Tag: 29. Februar 2012

Sport·Fußball

Sachsenpokal: RB Leipzig unterliegt beim FSV Zwickau 1:2

Aus der Traum vom DFB-Pokal. RB Leipzig unterlag am Mittwochabend im Viertelfinale des Sachsenpokal dem FSV Zwickau mit 1:2. Die Rot-Weißen erlebten vor 2.000 Zuschauern ein Deja-Vú. Die Westsachsen kegelten Rasenball schon in der Saison 2009/10 aus dem Wettbewerb. RB-Trainer Peter Pacult vertraute gegen den Oberligisten auf dieselbe Elf, die am Sonntag beim TSV Havelse ein Remis holte.

Kultur·Film & TV

Neu im Kino: Devil Inside

Seit 2005 "Der Exorzismus von Emily Rose" erfolgreich in den Kinos lief, stehen Teufelsaustreiber bei Hollywood-Produzenten wieder hoch im Kurs. Vergangenes Jahr führte Anthony Hopkins in "The Rite" einen jungen Priester in das jahrhundertealte Ritual ein. Und 2010 erlebte in der Mockumentary "Der letzte Exorzismus" ein hochstapelnder Priester sein dämonisches Wunder.

Leben·Fälle & Unfälle

Rechtsterrorismus: Beate Zschäpe bleibt in Haft

Beate Zschäpe bleibt in Untersuchungshaft. Das entschied am Dienstag der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofes. Die mutmaßliche Rechtsterroristin hatte sich gegen den Haftbefehl wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung und der besonders schweren Brandstiftung gewandt. Ihre Einwendungen erachtete die Kammer für unbegründet erachtet.

Leben·Gesellschaft

Der Stadtrat tagt: Leipzig bekennt sich zur Gleichstellung von Mann und Frau auf lokaler Ebene – Europäische Charta soll unterzeichnet werden

Die Gleichstellung von Frau und Mann ist zwar im Gesetz formal festgelegt- aber in der Realität ist sie noch lange nicht angekommen. Das hat auch der Mitte Februar veröffentlichte Gleichstellungsbericht der Stadt Leipzig ergeben: Frauen verdienen hier immer noch 17% weniger als Männer- und das obwohl in dieser Stadt die weibliche Bevölkerung überwiegt.

Leben·Familie & Kinder

Der Stadtrat tagt: Verwaltung muss Betreuung für Kinder von Ratsmitgliedern bereitstellen

Kinder gehören nicht in eine Ratsversammlung - oder? Manchmal geht es eben nicht anders, wenn das andere Elternteil arbeiten muss und das Kind noch nicht alt genug für eine Kindertagesstätte ist. Immer das Kind im Blick, wenn es durch die Sitzreihen flitzt, oder raus aus dem Sitzungssaal, wenn der Nachwuchs allzu quengelig wird, ist das Elternteil von seiner originären Aufgabe abgelenkt: nämlich den Anträgen und Beschlüssen folgen.

Politik·Leipzig

Der Stadtrat tagt: Polizei erhält Stimmrecht im Drogenbeirat

Im Drogenbeirat der Stadt Leipzig haben künftig alle Mitglieder ein Stimmrecht- wenn sie das wünschen. Das hat die Ratsversammlung am 29. Februar mehrheitlich entschieden - dagegen waren die Linke und die Grünen. Die Initiative ging auf einen CDU-Antrag zurück, der allerdings nur der Polizei eine vollwertige Mitgliedschaft verschaffen sollte. Die Verwaltung räumte in ihrem Standpunkt aber allen im Drogenbeirat Mitwirkenden ein Stimmrecht ein. Vor der Abstimmung debattierten die Fraktionen über Sinn und Unsinn des Antrags.

Politik·Leipzig

Polizei soll vollwertiges Mitglied im Drogenbeirat werden: SPD-Stadtrat Christopher Zenker zum aktuellen Thema

Die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat will mit ihrem Antrag erreichen, dass die Leipziger Polizei eine vollwertige Mitgliedschaft mit Stimmrecht im Drogenbeirat erhält. Dieser Antrag steht am heutigen 29. Februar auf der Tagesordnung der Ratsversammlung. Dort wird SPD-Stadtrat Christopher Zenker für seine Fraktion zum Thema ans Redenerpult treten. Im Interview mit L-IZ.de bezieht Zenker schon vorab Stellung.

Politik·Region

Freie Wähler Markranstädt fordern Transparenz: Gutachter soll öffentlich zum Sportcenter Stellung nehmen

Transparenz ist einer der Grundpfeiler einer funktionierenden und gesunden Demokratie. Sie ist aber auch immer wieder Anlass für heftige Diskussionen darüber, wie weit Transparenz gehen kann oder darf. Ein gutes Beispiel dafür: Der nicht enden wollende Rathauskrieg von Markranstädt. Kritiker der Rathausführung werden nicht müde, eben genau jene Transparenz zu fordern - wie jetzt im Streit um das Gutachten zu den Schäden im Sportcenter.

Wirtschaft·Firmenwelt

Es darf gebaut werden: Landesdirektion erteilt weitere Genehmigung zur Werkserweiterung von Porsche

Die Landesdirektion Leipzig hat der Porsche Leipzig GmbH die Zulassung hinsichtlich der Immissionsschutzrechte zum vorzeitigen Beginn für weitere Baumaßnahmen im Hinblick auf die Erweiterung der bestehenden Montage erteilt. Der zweite Teilabschnitt "Erweiterung Montage" beinhaltet die Gebäudeteile Montage, Neubau eines Kompetenzcenters als auch Änderungen in der Elektroversorgung.

Mediathek·Karikaturen·Leben·Satire

Schwarwels Fenster zur Welt: Moralverzicht

Ihr armen Irren. Was glaubt ihr eigentlich, wer Euch Arbeit, Brot und Wohnstatt gibt? Wir, die Reichen, die wir für diese Aufgabe Einschränkungen hinnehmen und in gated communitys leben müssen. Wer macht wohl die schönen Gesetze für Euch? Nun, Ihr ahnt es. Und was bitteschön soll immer dieses widerliche neuproletarisch-bürgerliche Mitmach-Getue?

Melder vom 29.2.2012

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

Scroll Up