Artikel vom Mittwoch, 8. Juni 2016

In eigener Sache

Täter ermittelt? Verleumdung von L-IZ-Reporter hat juristisches Nachspiel

Foto: Screenshot

Für alle LeserIm März 2015 tauchten in sozialen Netzwerken, allen voran auf verschiedenen Facebookprofilen, fingierte Steckbriefe mit Namen und Foto eines Mitarbeiters der Leipziger Internet Zeitung auf. Angeblich würde die Polizei nach unserem L-IZ-Kollegen Martin Schöler fahnden. Dieser werde wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern gesucht. Der perfide Fall von Verleumdung machte deutschlandweit Schlagzeilen. Laut polizeilichen Ermittlungen sieht nun alles danach aus, als ob hinter der koordinierten Aktion ein bekannter Kampfsportler und einstiger Lok-Hooligan steckte. Weiterlesen.

Am 18. Juni: Buchsommer startet in der Stadtbibliothek Markkleeberg

Die Schulzeit endet – die großen Ferien stehen vor der Tür. Aus diesem Anlass laden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Markkleeberger Stadtbibliothek am Samstag, dem 18. Juni 2016, alle Interessierten zum Auftakt des Buchsommers Sachsen in die Räume der Bibliothek, Geschwister-Scholl-Straße 2a, ein. Los geht es um 14:00 Uhr. Mit einem Ende der Veranstaltung wird gegen 17:30 Uhr gerechnet. Weiterlesen.

Hilfesuchende und Ehrenamts-Interessenten können sich beim VS-Stadtverband melden

Volkssolidarität: Ehrenamtliche unterstützen Senioren im Alltag

Gemeinsame Wege erledigen und Freizeit miteinander gestalten: Dies ermöglicht das vom Freistaat Sachsen geförderte Programm „Alltagsbegleitung für Senioren“, das der Volkssolidarität Stadtverband Leipzig umsetzt. In diesem Rahmen unterstützen und begleiten ehrenamtliche Helfer ältere, nicht pflegebedürftige Senioren bei der Bewältigung ihres Alltags, wenn diese keine Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung beziehen. Weiterlesen.

Heiko Kosel (Linke): Minister Gemkow blieb auf Fragen zu sorbenfeindlichen Straftaten die meisten Antworten schuldig

Zu den Antworten von Sachsens Justizminister Gemkow auf die Fragen des Abgeordneten Heiko Kosel, Sprecher für sorbische Angelegenheiten der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, in der heutigen Sitzung des Verfassungs- und Rechtsausschusses des Parlaments zum Umgang mit sorbenfeindlichen Straftaten erklärt der Fragesteller: Obwohl sich der Justizminister sichtlich bemühte, blieben viele Fragen offen. Es ist unverständlich, dass das Merkmal „sorbenfeindliche Straftat“ immer noch nicht als eigenständiges Themenfeld in der amtlichen Statistik politisch motivierter Kriminalität ausgewiesen wird. Die Ungereimtheiten bei den Abweichungen zwischen Bundes- und Landes-Statistik konnten nicht aufgeklärt werden. Weiterlesen.

Graffitimobil für saubere Bahnhöfe in Leipzig und der Region unterwegs

DB und ZVNL gemeinsam gegen Vandalismus und Graffiti

Seit vielen Jahren setzen sich die Deutsche Bahn (DB) und der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) für ein attraktives Umfeld im Öffentlichen Nahverkehr ein. Zahlreiche Stationen werden aber regelmäßig Ziel von Vandalismus und Graffiti. Der Deutschen Bahn AG entstehen durch Graffiti- und Vandalismusschäden an Fahrzeugen und Bahnanlagen bundesweit jährlich Kosten in Höhe von rund 30 Millionen Euro. Anmelden und weiterlesen.

Wirtschaftskriminalität

Razzia bei Flirtportal „Lovoo.de“: Beide Geschäftsführer nach Großrazzia festgenommen

Screenshot: L-IZ.de

„The fun way to find people like you.“ Ganz so lustig ging es hinter den Kulissen des Flirtportals „Loovo.de“ dann doch nicht zu. Im vergangenen Jahr schrieb die Fachzeitschrift „c't“, der Web-Dienstleister würde möglicherweise im großen Stil mit gefälschten Frauen-Profilen auf Kundenfang gehen. Am Mittwoch durchsuchten Landeskriminalamt und Dresdner Staatsanwaltschaft die Firmenniederlassung in der sächsischen Landeshauptstadt. Anmelden und weiterlesen.

