Artikel aus der Rubrik Melder

RB Leipzig

Sumusalo geht, Reyna kommt

Kurz vor Schließung des Transferfensters haben die Rasenballer nochmal zugeschlagen. Yordi Reyna kommt als Quaschner-Ersatz von RB Salzburg. Mikko Sumusalo verlässt die Leipziger Richtung Ostsee. Der peruanische Nationalspieler Yordy Reyna wechselt mit sofortiger Wirkung leihweise bis Saisonende zu RB Leipzig. Der Stürmer war zuletzt vom FC Red Bull Salzburg an den SV Grödig ausgeliehen. Weiterlesen.

Städtisches Klinikum St. Georg

Leipzigs Stadtkrankenhaus nimmt im Frühjahr neue Operationssäle in Betrieb

Foto: Klinikum St. Georg gGmbH

Auch ein Stadtkrankenhaus muss auf dem neuesten Stand bleiben. Auch dann, wenn die Gelder eigentlich denkbar knapp sind. Das Städtische Klinikum St. Georg hat nun rund 15,7 Millionen Euro in neue, zusätzliche Operationssäle in enem Erweiterungsbau investiert. Am Donnerstag, 29. Januar, war offizielle Einweihung des neuen Gebäudetraktes. Weiterlesen.

Erste Metall-Tarifverhandlung Sachsen ohne Ergebnis vertagt

IG Metall Leipzig ruft zu ersten Warnstreiks am heutigen Freitag auf

Ohne Annäherung endete gestern in Radebeul die erste Tarifverhandlung für die rund 160.000 Beschäftigten in der sächsischen Metall- und Elektroindustrie. Die IG Metall fordert 5,5 Prozent höhere Einkommen für die Dauer von zwölf Monaten, verbesserte und flexible Altersübergänge und einen Anspruch auf Bildungsteilzeit und hatte dies in der Verhandlung ausführlich begründet. Weiterlesen.

Hauptrunde der EHF Champions League

HC Leipzig am Freitag gegen Vardar Skopje

Foto: Jan Kaefer

Am morgigen Freitag (Anwurf 19:30 Uhr) steht für den deutschen Rekordmeister HC Leipzig das erste Hauptrundenspiel der diesjährigen Champions League Saison an. Zu Gast in der Messestadt ist das mazedonische Spitzenteam Vardar Skopje, das von dem russischen Multimillionär Sergej Samsonenko finanziert wird und bei dem die finanzielle Ausstattung nicht zum begrenzenden Faktor zählt. Beide Clubs treffen erstmals in einem Spiel aufeinander. Weiterlesen.

Aufnahme von Flüchtlingen kein Feld für Schnellschüsse

Holger Mann (SPD): Informationspolitik des Innenministeriums zu Erstaufnahmeeinrichtung verbesserungswürdig

Zur gestern per Pressemitteilung kommunizierten Entscheidung des Sächsischen Innenministeriums in Leipzig - Dölitz ein Interim für die Erstaufnahme von Flüchtlingen einzurichten, erklärt der Leipziger Landtagsabgeordnete Holger Mann (SPD): „Die einseitig durch das Ministerium von Innenminister Markus Ulbig erfolgte Mitteilung über die Herstellung eines Interims zur Erstaufnahme von Flüchtlingen hat mich überrascht. Offensichtlich war dies weder innerhalb der Koalition noch gegenüber der Stadt Leipzig kommuniziert. Weiterlesen.

Angriffe der auf Polizeirevier

Hassan Soilihi Mzé (SPD): Vandalismus – sinnlos und inakzeptabel

Zu dem gestern Nacht erfolgten Angriff auf die Polizeiwache in Plagwitz erklärt Hassan Soilihi Mzé, Vorsitzender der SPD Leipzig: „Angriffe wie der auf das Polizeirevier Südwest gestern Nacht oder auf den Polizeiposten Connewitz vor drei Wochen sind keine Form der Meinungsäußerung, sondern sinnlos und schlichtweg inakzeptabel. Ob Körperverletzung oder Sachbeschädigung, Gewalt stellt grundsätzlich kein Mittel der politischen Auseinandersetzung dar. Weiterlesen.

