Artikel aus der Rubrik Melder

Schaper/Wehner zu den aktuellen Rentenerhöhungen: Gemeinsame Initiative der Ost-Regierungen gegen Rentenmauer notwendig!

Zum 1. Juli 2015 steigen die Renten in Ostdeutschland um 2,5 und in Westdeutschland um 2,1 Prozent. Dazu erklären die sozialpolitische Sprecherin Susanne Schaper und der Sprecher für Seniorenpolitik der Fraktion Die Linke, Horst Wehner: So sehr wir die Rentensteigerungen grundsätzlich begrüßen: Gerade für sächsische Rentnerinnen und Rentner besteht kein Anlass zu Jubelfeiern. Viele, vor allem Frauen, erhalten nach wie vor eine so niedrige Rente, dass sie auf ergänzende Altersgrundsicherung angewiesen sind. Diese liegt auf Sozialhilfeniveau. Weiterlesen.

Polizeibericht, 30. Juni: Dieb landet in der JVA, Dubiose Gäste, Böse Überraschung

Foto: L-IZ.de

Für einen 20-Jährigen hatte eine günstige Gelegenheit ein Nachspiel +++ In Grünau nahm ein 59-Jähriger die falschen Gäste mit nachhause +++ Eine böse Überraschung erlebte ein Mitarbeiter einer Gaststätte +++ Der Fahrer eines Sattelschleppers missachtete die Vorfahrt und erfasste einen 17-Jährigen Mopedfahrer. Weiterlesen.

meinkitaplatz-leipzig.de startet am 1. Juli mit neuen Funktionen

Am 1. Juli startet das überarbeitete Elternportal www.meinkitaplatz-leipzig.de. Mit dem Portal regelt die Stadt Leipzig die Suche nach einem Betreuungsplatz in den kommunalen Kitas und in Kitas in Freier Trägerschaft neu. Voraussetzung für einen Betreuungsvertrag sowohl in den kommunalen Einrichtungen als auch denen der freien Träger ist künftig eine Bedarfsanmeldung. Auch dafür wird das Kita-Online-Portal um die Möglichkeit erweitert, einen Elternaccount anzulegen. Weiterlesen.

Fehlende Willkommenskultur in Sachsen ist Ausdruck von chronischem Regierungsversagen der CDU

Zur heute von der Staatskanzlei veröffentlichten Umfrage von TNS Emnid in Sachsen erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Die Sachsen sind im Bundesvergleich überdurchschnittlich hellsichtig, wenn es darum geht, den Nutzen von Zuwanderung als Instrument gegen Überalterung und für intakte Rentenkassen zu begreifen (69 zu 60 bzw. 51 zu 47 Prozent). Zugleich glauben nur 38 Prozent der Sachsen, dass Migranten vor Ort willkommen geheißen werden - bundesweit sind es 59 Prozent. Weiterlesen.

Constanze Krehl: "Besser spät als nie"

Abschaffung der Roaming-Gebühren für 2017 beschlossen

Das Europäische Parlament hat sich in der Nacht zu Dienstag mit den EU-Mitgliedstaaten auf die Abschaffung der Roaming-Gebühren geeinigt. Nach langwierigen Verhandlungen steht nun fest: In zwei Jahren fallen die erhöhten Entgelte für das Telefonieren, den Versand von SMS und die Nutzung von mobilen Daten im Ausland weg. Die sächsische Europaabgeordnete Constanze Krehl begrüßt die Einigung. Weiterlesen.

Engelsdorf: Bebauungsplan für neue Ortsmitte südlich der Hugo-Aurig-Straße soll aufgestellt werden

Auf einem derzeit großenteils brachliegenden Gelände im südlichen Teil Engelsdorfs soll schrittweise eine neue Ortsmitte mit Einzelhandels- und Diensteistungseinrichtungen, Wohnmöglichkeiten und sozialer Infrastruktur sowie mit entsprechenden Grünbereichen entstehen. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau im September die Vorlage zur Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans in den Stadtrat einbringen. Weiterlesen.

Orkan “Niklas”: Baumarbeiten danach kosteten rund 14.500 Euro

Die durch den Orkan "Niklas" verursachten Kosten für die Beseitigung von Schäden an Bäumen lagen bei etwa 14.500 Euro. Dies geht aus der Sitzung der Verwaltungsspitze hervor. Insgesamt waren beim Unwetter in Leipzig am 30. und 31. März dieses Jahres 29 Bäume gestürzt oder mussten gefällt werden, weil sie nicht mehr standsicher waren. Weiterlesen.

Online-Petition "Nein zu Sparpolitik! Ja zur Demokratie!"

Griechenland: Attac unterstützt “Nein”-Kampagne

Attac Deutschland ruft dazu auf, ein Nein der griechischen Bevölkerung zum Kürzungsdiktat der Europäischen Union durch vielfältige Aktionen zu unterstützen. Damit folgt das globalisierungskritische Netzwerk einem Appell der europäischen Versammlung sozialer Bewegungen am Wochenende in Athen. Weiterlesen.

