Artikel vom Samstag, 3. Oktober 2015

"Die Welt retten durch Empathie und Verstehen"

Tanners Interview mit der Co-Chefin des Ubiquity-Theatre Leipzig Claudia Jessat

Foto: Volly Tanner

Leipzig ist schön. Und all das Durcheinander, die Reibung zwischen den Menschen und all die Ideen und Lebensentwürfe machen diese Stadt eben auch - neben der Schönheit - interessant, lebenswert und beweglich. Tanner traf Claudia Jessat, weil sie ihm einen Flyer in die Hand drückte - und er fragte sie aus, weil, wer einen Flyer für eine Kulturveranstaltung verteilt, seltenst ein reiner TV-Glotzer ist. Weiterlesen

Turnhalle der Olbrichtkaserne in Leipzig wird Notunterkunft für Asylsuchende

Die Landesdirektion Sachsen wird - beginnend voraussichtlich ab dem bevorstehenden Wochenende - Asylbewerber vorübergehend in der Turnhalle der General-Olbricht-Kaserne im Norden Leipzigs unterbringen. Insgesamt sollen bis zu 200 Asylbewerber in dieser Notunterkunft ein Quartier erhalten. Gegenwärtig werden am Unterbringungsort die erforderliche soziale und medizinische Betreuung, der Wachdienst sowie die Verpflegung für neu ankommende Asylbewerber vorbereitet. Weiterlesen

"Wir sind gekommen, doch wir sind ja nicht da"

Schauspiel Leipzig: Publikum feiert Lübbes Aischylos-Jelinek-Doppel zum Thema Asyl

Foto: Bettina Stöß

Das Schauspiel Leipzig nimmt sich der Flüchtlingskrise an. Enrico Lübbes Aischylos-Jelinek-Doppelabend "Die Schutzflehenden/Die Schutzbefohlenen" wurde am Freitag vom Premierenpublikum mit anhaltendem Applaus gefeiert. Zum ersten Mal waren das antike Drama und Jelineks textliche Überschreibung aus dem Jahr 2012 hintereinander in einer Inszenierung zu sehen. Das Ergebnis ist die bislang politischste Inszenierung, die Lübbe in Leipzig auf die Bühne gebracht hat. Weiterlesen

Landtagsanhörung zu Ausgleichsflächen

Nicht nur die sächsischen Grünen fühlen sich beim CDU/SPD-Antrag im falschen Film

Foto: Ralf Julke

Es kam so, wie es die Grünen erwartet haben am Freitag, 2. Oktober. Da wurde der von den Fraktionen von CDU und SPD vorgelegte Antrag „Reduzierung des Flächenverbrauchs – grundsätzlich keine landwirtschaftliche Nutzfläche für Ausgleichsmaßnahmen“ im Umweltausschuss besprochen. Und während die CDU wieder glaubt, ihre Meinung zu Ausgleichflächen bestätigt bekommen zu haben, hörte auch die Linke nichts dergleichen. Weiterlesen

Grenzen überwinden, Grundwerte wahren

Gastkommentar von Christian Wolff: Die Angst der Regierenden vor dem an sich Selbstverständlichen

Foto: L-IZ.de

Erinnert sich noch jemand an Oskar Lafontaine im Jahr 1990? Da warnte der damalige Ministerpräsident des Saarlandes vor den Gefahren der Vereinigung der beiden deutschen Staaten, vor „nationaler Besoffenheit“ und war überzeugt, dass die Einheit Deutschlands unbezahlbar sei. Manches erwies sich als richtig – und doch lag Lafontaine falsch. Denn er unterschätzte vollkommen den Willen der Menschen, die er als zukünftige Opfer der Einheit sah, die aber nicht länger in einem zweigeteilten Deutschland leben wollten. Weiterlesen

Größte deutsche Städte auf Wachstumskurs

Berlin, Leipzig, Frankfurt a.M. und München wachsen am stärksten

Foto: Matthias Weidemann

Im Juli dieses Jahres hat der Autor auf Basis der Einwohnerzahlen bis Ende 2013 eine Trendberechnung für die Einwohnerentwicklung der 15 größten deutschen Städte erstellt. Es zeigte sich, dass in den Jahren 2011 bis 2013 mit Ausnahme von Duisburg alle diese Städte Bevölkerungsgewinne verzeichneten. Relativ zur Einwohnerzahl wuchsen Berlin, Leipzig, Frankfurt a.M. und München in dieser Reihenfolge am stärksten. Weiterlesen

