Artikel vom Mittwoch, 5. Oktober 2016

Juliane Nagel (Linke): Zwei Leipziger Urteile weisen polizeiliche Videografie in die Schranken und stärken Versammlungsfreiheit

Mittlerweile wurden zwei Urteile rechtskräftig, die die 1. Kammer des Verwaltungsgerichtes Leipzig im Juni dieses Jahres gefällt hat. Beide drehen sich um Videografie-Aktivitäten durch die Polizei im Rahmen von Demonstrationen. Juliane Nagel, datenschutzpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag und in beiden Verfahren Klägerin, kommentiert die Urteile des Gerichtes: „Das Verwaltungsgericht hat mit seinen Urteilen das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit gestärkt und die Praxis der Polizei, auch willkürlich Videoaufnahmen von VersammlungsteilnehmerInnen anzufertigen, in die Schranken gewiesen.“ Anmelden und weiterlesen.

Am 15./16. Oktober

Der „Karl May aus Leipzig“: 1. Robert-Kraft-Symposium

Der in Leipzig geborene Schriftsteller Robert Kraft war Kollege und Konkurrent von Karl May. Er hat Abenteuer-, Kriminal- und Science-Fiction-Literatur geschrieben, die den Leser durch die ganze Welt führen. Die hatte er im Gegensatz zu May tatsächlich bereist. Sein turbulentes Leben führte ihn unter anderem nach Konstantinopel, London, Grönland, Ägypten, Libyen, Indien und in die USA. Obwohl er als literarisch interessanter und vielseitiger beurteilt wurde, geriet er beinahe in Vergessenheit. Anmelden und weiterlesen.

Zahlung aus dem Garantiefonds

Wieder 16 Millionen Euro für die Zockerträume der einstigen Sachsen LB

Foto: Ralf Julke

Am Dienstag, 4. Oktober, meldete das Sächsische Finanzministerium die nächste Zahlung aus dem Garantiefonds für die Folgekosten der einstigen Sächsischen Landesbank, die 2008 – nach einem grandiosen Scheitern – hopplahopp verkauft werden musste. Womit damals Finanzminister Stanislaw Tillich (CDU) den Traum von einer eigenen Landesbank beendete. Anmelden und weiterlesen.

globaLE: Chronik eines Staatsverbrechens: Ayotzinapa – Vorstellung der Kampagne gegen Kriegswaffenexport

Am Donnerstag 06.10. zeigt die globaLE um 20 Uhr den Film „Ayotzinapa: Chronik eines Staatsverbrechens“ im Neuen Schauspiel in Lindenau. Im Anschluss an den Film haben die Organisatorinnen und Organisatoren der Veranstaltungsreihe Carlos A. Pérez Ricart vom Lateinamerika Institut der FU Berlin und dem México vía Berlín e.V. als Diskussionspartner nach Leipzig eingeladen. Hierbei soll es auch um die Rolle der Bundesrepublik, den Polizeiabkommen zwischen den beiden Staaten und den Waffenexporten aus Deutschland gehen und die europäische Kampagne gegen den Export von Kriegswaffen nach Mexiko vorgestellt werden. Anmelden und weiterlesen.

Berufsorientierung individuell und vor Ort

Schau rein! Woche der offenen Unternehmen Sachsen vom 13. bis 18. März 2017

„Schau rein!“ ist die jährliche landesweite Möglichkeit, unkompliziert die Berufswelt zu entdecken, Unternehmer kennen zu lernen oder einfach Menschen zu treffen, die bereits im Wunschberuf arbeiten. Vom 13. bis 18. März 2017 öffnen Leipziger Unternehmen für Schüler/-innen aller Schulformen ab Klasse 7 ihre Türen und informieren praxisnah über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten sowie über berufliche Anforderungen. Auch für Unternehmen hat „Schau rein!“ klare Vorteile. Sie können frühzeitig mit potentiellen Nachwuchskräften Kontakt aufnehmen und im besten Fall bereits Ferienjobs und Praktikumsangebote vermitteln. Anmelden und weiterlesen.

Polizeibericht, 5. Oktober: Rosa Luxemburg Dokument gestohlen, Raubstraftaten, Tragischer Unfall

Foto: Rosa-Luxemburg-Stiftung

Aus der Rosa-Luxemburg-Stiftung wurde u.a. ein Tresor gestohlen, in dem sich ein handschriftliches Originaldokument von Rosa Luxemburg befand +++ Gestern Abend wurden drei junge Mädchen in Leipzig-Grünau von einem aggressiven Pärchen beraubt +++ Am Rabet versuchte ein unbekannter Täter, dem Telefon einer 24-Jährigen habhaft zu werden – In allen Fällen werden Zeugen gesucht +++ Heute Morgen ereignete sich in Wahren ein äußerst tragischer Verkehrsunfall, der für eine 55-jährige Busfahrerin tödlich endete. Anmelden und weiterlesen.