Christian Hartmann (CDU): Trotz Spaltung bei Pegida muss die Politik den Dialog fortsetzen

Zum angekündigten Austritt von fünf Vereinsmitgliedern beim Pegida e.V. in Dresden und der damit eingeleiteten Spaltung der Bewegung, erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Hartmann: „Auch wenn man zunächst die weitere Entwicklung bei und um Pegida abwarten muss, ist eines sicher: Die Probleme werden mit der Aufspaltung nicht gelöst. Genauso wenig werden sich die Sorgen und Ängste der bisherigen Demonstrationsteilnehmer in Luft auflösen. Weiterlesen.

Riesen wollen „Fluch von Wedel“ besiegen

Spielankündigung: SC Rist Wedel vs. Uni-Riesen Leipzig

Foto: Jan Kaefer

Am kommenden Sonnabend, 31. Januar, um 19:00 Uhr treffen die Leipziger Korbjäger am 20. Spieltag der ProB auswärts auf den Tabellenvierten SC Rist Wedel. In der Vorsaison scheiterten die Uni-Riesen im Play-Off Viertelfinale an den Randhamburgern und zogen bei beiden Auftritten in der Halle „Am Steinberg“ den Kürzeren. Neues Spiel, neues Glück heißt es an diesem Wochenende. Weiterlesen.

Bus- und Straßenbahnverkehr am Freitag

Erhebliche Einschränkungen im LVB-Angebot durch mehrere Demonstrationen

Erhebliche Einschränkungen im LVB-Angebot. Foto: L-IZ.de

Aufgrund mehrerer angemeldeter Demonstrationen ist damit zu rechnen, dass es am Freitag, 30. Januar von 14:00 Uhr bis voraussichtlich 22:00 Uhr, zu erheblichen Einschränkungen für die Kunden der Leipziger Verkehrsbetriebe im Bus- und Straßenbahnverkehr auf dem Innenstadtring sowie auf den angrenzenden Bereichen kommen wird. Weiterlesen.

Muss geächtet werden

Albrecht Pallas (SPD): Angriffe auf Polizei nehmen wir nicht hin

„Sachsens Polizei hat einen hohen Stellenwert in der Politik, sie hat einen hohen Stellenwert in der sächsischen Regierungskoalition“, erklärte Albrecht Pallas am Donnerstag im Landtag.  Das könne man etwa an den Maßnahmen ablesen, die CDU und SPD im Koalitionsvertrag vereinbart hätten. Pallas verwies unter anderem darauf, dass die personelle Situation bei der Polizei grundsätzlich angegangen und dabei auch Personal und Gewerkschaften beteiligt werden sollen.  Weiterlesen.

Angriff auf Polizeistation

Christian Hartmann (CDU): Gewalt gegen Polizisten ist ein Angriff auf unseren Rechtsstaat

Zur heutigen aktuellen Landtagsdebatte zum Thema: "Welchen Stellenwert hat die Polizei in Sachsen?" und zum erneuten Angriff auf eine Polizeistation in Leipzig in der vergangenen Nacht, erklärt der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Hartmann: „Die Polizei übt das Gewaltmonopol des Staates aus und sichert unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung. Allein daran lässt sich schon der enorme Stellenwert ableiten. Weiterlesen.

„Weiter so“ der CDU unverantwortlich

Rico Gebhardt (Linke): Diplomatie und Gesprächstherapie sind kein Ersatz für politische Taten

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte über Bürgerdialog erklärt Rico Gebhardt, Vorsitzender der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: Die CDU will den Dialog an einen „Diplomaten“ delegieren, Frank Richter, ansonsten die Staatskanzlei ein paar unverbindliche Foren veranstalten lassen und selbst so weitermachen, als wäre nichts passiert. Damit wird sie ihrer Regierungsverantwortung nicht gerecht, die sie seit 25 Jahren in Sachsen trägt.  Weiterlesen.

Protest gegen Legida

Leipziger SPD-Abgeordnete rufen zu erneuter Teilnahme an den Protesten auf

Die selbsternannte Bürgerbewegung „Legida“ lädt für Freitag, 30. Januar 2015, zu ihrem nunmehr dritten „Abendspaziergang“ ein. Auch in dieser Woche formiert sich ein breiter Gegenprotest. Dazu erklären die Leipziger SPD-Abgeordneten Constanze Krehl (MdEP), Daniela Kolbe (MdB), Holger Mann (MdL) und Dirk Panter (MdL): „Mehr als 20.000 Leipzigerinnen und Leipziger haben am vergangenen Mittwoch an den vielfältigen, gewaltfreien Protesten gegen Legida teilgenommen und damit zum wiederholten Male gezeigt, dass in unserer Stadt kein Platz für Menschenfeindlichkeit und Rassismus ist. Weiterlesen.