Richtfest für zwei Hotels in der Reichsstraße gefeiert

Ab 2016 soll auch der nordwestliche Winkel im Museumsquartier mit dem BernsteinCarré geschlossen werden

Visualisierung: klm Architekten / OFB

Am Ende wird dann doch immer noch was draus, auch aus den nun über zehn Jahre alten Plänen, den einstigen Sachsenplatz wieder komplett zu bebauen. Eigentlich war es ja kein echter Platz, sondern eine kaschierte Freifläche, wo die Bomben des Weltkrieges im Herzen der Stadt eine riesige Leerfläche hinterlassen hatten. Da stellen wir das Bildermuseum drauf, beschlossen seinerzeit Leipzigs Stadträte. Der Rest kommt schon. Weiterlesen

Abtauchen mit Yadegar Asisi

Das Unterwasser-Panorama „Great Barrier Reef“ ist ab heute im Panometer Leipzig zu sehen

Foto: Ralf Julke

Yadegar Asisi hat sein nächstes Projekt vollendet, ein echtes Wunschprojekt, das er seit drei Jahren reifen ließ. Damals flog er extra fünf Wochen nach Australien, um sich vom leidenschaftlichen Taucher und Dokumentarfilmer Ben Cropp die Schönheit des Great Barrier Reef zeigen zu lassen. Und was anfangs die reine künstlerische Neugier war, hat sich jetzt zu einem neuen, gewaltigen Panoramabild entwickelt. Weiterlesen

Orientalischer Genuss aus dem Ofen

Topf & Quirl: Gebackene Auberginenscheiben mit Tomatencreme und Halloumiwürfeln

Foto: Maike Klose

Inzwischen kann man ja in jeder größeren Stadt nicht nur gutbürgerlich speisen, sondern hat auch den Zugang zur internationalen Küche. Vom klassischen Italiener über die amerikanische Burgerbar ist meist einiges vertreten und auch der eine oder andere orientalische Imbiss darf kulinarisch inspiziert werden. Das ist natürlich mehr als großartig, schließlich bringt die arabische Küche all die wunderbaren Aromen und Gewürze mit, die häufig zu den wunderbarsten Geschmacksexplosionen kombiniert werden. Grund genug, auch zu Hause in einem solchen Genuss zu schwelgen, zum Beispiel mit diesen Auberginenscheiben mit Tomatencreme und knusprigem Halloumi. Weiterlesen

An ihren Löchern sollst du sie erkennen

Diesmal hat Leo die „Bild“-Gratis-Lektüre nicht bewältigt

Foto: L-IZ

Leo sitzt neben dem Papiercontainer, hat seine dicken Gartenhandschuhe an und liest was. So: Wusch -brummelbrumml - wusch - brumml - wuschwuschwusch. Leo wurde mal wieder von uns beauftragt, denn im Haus sind alle Briefkästen mit einer Sonderausgabe vollgestopft. "Bild" steht da drauf. Bilder sind drin. Hat sich die große Rummelzeitung wieder selbst beschenkt: Wusch-wusch-brumml-wusch. Weiterlesen

Fußball, NOFV-Oberliga Süd

1. FC Lok vs. SSV Markranstädt 4:0 – So schnell kann es gehen…

(Archivbild). Foto: Jan Kaefer

Vierter Sieg in Folge für den 1. FC Lok: Auch gegen den Nachbarn SSV Markranstädt siegten die Probstheidaer mit 4:0 (0:0) und erklommen zumindest wieder für eine Nacht die Tabellenspitze der Oberliga Nordost-Süd. In einem temporeichen Spiel setzten sich Djamal Ziane – zwei Tore – und Paul Schinke – eine Vorlage, ein Tor – besonders in Szene. Lok hatte allerdings in der ersten Hälfte Glück, dass Gäste-Akteur Arno Dwars gleich drei dicke Chancen liegen ließ und Andy Wendschuch nach 55 Minuten nicht vom Platz flog. Dass bereits 17 Uhr angepfiffen wurde, störte 2.905 Fans wenig. Weiterlesen