen zehn Tagen in das “Transparenzregister” einzutragen. Der angegebene Link führt jedoch zu einem dubiosen Angebot für eine kostenpflichtige Dienstleistung (Kosten: 49 Euro).

Heute startet neue Ausschreibungsrunde für die »Digital Fellows«

43 sächsische Hochschullehrende zeigen heute im Sächsischen Wissenschaftsministerium, wie sie in der Praxis digital gestützte Lehr- und Lernszenarien einsetzen. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus ist heute Veranstaltungsort des Forums für digitale Hochschulbildung in Sachsen mit etwa 100 Gästen.

Polizeibericht 22. Januar: Ominöser Katerraub, Notrufmissbrauch, Einbruch in Vereinsheim

Ein unbekannter Täter entzündete im Keller eines Mehrfamilienhauses Reifen+++Minütlich rief am Dienstagabend ein Unbekannter in der Rettungsleitstelle an und wurde nicht müde, den Notrufdisponenten zu beleidigen+++Unbekannte Täter öffneten ein angekipptes Fenster und gelangten so ins Innere eines Gebäudes+++Unbekannte Täter entwendeten einen auf einem umfriedeten Gelände eines Autohauses gesichert abgestellten schwarz-metallicfarbenen Pkw Volvo XC60.

Der Stadtrat tagt: Verwaltung soll Radwege zwischen Lindenau und Innenstadt prüfen + Video

Die Radwegsituation zwischen Lindenau und Innenstadt ist spätestens im vergangenen Jahr zu einem der dominanten Themen in Leipzig geworden. Nun hat der Stadtrat einstimmig beschlossen, verschiedene Varianten für Radwege in diesem Bereich prüfen zu lassen. Vertreter verschiedener Fraktionen äußerten jedoch die Kritik, dass es besser gewesen wäre, wenn zuvor ein Gesamtkonzept für den Radverkehr in Leipzig vorgelegen hätte.

Der Stadtrat tagt: Die Januar-Sitzung im Livestream und als Aufzeichnung

Der Stadtrat tagt zum ersten Mal im neuen Jahr. Auf der Tagesordnung stehen viele Anträge aus den Fraktionen und viele Anfragen von Einwohner/-innen und Mitgliedern des Stadtrats. Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte – die neue Polizeiverordnung – könnte vertagt werden. Die L-IZ wird über ausgewählte Themen berichten. Ab circa 14 Uhr ist zudem ein Livestream verfügbar.

Silvesterrandale in Connewitz: Eine Person aus Untersuchungshaft entlassen

Seit rund drei Wochen befinden sich drei Personen wegen der Ausschreitungen am Connewitzer Kreuz in Untersuchungshaft. Ein Beschuldigter wurde heute aus der JVA entlassen. Nachdem in der vergangenen Woche bereits sein Rechtsanwalt auf eine sofortige Freilassung gedrängt hatte, gab es nun auch einen entsprechenden Antrag der Staatsanwaltschaft.

Aktuell auf LZ