Artikel vom Samstag, 30. Mai 2015

Edition Hamouda stellt am 4. Juni internationales Kurzgeschichten-Projekt vor

The Crisis Inside. Kurzgeschichten aus dem International Short Story Project

Foto: Hamouda Verlag

Was haben der Krieg in Syrien, die Wohnungsnot in Hong Kong, oder die ägyptische Revolution gemeinsam mit dem Liebeskummer einer kenianischen Einwanderin in Holland, der Trauer einer jungen Kolumbianerin oder der Angst eines weltenbummelnden Deutschen vor dem Verlust seiner Identität? Sie alle sind Ausdruck einer tiefen Krise, die unsere Generation erfasst hat. Einer Krise, die überall auf der Welt gespürt wird, sich aber doch überall anders anfühlt. Weiterlesen

Die sogenannte Kunst verkommt immer mehr zur Formenspielerei und Marketingplattform für Geldanlagen

Tanners Interview mit dem Illustratoren und Bildkünstler André Martini

Foto: Volly Tanner

Da geht der Tanner in die AKASH, weil er Räucherstäbchen braucht, um diese zu verschenken, damit ein befreundetes Paar die neue Wohnung von schlechten Einflüssen enträuchern kann - und bleibt fasziniert an der Außenfassade kleben. Wochen später steht er dem Schöpfer gegenüber - und dieser hält ein Buch in der Hand. Und es ist nicht Gott oder einer seiner Zeugen, sondern André Martini. Pflichtbewusst kommen die beiden Lausbuben ins Gespräch. Weiterlesen

Ein Schloss in Bayern sorgt in Leipzig für Unmut

Mini-Kundgebung gegen G7-Gipfel

Foto: Alexander Böhm

Am Freitagnachmittag demonstrierte ein Zusammenschluss verschiedener linker Gruppen am Leipziger Hauptbahnhof. 25 Personen nahmen an der Kundgebung teil, die sich gegen den bald stattfindenden G7-Gipfel im bayrischen Garmisch-Partenkirchen richtete. Die Organisatoren sehen darin einen zentralen Motor von Krieg, Ausbeutung und Rassismus. Weiterlesen

Leitbild für den Wilhelm-Leuschner-Platz

Leipzigs Grüne können sich die neue Markthalle auch in einem modernen City-Gebäude vorstellen

Foto: Ralf Julke

Manchmal brauchen Entscheidungen in Leipzig lange. Sehr lange. Dass es bei der geplanten Markthalle am Wilhelm-Leuschner-Platz (eigentlich "an der Markthallenstraße") so lange dauert, hat auch mit dem vergeigten Projekt "Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal" zu tun. Aber jetzt erinnern die Grünen daran, dass die Wiederbelebung der riesigen Brache eigentlich seit 2008 auf der Tagesordnung steht. Weiterlesen

Geplanter Kiesbergbau bei Zitzschen

Zwenkau und Leipzig erheben Einspruch – die Zitzschener gehen auf die Straße

Logo der Initiative gegen den Kiesabbau bei Zitzschen.

Am Freitag, 29. Mai, gab's eine Demo. Etwas am Rande von Leipzig, an der Elsterbrücke in Zitzschen. Das liegt am Westufer des Zwenkauer Sees und hat ein Problem: Hier soll ein riesiger Kiestagebau entstehen. Nicht nur die Bürger von Zitzschen sind entsetzt - auch die Kommunen stemmen sich gegen den neuen Landfraß. Weiterlesen

Grüne fordern Umweltbürgermeister Rosenthal zum Arbeiten auf

Leipzigs Wassertourismuskonzept ist unvollständig, veraltet und undemokratisch

Foto: Ralf Julke

In vier Kleinen Anfragen an die Sächsische Staatsregierung hat der Grünen-Landtagsabgeordnete Wolfram Günther in den vergangenen Monaten herauszubekommen versucht, was dieses Wassertouristische Nutzungskonzept (WTNK) eigentlich ist, auf das sich bei allen möglichen Planungen, Genehmigungen und Prüfmaßnahmen im Leipziger Gewässersystem bezogen wird. Vier Antworten aus dem Umweltministerium haben ihm zumindest eins bestätigt: Demokratisch ist das Papier von 2006 hinten und vorne nicht. Weiterlesen

Weitere Warnstreiks bei der Deutschen Post AG in Sachsen

Nachdem sich in dieser Woche bereits mehr als zweieinhalbtausend Beschäftigte bereits an den Warnstreiks beteiligt hatten, setzt die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di die Warnstreikaktionen in Sachsen fort. In den Bereichen Zwickau und Chemnitz beteiligen sich heute rund 150 Zusteller an den Arbeitskampfmaßnahmen. In diesen Bereichen kommt es zu Ausfällen in der Brief- und Paketzustellung. Weiterlesen

Wie weiter mit der Lausitz?

Sachsens Ministerpräsident gibt im LVZ-Interview in Sachen Braunkohle den Ahnungslosen

Repro: L-IZ

Eigentlich war's so eine Art 1.000-Jahre-Interview, das die LVZ mit Sachsens Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) führte und am Freitag, 29. Mai, veröffentlichte. Aber besonders knackig fand man dann Tillichs Aussage "Sachsen opfert keine Arbeitsplätze für Klimaziele". Man hatte so nebenbei auch zur bedrohten Kohlewirtschaft in der Lausitz gefragt. Aber Tillich hat davon augenscheinlich wenig Ahnung. Die Grünen fassen sich nur noch an den Kopf. Weiterlesen

Hübsch Gerolltes für die Hand

Topf & Quirl: Sommerrollen mit Tofu, Gemüse und Koriander

Sommerrollen. Foto: Maike Klose

Sommerrollen - schon mal davon gehört? Das sind quasi die erfrischenden Schwestern der Frühlingsrollen, die nicht im Frittierfett ertränkt werden, sondern in leichtem Reispapier daher kommen. Die Füllung ist dennoch hitverdächtig, schließlich werden nicht nur dezent mit Sojasauce marinierte Gemüsestreifen darin versteckt, sondern auch noch nussiger Tofu und dünne Glasnudeln. Weiterlesen

Ein Tüpfelchen Politik in einem Jubiläums-Karneval

1. Leipziger Frauenfestival am 30. Mai auf dem Markt

Logo des 1. Leipziger Frauenfestivals

Am heutigen 30. Mai werden die meisten Leipziger fast nur die bunten Sternwanderungen von "Lipsias Löwen" und den großen Freude-Freude-Anschluss auf dem Augustusplatz sehen. Manche werden ein seltsames Bauchgefühl haben: Nimmt sich diese Stadt überhaupt nicht mehr ernst? Nicht nur der "Marsch der Unsichtbaren" bringt eine notwendige kritische Note ins Leipziger Jubiläums-Geplätscher. Auch das 1. Leipziger Frauenfestival fragt mal: War da nicht was? Weiterlesen