Der Ökolöwe lädt am Sonntag zur Ökofete im Clara-Park

Foto: Thomas Baer

Höhepunkt der Leipziger Umwelttage ist am Sonntag, den 12. Juni, die Ökofete auf der Anton-Bruckner-Allee im Clara-Zetkin-Park. Mit etwa 15.000 BesucherInnen ist sie das größte Umweltfest Mitteldeutschlands. Gemeinsam mit Vereinen, Verbänden und Organisationen präsentiert der Ökolöwe von 12 bis 19 Uhr an rund 150 Ständen die bunte Vielfalt des Umwelt- und Naturschutzes, sowie Ideen für eine zukunftsfähige Gestaltung der Gesellschaft. Weiterlesen.

Graduiertenzentrum der HTWK Leipzig eröffnet

Foto: Kristina Denhof/HTWK Leipzig

Promovierende der Hochschule werden künftig noch umfassender betreut und beraten An der der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) hat sich die Zahl der Promovierenden seit 2007 nahezu vervierfacht: Mehr als 70 junge Wissenschaftler arbeiten derzeit an der Hochschule an ihrer Doktorarbeit. Zehn Doktoranden schlossen im vergangenen Jahr ihre Dissertation erfolgreich ab. Die Promotionsvorhaben werden kooperativ von verschiedenen Universitäten im In- und Ausland betreut. Weiterlesen.

Polizeibericht, 8. Juni: Trickbetrügerin ausgetrickst, Ladendiebin unterwegs, Wohnwagenbesetzer

Foto: L-IZ.de

In Möckern konnte eine Trickbetrügerin mit Hilfe eines 70-Jährigen überführt und verhaftet werden +++ Eine Frau mit einem Kleinkind im Kinderwagen und zwei Mädchen war gestern Nachmittag in der Innenstadt auf Diebestour +++ In der Langen Straße versuchten Einbrecher, sich in einem Wohnwagen häuslich einzurichten +++ Ein 24-Jähriger versuchte, mit einer gefälschten Gehaltsabrechnung einen Bankkredit zu erschleichen. Weiterlesen.

Eines der größten Investitionsvorhaben in der Geschichte des Bergbaukonzerns

Mibrag steckt 45 Millionen Euro in Kohletransport-Anlage für das neue Tagebaufeld Peres

Foto: Matthias Weidemann

Eines der größten Investitionsvorhaben in der Geschichte des Bergbaukonzerns wurde jetzt angegangen. Auf rund 45 Millionen Euro belaufen sich die Kosten für die Anlage. Sie soll nach und nach den Übergang vom Tagebaugelände Schleenhain ins Abbaufeld Peres in Angriff nehmen. Damit kommen gleichzeitig auch mehr Staub- und Lärmbelastung auf die Bewohner der umliegenden Ortschaften zu. Kritik an dem Projekt kommt auch von der Bürgerinitiative „Pro Pödelwitz“. Anmelden und weiterlesen.

Am 11. Juni: Kinder- und Familienfest auf dem Parkbogen Ost

Nun sind es nur noch wenige Tage bis zum Kinder- und Familienfest auf dem Parkbogen Ost, genauer auf dem Platz vor der alten Ostwache (Gregor-Fuchs-Straße 45). Zwischen 13 und 18 Uhr werden organisiert vom Leipziger Kinderbüro des ortsansässigen Kinderschutzbundes zahlreiche Vereine ein buntes Angebot für Kinder und Jugendliche vorhalten. Weiterlesen.

Erstmals mit Promi-Spiel: FC Landtag gegen FC Leipziger-Cup

5. Leipziger-Cup: Großes Fußball-Familienfest steigt am 11. Juni auf dem Gelände der Sportschule „Egidius Braun“

Leipzigs wichtigstes Fußball-Nachwuchsturnier geht ins spannungsreiche Finale: Am 11. Juni findet der 5. Leipziger-Cup mit seinem Abschlusstag auf dem Gelände der Sportschule „Egidius Braun“ (Abtnaundorfer Straße) seinen Höhepunkt. „Wir freuen uns auf einen schönen Fußballtag für die ganze Familie“, so Dr. Norbert Menke, Geschäftsführer der Leipziger Stadtholding. Weiterlesen.