Gewalt gegen Polizeibedienstete

Grüne verurteilen Angriff auf Polizeidienststelle in Leipzig-Plagwitz

Die Leipziger Grünen verurteilen den Angriff auf die Polizeidienststelle in Leipzig-Plagwitz, die in der vergangenen Nacht von Unbekannten mit Steinen und Farbbeuteln beworfen wurde. Dazu erklärt Dr. Claudia Maicher, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Wir verurteilen die Angriffe auf die Polizeidienststelle in Plagwitz. Die Menschen in Leipzig haben in den vergangenen Wochen gezeigt, dass sie Weltoffenheit friedlich leben. Dazu gehört auch das Eintreten gegen Gewalt und der Einsatz für von Gewalt Betroffene. Auf Seiten der demokratisch Engagierten in unserer Stadt wünscht sich niemand gewalttätige Angriffe." Weiterlesen.

Das Büro für Ratsangelegenheiten informiert

Start für Online-Petitionen

Ab heute (29.01.2015) können Petitionen an die Stadt Leipzig auch online eingereicht werden. Ein entsprechendes Formular findet sich im Ratsinformationssystem (https://ratsinfo.leipzig.de). Auf der Plattform, deren Einführung auf einen Stadtratsbeschluss zurückgeht, werden alle laufenden und abgeschlossenen Petitionen an den Stadtrat mit ihrem jeweiligen Bearbeitungsstand aufgelistet. Für die laufenden Petitionen ist zudem eine Online-Mitzeichnung möglich. Die Plattform ist unter www.leipzig.de/onlinepetition zu finden. Weiterlesen.

Demokratische Kultur im Freistaat

Christian Hartmann: CDU-Fraktion für mehr Bürgerdialog

Die CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages will den Bürgerdialog als wesentlichen Bestandteil der demokratischen Kultur im Freistaat weiter vertiefen. „Gerade angesichts der aktuellen Entwicklungen ist es jetzt ist es wichtig, den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in unserem Land fortzuführen und auszubauen“, sagte der innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Hartmann heute in der aktuellen Plenardebatte. Weiterlesen.

Bürgerdialog

Henning Homann (SPD): Dialog nicht nur mit den Lauten

„Dialog ist richtig, aber bitte nicht nur mit den Lauten, Schrillen und Aggressiven“, erklärte Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender und Sprecher für demokratische Kultur der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag in der Aktuellen Debatte „Demokratische Kultur in Sachsen – Wie kann der Bürgerdialog gelingen?“, am Donnerstag im Landtag. In der Politik darf es nicht darum gehen, wer am lautesten ist, sondern darum, wer die besten Argumente hat. Lassen Sie uns auch den leisen Kritikern zuhören. Lassen Sie uns den Minderheiten zuhören. Lassen Sie uns denen zuhören, die kein oder noch kein Wahlrecht haben, wie Kindern oder Migratinnen und Migranten.“ Weiterlesen.

Unterstützung bei Kommunikationsstrukturen

Juliane Nagel: Linke begrüßt Interims-Erstaufnahmeeinrichtung in Leipzig

Am 28.01.2015 gab das Sächsische Innenministerium bekannt, dass ab Juli 2015 eine Interims-Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in der Friedrikenstraße in Leipzig-Dölitz errichtet wird. Dort sollen 300 bis 350 Menschen unterkommen, bis die neue Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann-Straße in Leipzig-Gohlis fertig gebaut ist. Dies ist für das 2. Halbjahr 2017 geplant. Weiterlesen.

Leipzig vor Legida-Demo

Jürgen Kasek (Grüne): Notwendig ist eine entschlossene aber gewaltfreie Haltung

„Am Freitag will erneut der deutlich ins rechtsextreme Spektrum reichende PEGIDA-Ableger Legida in Leipzig aufmarschieren. Bündnis 90/Die Grünen beteiligen sich auch an diesem Abend an den Demos für Weltoffenheit und für den Schutz von Geflüchteten“, so der Grünen-Landesvorsitzende Jürgen Kasek. „Niemand kann mehr ernsthaft behaupten, bei Legida würde es sich um eine Demo ‚besorgter Bürger‘ handeln. Übergriffe von Legida gegen Presse und Gegendemonstranten, massenhaft vermummte Hooligans und Nazis waren vergangene Woche an der Tagesordnung.“ Weiterlesen.