Artikel vom Freitag, 18. Juli 2014

Die Latte tiefergelegt: Sächsische Polizei ringt um kleineren, jüngeren Nachwuchs

Polizist ist in Sachsen kein Traumberuf mehr. Zu viele Überstunden, mäßige Bezahlung und auch mit dem Prestige ist es oft genug nicht weit her. Mit der Wertschätzung seitens der obersten Dienstherren fängt es an und die haben in den vergangenen Jahren eher mit Medaillen statt besserer Arbeits- und Einkommensbedingungen gearbeitet. Nun hat offenbar auch das Innenministerium erkannt, das trotz der Einkürzungen im Zuge der höchst umstrittenen Polizeireform händeringend Nachwuchs rekrutieren muss. Also werden die Einstellungsbedingungen verändert.
Anmelden und weiterlesen.

Teilneuwahl im Wahlkreis 9: Nach Hassan Soilihi Mzé und Alrun Tauché klagt nun auch die Stadt Leipzig

Am 9. Juli traf sich der Leipziger Stadtrat extra zu einer 13-Minuten-Sitzung, um noch fristgerecht die Neuansetzung der Stadtratswahl im Wahlkreis 9 zu beschließen. Doch seit am Donnerstag, 17. Juli, der designierte SPD-Stadtrat Hassan Soilihi Mzé vorpreschte und Klage ankündigte gegen die Neuansetzung der Wahl, scheint auf einmal Vieles möglich. Auch die designierte Grünen-Stadträtin Alrun Tauché zieht vor Gericht. Anmelden und weiterlesen.

Premiere am 25. Juli: Cammerspiele Leipzig zeigen „Der Geizkragen“ nach Molière – und Louis de Funès

Harpagon ist reich - stinkreich. Und alle wollen an sein Geld: der Kutscher, der Koch und seine Kinder. Alle wollen einen auf dicke Hose machen, den Jet Set leben, mit der großen Liebe durchbrennen und vor allem: nicht arbeiten müssen, denn Papa hat ja das Geld! - Wirklich dumm für sie, dass er es nicht einfach so hergeben will. Anmelden und weiterlesen.

KWL: Gohliser Straße nach Rohrschaden ab morgen wieder befahrbar

Die KWL repariert aktuell einen Leitungsschaden an einer Trinkwasserleitung in der Gohliser Straße zwischen Nordplatz und Springerstraße. In den frühen Morgenstunden des heutigen Freitags wurde der Schaden an der 21,5 Zentimeter starken Trinkwasserleitung aus dem Jahr 1885 festgestellt. Die KWL hat den betreffenden Leitungsabschnitt sofort abgesichert und mit der Behebung des Schadens begonnen. Weiterlesen.

Interim in Schönefeld: Drei Klassen werden im September eröffnet und drei Linien fahren im 10-Minuten-Takt

Von einer wirklich transparenten Stadtpolitik ist Leipzig noch recht weit entfernt. Der aktuelle Stadtrat hat das Thema Transparenz nicht so weit treiben können, dass es Verwaltungshandeln schon verändert hätte. Dafür hat sich das Handeln der Fraktionen deutlich geändert. Sie haben sich ein bisschen mehr wie echte Fraktionen benommen und die Verwaltung mit Anfragen gelöchert. Die CDU-Fraktion nutzte die Gelegenheit, um mal Genaueres zum neuen Gymnasium in der Löbauer Straße zu erfahren. Anmelden und weiterlesen.

„Scheiß Juden“: Zwei Demonstrationen zum Nahostkonflikt in Leipzig

Über den Nahostkonflikt wird seit den erneut aufgeflammten Kämpfen wieder verstärkt berichtet. Dass diese Auseinandersetzung auch vor der eigenen Haustür stattfinden kann, zeigte sich am Donnerstag, dem 17. Juli. Zwei Kundgebungen befassten sich mit der Thematik. Auf dem Richard-Wagner-Platz fand eine Gaza-Solidaritätskundgebung statt, organisiert vom Arbeitskreis Nahost. Eine Gegenveranstaltung mit dem Titel "Gegen den antijüdischen Krieg und seine Unterstützer" startete dagegen um 17:00 Uhr zeitgleich am Willy-Brandt-Platz, veranstaltet vom Bündnis gegen Antisemitismus und Antizionismus Leipzig. An beiden Veranstaltungen beteiligten sich jeweils zwischen 150 und 200 Menschen. Anmelden und weiterlesen.

Audio – Stadtrat 16.07.2014: Neuabschluss Stromverträge enviaM / Stadtwerke Leipzig

Die Neuvergabe der Stromkonzessionen in den 1999/2000 eingemeindeten Leipziger Ortsteilen hätte schon 2011 erfolgen sollen. Das Bieterverfahren selbst startete mit Verspätung. Dann bewerteten die Stadträte die beiden Bewerber enviaM und Stadtwerke Leipzig neu und wollten der SWL den Zuschlag geben. Gegen die Vorstellungen der FDP-Fraktion, die darin eine Verzerrung des Vergabeverfahrens sieht und dafür plädiert, die Konzessionen an die enviaM zu vergeben.
Anmelden und weiterlesen.

Landtagswahl 2014: Leipziger SPD will mit sieben Direktkandidaten die heißen Eisen anpacken

Am 31. August, am letzten Feriensonntag, sind Wahlen in Sachsen. Der Wahlkampf fällt mitten in die Urlaubszeit. "Das hat doch die Landesregierung gut hingetrickst, oder?", fragt Holger Mann - und schmunzelt. Auch Dirk Panter schmunzelt am Donnerstag, 17. Juli, beim Pressetermin. Noch ist zwar nicht Wahlkampfauftakt. Für die SPD geht's am 6. August erst so richtig los. "Aber wir machen Wahlkampf mit nach oben gezogenen Mundwinkeln", sagt Panter. Anmelden und weiterlesen.

