Artikel vom Dienstag, 24. Juni 2014

WM abseits der Pfade (3) – Nette Menschen in Tabatinga und jede Menge Motorräder

Tabatinga ist toll. Das Wetter bestimmt den Tagesablauf. Es regnet 2-3 Mal am Tag recht heftig und dann wird eben gegessen und die übrige Zeit gearbeitet. Wobei sich dabei alles ums Motorrad dreht. Ich nehme an, 80 Prozent der Einwohner hier sind Motorradtaxifahrer. Aber anstatt auf Kundschaft zu warten, wird ständig die Hauptstraße hoch- und runtergefahren. Das hat irgendwie etwas von Kirmes, ist aber ganz witzig.
Weiterlesen

Kürzungen in der Bildung verhindern: Konferenz Sächsischer Studierendenschaften ruft zur Demonstration auf

Was sind heutzutage Kitas, Schulen, Hochschulen, Jugend- und Sozialarbeit oder Kultur noch wert? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Demonstration, die am Mittwoch unter dem Motto "Kürzer geht's nicht - Bildung braucht Zukunft" von der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften zusammen mit einem Breiten Bündnis an Unterstützerinnen stattfindet. Weiterlesen

Nach Beleidigung: Gegenwind für sächsischen AfD-Vize Thomas Hartung

Thomas Hartung steht aufgrund beleidigender Äußerungen unter Druck. Der sächsische AfD-Vize hatte auf seinem Facebook-Profil über den Spanier Pablo Pineda gelästert, der trotz Trisomie 21 einen Hochschulabschluss erworben hat. Nach einem Proteststurm im Netz folgte nun auch die Kritik aus der eigenen Partei. Die TU Dresden, an welcher Hartung als freier Dozent lehrt, verlangt eine Erklärung vom sächsischen Politiker.
Weiterlesen

Gundolf Nandico im Gespräch über das Scheitern des Theaterzentrums West: „Eine Lösung ist dringend erforderlich“

Das Theaterzentrum für den Leipziger Westen war eigentlich beschlossene Sache. LOFFT, Leipziger Tanztheater, Westflügel und Schaubühne Lindenfels sollten unter einem Dach die Energien der Freien Szene Leipzigs bündeln. Standorte wurden diskutiert, Finanzierungsmodelle erarbeitet. Doch dann kam alles ganz anderes. Das Kulturdezernat hat nach der Prüfung beschlossen das Zentrum für die Freie Szene doch nicht zu unterstützen. Die Szene reagierte konsterniert - milde ausgedrückt.
Weiterlesen

Christiane Naumann vom Ökolöwen im L-IZ-Interview: „Die Lage ist sehr ernst, aber sie ist nicht verloren!“

Mit einem strukturellen Defizit von 200.000 Euro steht der Ökolöwe seit dem Ende aller bisherigen Förderungen eigentlich Jahr um Jahr in der Kreide. Weil die Mitglieder des Vereins jedoch rührig, das Anliegen wichtig und die Hoffnung die Weitsicht des kleinen Mannes ist, haben die Löwen längst mit ihrer Mitgliederwerbung begonnen. 100.000 Euro fehlen noch, um alle Projekte am Laufen zu halten und dem Löwen und damit wichtige Umweltschutzprojekte auch nach 25 Jahren in Leipzig zu beheimaten. Christiane Naumann, unter anderem verantwortlich für die Presse, hat im Namen der Ökolöwen die Fragen der L-IZ dazu beantwortet.
Weiterlesen

Der Fall Pödelwitz: „Irgendwann wird’s hier richtig attraktiv – solange müssen wir durchhalten“ – Wie Geld eine Dorfgemeinschaft zerstört (4)

"Divide et impera - teile und herrsche", so lautet eine Redewendung, die den alten Römern zugerechnet wird. Meint: Teile ein Volk oder eine Gruppierung in verschiedene kleinere Untergruppen auf, damit sie leichter zu beherrschen oder zu besiegen sind. Schaut man sich das Vorgehen der Mibrag im "Fall Pödelwitz" an, so hat man ein perfektes Beispiel dieser machiavellistischen Vorgehensweise. Weiterlesen