„Ich bin ein Fan von härteren Teams, wenn ich dagegenhalten muss“

Benjamin Meschke freut sich auf Begegnung des SC DHfK gegen Melsungen

Foto: Jan Kaefer (Archiv)

Melsungen spielt körperlichen Handball, die Ansprüche der Hessen liegen höher als der derzeitige Tabellenplatz. Der sagt zwar nach sechs Spielen (fünf für Leipzig) noch nichts aus, aber die Gäste könnten gerade deshalb noch zusätzlich angestachelt in der Arena ankommen. Cheftrainer Christian Prokop hält den kommenden Gegner für alles andere als eine Wundertüte. „Sie haben gegen Coburg wegen einer außergewöhnlichen Torhüter-Leistung verloren, sind aber eine starke Mannschaft.“ Geschäftsführer Karsten Günther hofft daher auf besondere Unterstützung des Publikums. Anmelden und weiterlesen.

Ausstellung mit zeitgenössischer Objektkunst

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig zeigt „Things to come“

Mit der Exposition „Things to come“ widmet die Kunsthalle der Sparkasse Leipzig erneut ausschließlich Werken der Objektkunst eine eigene Ausstellung. Vom 5. Oktober 2016 bis zum 8. Januar 2017 zeigt das Haus insgesamt 24 Objekte und Installationen von dreizehn Künstlerinnen und Künstlern. Die Arbeiten, die in Größe und inhaltlicher Aussage vielfältig ausfallen, faszinieren durch ihre individuellen Wirkungen. Die Konzentration auf das Genre ermöglicht es den Besuchern der Kunsthalle, die Vielfalt zeitgenössischer Entwicklungen von Skulpturen und Installationen nachzuempfinden. Anmelden und weiterlesen.

„Sprachbarrieren überwinden – Worte für Frauen“

Neues Programm hilft ausländischen Frauen in Not

Die Sächsische Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, Petra Köpping, hat ein neues Hilfsprojekt aufgelegt. Dieses trägt den Titel: „Sprachbarrieren überwinden – Worte für Frauen“. Darüber können ab sofort die Kosten für Dolmetscherleistungen, die bei der Beratung ausländischer Frauen in psychosozialen Notlagen entstehen, abgerechnet werden. Das betrifft Schwangerschaftskonflikt- sowie Ehe- und Familienberatungen. Anmelden und weiterlesen.

Perspektiven zwischen Leipzig und Moskau erörtert

Wirtschaftsbürgermeister Albrecht führte intensiven Dialog mit russischem Bauminister Michail Men

Die Städte Leipzig und Moskau sehen gute Chancen für eine Vertiefung und Erweiterung ihrer langjährigen, vielseitigen Zusammenarbeit auf den Gebieten des Bauwesens und der Kommunalwirtschaft‎. So lautete der Grundtenor eines aus‎f‎ührlichen Arbeitstreffens des Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit‎, ‎Uwe Albrecht,‎ mit dem Minister für Bauwesen und kommunale Wohnungswirtschaft der Russischen Föderation, Michail Men, am Eröffnungstag‎ der Münchner Immobilienfachmesse Expo Real. Bereits im November kommt es zu einer repräsentativen‎ russischen Beteiligung an der Messe Denkmal in Leipzig, dazu ist das Interesse der russischen Seite an praktischen deutschen Erfahrungen auf dem Gebiet der Fernwärmeversorgung von Wohngebieten und der Sanierung ‎‎der Leitungsnetze Anmelden und weiterlesen.

Studium universale: Facetten der Identität

Das Studium universale der Universität Leipzig begibt sich im Wintersemester auf die Suche nach den verschiedenen Facetten von Identität. Insgesamt 14 Vorlesungen beleuchten dieses Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln, unter anderem aus philosophischer, religiöser, politischer, psychologischer und künstlerischer Sicht. Der neue Zyklus startet am 12. Oktober 2016 mit der Vorlesung „Wer wir sind – die Philosophie der Identität“ von Prof. Dr. Pirmin Stekeler-Weithofer von der Universität Leipzig. Anmelden und weiterlesen.

Der großer „Elefant, Tiger & Co.- Tag“ am 8. Oktober

Zoo-Aktionstage im Zoo Leipzig

Foto: Zoo Leipzig

Zu den traditionellen Zoo-Aktionstagen am 8./9. Oktober öffnet der Zoo Leipzig wieder seine Pforten und gewährt einen besonderen Einblick hinter die Kulissen der Tieranlagen und in den Alltag des Pflegers. Spezielle Kommentierungen, Fütterungen, Kulissenblicke, Tierpflegergespräche, Informationsstände und Bastelaktionen werden von 10:00 bis 17:00 Uhr in allen sechs Themenbereichen des Zoos angeboten. „Die Zoo-Aktionstage zählen zu den beliebtesten Zooveranstaltungen des Jahres. Sie locken stets ein breites Publikum in den Zoo, das an diesen Tagen mit den Tierpflegern ins Gespräch kommen, mehr über die tierischen Bewohner und den Beruf selbst in Erfahrung bringen und sogar beim Futterzubereiten mitmachen kann“, stellt Zoodirektor Anmelden und weiterlesen.

Schlag ins Gesicht Tausender engagierter Ehrenamtlicher

Verena Meiwald (Linke): Sächsischer Fußballverbands-Chef pro Pakt mit AfD

Zum Plädoyer des EU-Abgeordneten und Präsidenten des Sächsischen Fußballverbandes, Hermann Winkler, für CDU/AfD-Koalitionen erklärt die sportpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Verena Meiwald: Mit der Forderung nach einer Koalition von CDU und AfD auf Bundes- und Landesebene offenbart Hermann Winkler fehlendes politisches wie ehrenamtliches Verantwortungsbewusstsein. Dass für manche sächsische CDU-Bundestags- und Landtagsabgeordnete ein Pakt mit den Rechtspopulisten kein Problem wäre, ist bekannt. Wenn aber der Präsident des Sächsischen Fußballverbandes so redet, der für Tausende ehrenamtlicher Sachsen die Verantwortung trägt, ist dies ein Tabubruch. Anmelden und weiterlesen.

Konrad Riedel lässt sich Ablehnung nicht gefallen

CDU-Stadtrat beantragt jetzt einen ordentlichen Maßnahmeplan für ein barrierefreies Neues Rathaus

Foto: Ralf Julke

So geht es nicht, fanden am Wochenende die beiden stellvertretenden Vorsitzenden der Leipziger Senioren-Union, Dr. Johannes Hähle und Dr. Karl Placht. So geht es nicht, findet auch Konrad Riedel selbst, der Vorsitzende der Senioren-Union und Antragsteller in Sachen Barrierefreies Neues Rathaus. Nachdem die Verwaltung seinen Antrag abgelehnt hat, „weil Verwaltungshandeln“, hat er den Antrag jetzt einfach noch einmal neu formuliert. Deutlicher. Anmelden und weiterlesen.

Noch bis zum 12. Oktober zu sehen

Ende der Ausstellung zum Schülerprojekt „125 Jahre Felsenkeller“ naht

Im Rahmen des PEGASUS-Programms „Schulen adoptieren Denkmale“ vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus, in dem sich Schüler intensiv mit einem Denkmal auseinandersetzen, lernten die Teilnehmer der Produktionsschule SCHAUPLATZ das ausgesuchte Baudenkmal „Felsenkeller“ kennen. In Kooperation mit der Leipziger Denkmalstiftung und des Felsenkellers Leipzig entdeckten sie die historische Baukultur und das Objekt näher. Anmelden und weiterlesen.

In Sachsen fehlt es an politischer Kultur

NaturFreunde Sachsen e.V. zu den Vorfällen am Tag der Deutschen Einheit

Die Landesvorsitzende und der stellvertretende Landesvorsitzende, Almut Thomas und Hubert Höfer, der NaturFreunde Sachsen e.V. erklären zu den Vorfällen am Tag der Deutschen Einheit in Dresden: In Sachsen fehlt es an politischer Kultur. „Das von Hass und Vorurteilen geprägte Verhalten einiger Zuschauer im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am in Dresden gegenüber Politikern sind für die NaturFreunde Sachsen ein deutliches Zeichen fehlender politischer und demokratischer Kultur in Sachsen. Dazu gehören Respekt, Toleranz und das Verständnis für demokratische Verhaltensweisen. Anmelden und weiterlesen.

Clemen: „Gewalt und Demokratie sind miteinander nicht vereinabar“

CDU Leipzig verurteilt Anschläge auf Abgeordnetenbüros

Die Leipziger Union verurteilt die neuerlichen Anschläge auf die Büros von Abgeordneten scharf. Insbesondere der wiederholte Angriff auf das Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla ist ein Affront gegenüber dem Rechtsstaat. „Unabhängig von den Äußerungen und Standpunkten eines frei gewählten Abgeordneten gibt es kein Recht auf Gewaltanwendung. Demokratische Debatte und Gewalt sind miteinander unvereinbar“, so Robert Clemen, Kreisvorsitzender. Anmelden und weiterlesen.

Amazon Leipzig: Streik wird fortgesetzt

Auch am Mittwoch wird bei Amazon gestreikt. Diesmal haben die Beschäftigten den Betrieb um 9:00 Uhr verlassen. „Unsere Streiks sollen nicht berechenbar sein, deswegen rufen wir heute ab 9:00 Uhr zum Streik auf“, so Streikleiter Thomas Schneider. Am Dienstag hatte ver.di schon ab 6:30 Uhr zum Streik aufgerufen. Anmelden und weiterlesen.

Zusätzliches Fachpersonal in 160 Kitas für Kinder mit Förderbedarf

Kitas erhalten Unterstützung für benachteiligte Kinder

160 sächsische Kitas, die einen hohen Anteil an Kindern mit Lern- und Lebensschwierigkeiten haben, erhalten zusätzliche personelle und fachliche Unterstützung. Sie haben sich erfolgreich für das EU-Förderprogramm beworben und können nun eine zusätzliche sozialpädagogische Fachkraft im Umfang von 30 Stunden wöchentlich einstellen. Der Eigenanteil der Kitaträger an den Personalkosten beträgt dabei fünf Prozent. Anmelden und weiterlesen.