Artikel vom Dienstag, 10. Januar 2012

Kürzungsdebatte um Leipzigs Kultur: Förderkreis der Oper nagelt zehn Kulturthesen an die Rathaus-Pforte

Wenn man den Teufel an die Wand malt, dann kommt er auch. So könnte man das interpretieren, was den Förderkreis der Oper jetzt auf den Plan gerufen hat. Dort ist man nämlich die ständigen Schließungs-Diskussionen hinsichtlich der Leipziger Kulturszene leid. In Person des Vorsitzenden Wolfgang Ramsner zeigt man sich darüber verärgert und nagelte symbolisch 10 Kulturthesen an das Tor des Leipziger Rathauses.
Weiterlesen

AWO-Umfrage zum Rechtsextremismus bestätigt: Den Meisten ist die unterschwellige Menschenfeindlichkeit bewusst

"Rechtes Gedankengut droht immer gesellschaftsfähiger zu werden, das haben auch die Bürger erkannt", erklärt der AWO Bundesvorsitzende Wolfgang Stadler angesichts der Umfrageergebnisse des neuesten AWO-Sozialbarometers. Dafür wurden im Januar repräsentativ 1.000 Personen befragt. Und während Politiker im Land gern noch herumdrucksen, sehen die meisten Bürger das Problem sehr realistisch. Weiterlesen

Neue Verkehrszahlen für die B87: Die Planzahlen für den Neubau sind reine Luftnummern

Auch die deutschen Schulden (2 Billionen Euro) kommen nicht aus dem Nichts. Hier stecken reihenweise überdimensionierte Großprojekte drin, die niemand braucht. Und immer noch treiben die Schuldenmacher neue Projekte an - wie die B87 neu, die in der geplanten Dimension viel zu groß ist. Jetzt liegen die neuen Zählungen des Bundesamtes für Straßenwesen vor. Die alten Prognosen haben nichts mit der gezählten Realität zu tun. Weiterlesen

Anhörung zur sächsischen Hochschulpolitik: Opposition fordert Staatsregierung zum Umsteuern auf

Am Montag, 9. Januar, gab's im Sächsischen Landtag die öffentliche Sachverständigenanhörung zur Hochschulentwicklungsplanung in Sachsen. Und die geriet aus Sicht der Opposition für die Staatsregierung und speziell die Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer zu einem Desaster. Unübersehbar wurde, dass die Kürzungen weder den Bildungszielen des Freistaates entsprechen noch den tatsächlichen Zahlen des Jahres 2012. Weiterlesen

Laura, Sophie, Jasmin und Kim: Vier eineiige Frühchen in Leipziger Uniklinikum

Wer schon einmal ein solches Würmchen in der Hand gehalten hat, weiß, um was es geht. Früh geborene Kinder liegen wie zerbrechliche Küken in der Hand und man hat Angst, sie mit der kleinsten Bewegung zu verletzen. Dabei erweisen sich diese zarten Westen als zähe Kämpfer. Das nicht auch zuletzt dank der Fortschritte in der Neonatologie. Fortschritte, von denen auch die eineiigen Vierlinge profitieren, die am Freitag, 6. Januar, im Uniklinikum per Kaiserschnitt zur Welt kamen.

Weiterlesen

Kürzungen in Sachsens Hochschulen: Leitung der Uni nimmt kritisch zum „Hochschulentwicklungsplan“ Stellung

Sachsens Wissenschaftsministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) nennt, wenn es um die von ihr verordneten Kürzungen im Hochschulbereich geht, immer wieder die demografische Entwicklung im Freistaat als Grund. Daraus folgend würden die Abiturienten- und die Studierendenzahlen sinken, also muss bei den Hochschulen gekürzt werden. Bockmist, sagt dazu Dr. Thomas Lenk, Prorektor für Entwicklung und Transfer. Natürlich nicht so drastisch. Weiterlesen

Schwarwels Fenster zur Welt: Auf Kurs

Na bitte, geht doch. Mit einer erfreulichen Mitteilung wartete gestern die C-Promi-Resterampe Dschungelcamp auf. In der aktuellen Staffel erwartet man also auch einen, der sich damit auch weiterhin um das beliebte Gaga-TV verdient machen kann. Ein mutiger Schritt von "Rammeln-Töten-Lallen" ist es dennoch. Weiß man doch bei Wulff nie, wie weit es im Niveau noch abwärts gehen kann.
Weiterlesen

Vollstreckung: Ein Dresden-Krimi der rasanten Art

Was dem fhl Verlag für seine Krimis eigentlich nur noch fehlt, ist eine gute Reihengestaltung. Die Cover sind brav, meist zu zurückhaltend. Und sie zeigen nicht, dass im kleinen Leipziger Verlag mittlerweile mancher Kriminalroman erschienen ist, der reif ist für den Deutschen Krimi-Preis. Dieser Krimi hier zum Beispiel, in dem einmal nicht Leipzig der Tatort ist, sondern Dresden. Weiterlesen