RB Leipzig: Zweitliga-Start gegen Aalen – Testspiele gegen Paris und Getafe

RB Leipzig startet mit einem Heimspiel in die 2. Bundesliga. Am 1. Spieltag kommt der VfR Aalen ins Zentralstadion. Zuvor testen die Rasenballer unter Flutlicht gegen Paris Saint-Germain (18.07.) und FC Getafe (23.07.). Bei ihrer Zweitliga-Premiere haben Rot-Weißen eine lösbare Aufgabe vor der Brust. Der VfR Aalen schloss die vergangene Spielzeit mit 44 Punkten als Elfter ab. Am 2. Spieltag folgt für die Fans ein erstes Highlight. Die Dosen-Kicker müssen bei 1860 München ran. Weiterlesen

Allianz Zuversichtsstudie: Deutschland geht’s prima – nur die Ostdeutschen haben so ein Gefühl der zunehmenden Verunsicherung

Der große Versicherungskonzern, die Allianz Deutschland AG, befragt seit geraumer Zeit die Bundesbürger immer wieder mal zu ihrer Zuversicht - zur ganz persönlichen und zu der fürs ganze Land. Da geht es immer mal ein bisschen rauf und ein bisschen runter. Auch im Osten, wo die Bürger sich im 2. Quartal ein bisschen positiver äußern als im Vorjahr. Der Anteil der Zuversichtlichen stieg um vier Prozentpunkte auf 37 Prozent - das freilich ist der Wert für das gesamte Land. Persönlich sieht es etwas anders aus. Weiterlesen

Wildwest im Floßgraben: Kontrollmöglichkeiten der Stadt sind beschränkt

Was der Ökolöwe befürchtet hatte, ist am Floßgraben in diesem Jahr eingetreten: Die Allgemeinverfügung der Stadt Leipzig zum Schutz des Eisvogels wird unterlaufen. Auch das Umweltamt selbst zählt vor Ort und hat allein in den Sperrzeiten 274 Verstöße durch Boote gezählt. Eingreifen kann die Behörde nicht wirklich. Und dazu kommt: Echte Partner sind die Bootsverleiher nicht. Einige haben weder die Boote nummeriert noch die Personalien der Nutzer erfasst. Ein Dilemma im kurzen Frage-Antwort-Spiel mit dem Umweltdezernat. Weiterlesen

Selbst geerntet schmeckt es viel besser: VLW unterstützt Projekt „GartenKinder“

Seit Anfang Juni heißt es "zupfen, säen, gießen" und anschließend genießen in der integrativen Outlaw-Kindertagesstätte Karl-Heine-Straße in Leipzig-Plagwitz. 15 Mädchen und Jungen lernen beim Projekt "GartenKinder" wie nachhaltige Ernährungsgestaltung funktioniert. Die Kinder pflanzen im benachbarten Gemeinschaftsgarten Annalinde Obst und Gemüse an und bereiten anschließend, nach eigener Ernte, gemeinsam mit den Erzieherinnen Mahlzeiten zu. Weiterlesen

Gemeinsam gegen den Stellenabbau: Linke unterstützt Demo-Forderungen

Zur am morgigen stattfindenden Großdemonstration "Kürzer geht's nicht" in Leipzig erklären Kevin Reißig, Mitglied im Landesvorstand der sächsischen Linken und dort zuständig für Hochschulpolitik, sowie der wissenschafts- und hochschulpolitische Sprecher der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Gerhard Besier: Es ist gut und richtig, dass Studierende, Lehrende und viele andere wahrnehmbar gegen die zunehmende Schieflage der sächsischen Bildungsfinanzen aufbegehren. Weiterlesen

Als die Kunst der modernen Reklame entwickelt wurde: Ein Ausflug in die Leipziger Werbegrafik des frühen 20. Jahrhunderts

Cover: Sax Verlag

Fast ist auch das vergessen: Dass Leipzig mal ein Hotspot der deutschen Werbegrafik war. Aus purer Not. Auf alten Postkarten wurde ja gern die Werbeflut zu jeder Messe in der Stadt abgebildet. Die Bilder stammen fast sämtlich aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Später ist das Chaos auf einmal verschwunden. Das Bewusstsein dafür, dass Werbung Qualitätskriterien unterliegt, war in der Buchstadt Leipzig schon früh erwacht. Weiterlesen