SPD Leipzig zum Fernbusterminal: Schnittstellen zentral bündeln ist sinnvoll und richtig

Mathias Weber, der verkehrspolitische Sprecher der Leipziger SPD-Fraktion: "Grundsätzlich begrüßen wir die Einigung mit dem Eigentümer der Flächen östlich des Hauptbahnhofs, um dort einen Fernbusterminal zu errichten. Es ist gut, dass am zentralen öffentlichen Verkehrsknoten der Stadt der Fern- und Reisebusbahnhof seinen Platz finden soll. Es ist sinnvoll die Schnittstellen zwischen Nah- und Fernverkehr möglichst zentral zu bündeln und so die Umsteigebeziehungen zu verbessern." Weiterlesen.

"2. GesprächsMitte"

SPD-Abgeordnete aus Leipzigs-Mitte laden ein

Die drei SPD-Abgeordneten für Leipzig-Mitte, Katharina Schenk (Stadträtin), Heiko Oßwald (Stadtrat) und Dirk Panter (Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag) laden zur zweiten Auflage von "GesprächsMitte" ein. Sie findet statt am Donnerstag, dem 2. Juli, um 18:00 Uhr in der DenkBar, Zentralstr. 1, 04109 Leipzig (www.spd-denkbar.de). Weiterlesen.

ASF Leipzig: ElterngeldPlus ist guter Schritt hin zur Gleichstellung

Am 1. Juli 2015 ist der Startschuss für das neue ElterngeldPlus, das im November 2014 im Deutschen Bundestag beschlossen wurde. Eltern, deren Kinder ab dem 1. Juli 2015 geboren werden, können von der neuen Regelung profitieren. Wenn diese nach der Geburt des Kindes Teilzeit arbeiten möchten, können sie die Bezugszeit des Elterngeldes verlängern: Aus einem Elterngeldmonat werden dann zwei ElterngeldPlus-Monate. Weiterlesen.

Daniela Kolbe zur Bleiberechtsänderung: “Bleiberechtsgesetz ist ein Kompromiss mit sozialdemokratischem Stempel!”

Für heute 14:00 Uhr hat das "Bündnis für Bedingungsloses Bleiberecht" zu einer Kundgebung vor dem Bürgerbüro der Leipziger SPD-Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe in der Rosa-Luxemburg-Straße 19/21 aufgerufen. Anlass ist der "Gesetzentwurf zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung", der am Donnerstag, 2. Juli 2015 im Bundestag verabschiedet werden soll. Weiterlesen.

Projekt für Kinder: Junge Ranger erkunden die Natur

Über ein neues Projekt für Kinder können sich Interessierte an diesem Sonntag, 5. Juli, ab 15 Uhr bei einem Schnuppertag in der Auwaldstation Lützschena informieren. Unter Begleitung von Naturwissenschaftlern, Fachexperten und einem festem Ansprechpartner entdecken Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren ein Jahr lang (einen Samstag im Monat) auf ganztägigen Exkursionen, Fahrrad- und Paddeltouren, mit Experimenten und Spielen den Auwald und Umgebung. Weiterlesen.

Vortrag am 2. Juli

Vom Jacobshospital zum Universitätsklinikum: Leipziger Medizingeschichten

Foto: Thomas M. Goerlich

Die Medizinische Fakultät der Universität Leipzig besteht seit 1415. Die zweitälteste, durchweg existierende universitäre Ausbildungsstätte kann auf eine spannende und wechselvolle 600-jährige Geschichte zurückblicken. Am 2. Juli, 19 Uhr, begibt sich Dr. med. Thomas M. Goerlich in der Bibliotheca Albertina auf eine unterhaltsame Zeitreise durch ausgewählte Epochen der Leipziger Universitätsmedizin. Weiterlesen.

Auf Spurensuche

Jüdisches Leben in Leipzig und Markkleeberg am Beispiel von Familie Bamberger

Schüler der Rudolf-Hildebrand-Schule präsentieren ihre aktuellen Projektarbeiten zum Thema Jüdisches Leben in Leipzig und Markkleeberg und begrüßen die Zeitzeugin Steffi Segermann (geb. Bamberger) aus Israel, die einst mit ihrem Bruder Henri und ihren Eltern Olla und Ludwig Bamberger in Markkleeberg zu Hause waren. Weiterlesen.

Bürgersprechstunde zu “Neobioten” wie Nutrias und Waschbären

Nutrias, Waschbären oder der Riesenbärenklau sind in Leipzig nichts Ungewöhnliches mehr. Zu den massiven Problemen, welche die sogenannten "Neobioten" für einheimische Arten mit sich bringen, informiert Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal gemeinsam mit Biologen in einer Bürgersprechstunde am Montag, 6. Juli, von 17 bis 18:30 Uhr im Evangelischen Pfarramt Schleußig (Bethanienkirche, Stieglitzstraße 42). Weiterlesen.