13 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Die umgebaute Haltestelle Goerdelerring geht am 31. Oktober wieder komplett ans Netz

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Endlich fertig. Als hätten es die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) geplant: Praktisch mit Corona starteten sie in diesem Jahr die Bauarbeiten in ihren größten Baustellen in der Bornaischen Straße und am Goerdelerring, die über Monate ein zuweilen verwirrendes Umleitungsregime zur Folge hatten. Und die größte und sperrigste dieser Baustellen wird jetzt endlich fertig. Die zentrale Haltestelle Goerdelerring wird ab 31. Oktober wieder komplett bedient, teilen die LVB mit.

    Ende August konnte schon die Vollsperrung beendet werden, weil die ersten beiden Bahnsteige fertig waren. Damit konnte der größte Teil der hier üblicherweise fahrenden Straßenbahnen zumindest wieder über den Goerdelerring fahren, auch wenn sie dann trotzdem noch eine große Schleife über den Westplatz fahren mussten, weil auch die Kreuzung Goerdelerring selbst saniert wurde.

    Am Donnerstag wurden nun auch die neuen großen Fahrgastanzeiger montiert, die nicht nur die nächsten vier Bahnen anzeigen, sondern gleich acht. Und auch Wartehäuschen und Geländer wurden aufgebaut.

    Und so sind ab Samstag, 31. Oktober, nun auch die beiden nördlichen Steige A und B wieder für Straßenbahnen befahrbar.

    Die Straßenbahnlinien 4, 7 und 15 verkehren dann wieder planmäßig über den zentralen Umsteigepunkt.

    Noch bis 27. November bleiben freilich die aktuellen Einschränkungen für den Autoverkehr bestehen. Wegen der Umgestaltung der Einmündung Löhrstraße aufgrund eines Unfallschwerpunktes sind diese nötig, betonen die LVB. Die Umleitung führt vom Hauptbahnhof kommend über die Gerberstraße, Parthenstraße und Uferstraße. Weiterhin möglich ist das Fahren vom Ranstädter Steinweg in Richtung Hauptbahnhof bzw. vom Goerderlerring. Das Abbiegen in die Pfaffendorfer Straße wird weiterhin nicht möglich sein.

    Darüber informieren die Verkehrsbetriebe ihre Kunden bereits am heutigen 30. Oktober mit einem Infostand auf dem Richard-Wagner-Platz. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr beantworten LVB-Servicemitarbeiter dort Fragen und informieren zum aktuellen Angebot.

    Auch die Straßenbahnlinie 9 wird nach Freigabe der Bornaischen Straße ab 31. Oktober wieder bis/ab S-Bahnhof Connewitz verlängert. Dasselbe gilt dann auch für die Linie 11, die seit dem 26. Oktober über die Richard-Lehmann-Straße nach Lößnig fährt, weil in der Bornaischen Straße die Fahrleitungen erneuert wurden. Und auch die Linie 10 fährt dann wieder regulär über Connewitz Kreuz nach Lößnig.

    Vier Straßenbahnlinien weiter mit Umleitung

    Bis 18. November bleiben wegen der Baumaßnahme in der Rosa-Luxemburg-Straße die Umleitungen für die Linien 1, 3 und 8 bestehen. Die Linie 3 verkehrt weiterhin zwischen Waldplatz und Goerdelerring über die Haltestellen Westplatz und Gottschedstraße.

    Durch Gleisarbeiten in der Pfaffendorfer Straße verkehrt auch die Baulinie 32 unverändert zwischen Gohlis-Nord und S-Bf. Plagwitz über die Michaelisstraße.

    Die Umleitungen für die Buslinien 72, 73 und 131 bleiben voraussichtlich bis Mitte Dezember bestehen.

    Mit der Freigabe der Rosa-Luxemburg-Straße für den Straßenbahnbetrieb fahren ab 18. November die Straßenbahnlinien 1, 3 und 8 wieder auf ihrem angestammten Linienweg. Gleichzeitig fahren die Straßenbahnlinien 12 und 14 wieder wie gewohnt und der Einsatz der Baulinie 32 entfällt. Die Haltestellen Zoo, Lortzingstraße, Hofmeisterstraße und Friedrich-List-Platz werden dann wieder planmäßig bedient, versprechen die LVB. Ab 18. November treten damit neue Fahrpläne in Kraft.

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Hinweis der Redaktion in eigener Sache

    Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten unter anderem alle Artikel der LEIPZIGER ZEITUNG aus den letzten Jahren zusätzlich auf L-IZ.de über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall zu entdecken.

    Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

    Vielen Dank dafür.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige