2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 6. September 2015

„Bonjour Paris!“ (13): „Oh Schongseliseh …“ – die Elysischen Felder

Und, haben Sie es geschafft, dem schnellen Text des Liedes „Aux Champs-Elysées …“ aus den 70ern zu folgen? Ich hatte Ihnen ja im letzten Tagebucheintrag den Link zu einem Youtube-Video gegeben, in dem so wunderbare Eindrücke von dieser Prachtstraße inmitten des Herzen der Großstadt Paris gezeigt werden – festgehalten in gemalten Bildern. Im heutigen Tagebucheintrag geht es um die besungene Schöne: die Champs-Elysées.

Tanners Interview mit dem Leipziger Model MieZi.ChibiChan

Es ist für Tanner immer wieder schön, überrascht zu werden. Und derzeit überrascht ihn immer wieder ein junges Leipziger Model, welches nicht der Massenwarenverkauferei, sondern eher der Fantasie Anregungen gibt. Grund natürlich, nachzufragen.

FFV Leipzig vs. Duisburg 0:4 – Die Landung des Pech-Vogels

Im ersten Saison-Heimspiel mussten sich die Fußballerinnen des FFV Leipzig dem Staffelfavoriten aus Duisburg mit 0:4 (0:1) beugen. Bei ungemütlichem Herbstwetter konnten die Leipzigerinnen mit engagierter Abwehrarbeit die Partie eine Stunde lang offen halten. Nach vorn allerdings kam nicht viel zustande, nur eine einzige Großchance bot sich den Rot-Gelben. Zudem musste Neuzugang Madlen Frank mit einer Fußverletzung vom Platz getragen werden.

Leserbrief zum Weggang von Riccardo Chailly – Eine kritische Würdigung

Von einem „Gewandhausbesucher“: Nun ist es bekannt. Der Gewandhauskapellmeister bekennt nach zähen Jahren, dass er 2016 geht. Fast 11 Jahre wird er dann da gewesen sein. Doch sollte so manche Würdigung stutzig machen. Das Gewandhausorchester war bereits vor Jahrzehnten eines der Besten. Durch Persönlichkeiten wie Franz Konwitschny, Vaclav Neumann und schließlich der langen Ära Kurt Masur war das Orchester international präsent und konnte ein Spitzenniveau vorweisen.

3. Tage der Industriekultur Leipzig am Sonntag erfolgreich abgeschlossen

Zum dritten Mal fanden vom 3. bis 6. September 2015 in der Stadt Leipzig sowie der angrenzenden Wirtschaftsregion die "Tage der Industriekultur" statt. Organisiert vom Verein für Industriekultur Leipzig boten 89 Partner ein abwechslungsreiches Programm mit über 120 Veranstaltungen an.

Gastmanns Kolumne: Vorbeugen ist besser als Zurücklehnen

Am kommenden Wochenende geht's mal wieder rund im Leipziger Gewandhaus: Der 3. Deutsche Patientenkongress Depression für Betroffene und Angehörige findet statt. Was die Stiftung Deutsche Depressionshilfe gemeinsam mit der Deutschen Depressions Liga da auf die Beine stellt, ist eine feine Sache - in diesem Jahr erstmals sogar über zwei Tage, mit einem Schirmherrn, der kein geringerer ist als Harald Schmidt. Ja, DER Harald Schmidt.

„Wiener Blut, eigner Saft…“: Musikalische Komödie feiert rauschende Eröffnungsgala

Die Musikalische Komödie ist am Samstag mit der traditionellen Eröffnungsgala in die Spielzeit 2015/16 gestartet. Ensemble, Chor und Orchester lieferten in dem szenischen Konzert vor ausverkauftem Haus einen Ausblick auf Neuproduktionen und ausgewählte Wiederaufnahmen.

Pulver, Plakate, Rituale: Die Pap-Familie erobert das Lofft

Das Lofft ist am Freitag in die Spielzeit 2015/16 gestartet. Die Performancegruppen "Mobile Albania" und Pneuma Szöv zeigten die neueste Arbeit innerhalb ihres Langzeitprojekts 20-Forint-Operette. "Paplament" ist ein klamaukhafter Abend, in dem die Künstler über grundlegende Fragen menschlicher Existenz philosophieren.

Demonstrationsaufruf: Willkommen in Leipzig – eine weltoffene Stadt der Vielfalt

Pegida/Legida, die geistigen Brandstifter, wollen wieder aufmarschieren. Doch Leipzig überlässt nicht denen die Straßen, die mit ihrer Hetze verantwortlich sind für den offenen Rassismus und für die Gewalttätigkeiten gegen Flüchtlinge. Darum rufen wir auf zur Demonstration am Montag, 7. September 2015 um 18.00 Uhr (nach dem Friedensgebet) ab Nikolaikirchhof (der Weg wird kurzfristig bekanntgegeben).

Geburtstagsfahrt: Auenseelok besucht ihre Geschwister im Großen Garten in Dresden

Trotz gemischter Wetterlage war die Auenseebahn gut besucht. Mancher allerdings vermisste die Dampflokomotive, die zumeist um den See schnauft. Die 1925 gebaute Lok befindet sich derzeit im Großen Garten in Dresden. Ihren 90. Geburtstag feiert sie dort mit ihren gleichaltrigen Geschwistern Lisa und Moritz. 6./7. und 12./13. September dreht sie in der Landeshauptstadt ihre Runden, bevor sie wieder nach Leipzig zurückkehrt.

Griechenland, Europa und die Bundeswehr: Monika Lazar im langen L-IZ Interview (4)

Monika Lazar ist seit 2005 im Deutschen Bundestag. Die Politikerin der Grünen ist Sprecherin für Strategien gegen Rechtsextremismus. Sie ist Obfrau und Mitglied im Sportausschuss und im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Leipzigerin ist Bäckerin und Betriebswirtin. Im Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. ist sie stellvertretende Vorsitzende. Themen des Interviews sind u. a. Rechtsextremismus in Sachsen, Asylpolitik, Griechenland und Europa.

Äthiopisches Neujahrsfest am 11. September: Willkommen im Jahr 2008

Nicht nur in Äthiopien, auch in Leipzig heißt es am 11. September: Willkommen im Jahr 2008! Das äthiopische Neujahrsfest wird gefeiert und macht uns alle um sieben Jahre jünger. Diese Zeitrechnung geht auf einen altägyptischen Kalender zurück, aus dem später der koptische hervorgegangen ist.

2016 droht auch in Leipzig ein Stocken im Wohnungsneubau

Am Freitag, 4. September, fand der 22. Mitteldeutsche Immobilientag im Leipziger Hotel Westin statt. 150 Geschäftsführer und Vorstände von Immobilienunternehmen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen diskutierten hier über aktuelle Veränderungen der Branche. Aber die eigentliche Mahnung gab's schon vorher: Bauen ist mittlerweile so teuer geworden, dass der Neubau bald zum Erliegen kommen könnte.

Zumindest die sächsische CDU hält eine Vorbereitung aufs Ende der Kohleverstromung für überflüssig

In dieser Woche gab es im Sächsischen Landtag nicht nur die Diskussion über die bislang verkorkste Asylpolitik der sächsischen Regierung. Am Freitag, 4. September, wurde auch noch über ein anderes Thema diskutiert, bei dem die CDU/SPD-Regierung genauso ahnungslos agiert. Und die Wortmeldungen zeigen: Die regierende CDU hat das Anliegen der Linken dabei nicht mal begriffen.

Gefahrenstelle Nr. 29 im Leipziger Radnetz: XY ungelöst in der Südvorstadt

Für die ganzen Radwegebeziehungen in der Leipziger Südvorstadt müsste man eigentlich eine eigene Serie aufmachen. Beginnend mit der Bernhard-Göring-Straße, die ja im nördlichen Teil zwischen der Kurt-Eisner-Straße und der Hohen Straße für die Zeit der Umbaumaßnahmen in der "KarLi" provisorisch zur Radumgehungsstraße gemacht wurde.

Die sehr musikalischen Gespräche Enrico Girardis mit Riccardo Chailly über Musik

Pünktlich zur Verkündung von Stadt und Gewandhaus, dass Gewandhauskapellmeister Riccardo Chailly im Juni 2016 das Gewandhaus und die Stadt Leipzig verlässt, hat der Leipziger Henschel Verlag gemeinsam mit dem Kasseler Bärenreiter Verlag gleich noch das Abschiedsbuch vorgelegt. Jedenfalls wirkt es so, als hätten Verlag und Dirigent den Zeitpunkt genau geplant. Ein Meister der Präzision ist Chailly nun einmal.

Aktuell auf LZ