Sächsische Projektwünsche ausgeträumt: Nur 7 von 70 angemeldeten Verkehrsprojekten schaffen es in den Bundesverkehrswegeplan 2015

Im neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 steht es Schwarz auf Weiß: Von den 70 angemeldeten sächsischen Straßenprojekten haben nur sieben eine Chance, in den nächsten zehn Jahren gebaut zu werden. Dazu gehören der Neubau der Autobahn A 72, die Erweiterung der A 14, die Ortsumfahrungen Grimma, Göltzschtal und Flöha sowie Teile der B 178. Und fest steht auch: Das Geld im Bundeshaushalt reicht nicht einmal für diese sieben Projekte. Anmelden und weiterlesen.

Notwendige Rahmenvereinbarung zum Bayrischen Bahnhof: SPD-Stadtrat rügt die Arbeit des Leipziger Liegenschaftsamtes

Am Mittwoch, 16. Juli, beschloss der Stadtrat in seiner Sommer-Marathon-Sitzung unter anderem auch, der Verwaltungsvorlage "Rahmenvereinbarung 'Stadtraum Bayerischer Bahnhof'" zuzustimmen. Notgedrungen, denn etwas anderes bleibt der Stadt gar nicht mehr übrig, wenn sie überhaupt noch Spielräume zur Stadtentwicklung am Bayrischen Bahnhof behalten will. Aber irgendetwas ist da gründlich schief gelaufen, stellte SPD-Stadtrat Christopher Zenker in seiner Rede fest. Anmelden und weiterlesen.

Schaden an Trinkwasserleitung in Gohliser Straße: Straßenbahn fährt stadtauswärts Umleitung

Wie die Wasserwerke Leipzig mitteilen, ist die Gohliser Straße seit heute Nacht, 5 Uhr, in stadtauswärtiger Richtung zwischen Nordplatz und Springerstraße gesperrt. Grund ist ein Rohrschaden an einer 21,5 Zentimeter starken Trinkwasserleitung aus dem Jahr 1885. Die KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH hat den Leitungsabschnitt der Trinkwasserleitung sofort abgesichert und umgehend mit der Reparatur begonnen. Weiterlesen.

Wohnungspolitisches Konzept für Leipzig: Vertiefende öffentliche Diskussion soll im Herbst beginnen

Die Schwerpunkte für die beiden nächsten Bürgerveranstaltungen zur Fortschreibung des Wohnungspolitischen Konzeptes der Stadt Leipzig stehen fest, teilt das Stadtplanungsamt mit. In Auswertung der öffentlichen Auftaktveranstaltung und der Akteurs- und Expertenworkshops haben sich die Themen herauskristallisiert, die in zwei Veranstaltungen im September und im Oktober mit den Leipzigerinnen und Leipzigern vertiefend diskutiert werden sollen. Weiterlesen.

Seltene Schau: Königin der Nacht blüht im Botanischen Garten Leipzig

Die "Königin der Nacht" im Botanischen Garten der Universität Leipzig wird in der kommenden Nacht eine ungewöhnlich große Blütenpracht präsentieren, teilt der Botanische Garten der Universität mit. Voraussichtlich am Donnerstag, 17. Juli, gegen 20 Uhr öffnen sich im Gewächshaus 13 bis 15 der riesigen weißen Blüten dieser Kakteenart und damit mehr als vor zwei Wochen, als die "Königin der Nacht" schon einmal geblüht hatte. Weiterlesen.

5.000er-Marke geschafft: Ökolöwe verlängert Petition für autofreie Stadtparks

Dank vieler aktiver Leipzigerinnen und Leipziger hat der Ökolöwe die 5.000 Unterschriften für seine Petition "Autofreier Clara-Zetkin-Park" bereits vor dem 16. Juli 2014 geschafft. Zu den knapp 4.000 Online-Petenten hat der Verein über 1.300 Unterschriften auf ausliegenden Listen gesammelt. "Damit stellten die Bürgerinnen und Bürger klar, dass sie sich in Leipzigs Grünanlagen ungestört vom Autoverkehr erholen wollen", sagt Kristina Dietrich, umweltpolitische Sprecherin des Ökolöwen. Weiterlesen.

Nadja Guld (Linke): Gleiche Rechte und sexuelle Selbstbestimmung für Alle

Morgen findet um 14:00 Uhr auf dem Marktplatz in Leipzig die Christopher Street Day Parade unter dem Motto: "Liebe ist für alle da" statt. Die linksjugend Leipzig hat sich dieses Jahr im Rahmen des CSD mit einer Veranstaltung zum Thema "Sexualität als Fluchtgrund" eingebracht. Auch auf der Parade wird der Jugendverband mit einem eigenen Wagen und Stand zusammen mit der Landesarbeitsgemeinschaft Queer der Linken in Sachsen vertreten sein. Weiterlesen.

Claudia Maicher (Grüne): Toleranz im Sport voranbringen – Kampf gegen Homophobie unterstützen

Am Samstag findet in der Leipziger Innenstadt der diesjährige CSD-Demozug und das Straßenfest statt. Bündnis 90/Die Grünen in Sachsen fordern in diesem Zusammenhang mehr Toleranz auch im sächsischen Sport. Claudia Maicher, Grünen-Landesvorsitzende erklärt dazu: "Lesbisch oder schwul zu sein, kann für junge Leistungssportler immer noch ein großes Karrierehindernis sein. Eine Ursache der bei homosexuellen Jugendlichen höheren 'Drop-Out'-Rate ist auch die mangelnde Thematisierung von Homophobie im Sport. Weiterlesen.