„Mein Körper gehört mir“ – ein Projekt zur Prävention sexueller Gewalt gegen Kinder

Foto: Diakonie Leipzig

„Mein Körper gehört mir“ – ein Projekt zur Prävention sexueller Gewalt gegen Kinder an der Förderschule für Erziehungshilfe und der 90. Grundschule in Leipzig Sexuelle Gewalt gegen Kinder ist für diese ein extremes, traumatisches Ereignis, welches großes Leiden verursacht und die gesamte weitere Entwicklung negativ beeinträchtigen kann. Aus diesem Grund fand im Mai 2016 im Förderzentrum für Erziehungshilfe in Zusammenarbeit mit der 90. Grundschule ein Präventionsprojekt statt, das sexuelle Gewalt gegen Kinder thematisiert. Auch die Eltern und andere Angehörige waren mit einbezogen. Initiiert wurde das Projekt von der Schulsozialarbeit der Diakonie Leipzig, die an dieser Schule tätig ist. Das Weiterlesen.

Oper Leipzig: Intendanz Ulf Schirmer – 5-Jahres-Resümee

Foto: Kirsten Nijhof

1. Amtsperiode 2011-2016 - Anforderungen und Ziele 2011: Im März 2011 wurde Prof. Ulf Schirmer mit großer Mehrheit von der Stadt Leipzig zum Intendanten der Oper Leipzig bestellt. Als Generalmusikdirektor des Hauses war er bereits seit der Spielzeit 2009/10 tätig. Vorgaben der Politik an den designierten Hausherren, waren „die Gestaltung eines attraktiven, vielfältigen Spielplan in verlässlich hoher künstlerischer Qualität, die Steigerung der Akzeptanz in der Bevölkerung und die damit zusammenhängende Steigerung der Zuschauerzahlen.“ Weiterlesen.

Nach Faitrade-Town auch noch Bio-Stadt

Leipzigs Grüne beantragen eine echte Stadtpolitik für regionale Bio-Produkte

Foto: Ralf Julke

Eigentlich wissen Leipzigs Grüne schon ziemlich genau, wo sie hinwollen und dass am Ende eigentlich alle anderen nachkommen werden. Doch sie wissen auch, dass sie es mit den hartnäckigsten Gegnern zu tun haben: Bequemlichkeit, Gleichgültigkeit und natürlich den klammen Geldbeuteln der meisten Leipziger. Denn dass die moderne Weltnahrungsproduktion ökologischer Wahnsinn ist, wissen eigentlich alle. Nur: Wie ändert man das? Anmelden und weiterlesen.

Drittes Herderfest der Initiative „Für das Politische“ stellt das Thema Wohnen und Mieten in den Mittelpunkt

Am kommenden Sonntag, 12. Juni 2016 lädt die Gruppe „Für das Politische“ zum nunmehr dritten Mal zum Stadtteilfest „Kontrollbereich 04277“ auf dem Herderplatz in Leipzig-Connewitz ein. Im Mittelpunkt des Festes steht in diesem Jahr das Thema des Wohnens und der bezahlbaren Mieten. Weiterlesen.

Holger Böhmann neuer Richter am Bundesverwaltungsgericht

Heute hat der Richter am Oberverwaltungsgericht Holger Böhmann sein Amt als Richter am Bundesverwaltungsgericht angetreten. Herr Böhmann wurde 1966 in Frankfurt am Main geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im Februar 1996 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Greifswald. Im Januar 2000 wurde er zum Richter am Verwaltungsgericht ernannt. Weiterlesen.

Über 300 Besucher feierten Leipziger Lesefest in leichter Sprache

Einfache Worte, kurze Sätze und dazu viele Bilder – so erlebten rund 300 Kinder und Jugendliche heute in der Stadtbibliothek ein Lesefest in leichter Sprache. Sie trafen sich am Vormittag, um Geschichten, Bücher und die Lust am Lesen zu entdecken. Bereits zum dritten Mal fand das Lesefest statt, aber noch nie gab es so viele Anmeldungen aus Förderschulen und Behindertenwerkstätten sowie von jungen Menschen mit Lese- und Schreibschwächen. Weiterlesen.