2.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 4. Juli 2017

Nach Anschlägen auf Bahnverkehr: Generalbundesanwalt übernimmt Ermittlungen

Die Bundesanwaltschaft ermittelt nach den jüngsten Brandanschlägen auf Gleis- und Telekommunikationsanlagen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung. Am 19. Juni hatten Unbekannte in den frühen Morgenstunden in einer konzertierten Aktion 13 Kabelschächte in deutschen Ballungsräumen in Brand gesetzt. Unter anderem im Großraum Leipzig kam es zu Zugausfällen und Verspätungen.

Zahl der Schulabgänger ohne Hauptschulabschluss in Sachsen steigt längst wieder

Neu ist das alles nicht. Aber die Caritas hat Recht: Man kann nicht genug warnen. Und immer wieder darauf hinweisen, dass Sachsens Schulsystem ein Problem hat. Auch wenn Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich augenscheinlich ein sonniger Mensch ist, der tatsächlich glaubt, dass Sachsens Bildungspolitik auf einem guten Weg ist. Die reinen Zahlen suggerieren das.

Herzzentrum Leipzig: Prof. Dr. Gerhard Schuler erhält in den USA den Livetime-Award

Professor Dr. Gerhard Schuler, langjähriger Direktor der Universitätsklinik für Innere Medizin/Kardiologie am Herzzentrum Leipzig, ist am 29. Juni 2017 im Rahmen der internationalen Konferenz Cᶟ – Complex Cardiovascular Catheter Therapeutics – in Orlando (USA) für sein Lebenswerk mit dem Livetime-Award ausgezeichnet worden. Der Preis, verliehen durch den Kongress-Vorsitzenden Dr. Rajesh Dave, würdigt insbesondere Professor Schulers Leistungen bei der Erforschung und Etablierung interventioneller, also minimal-invasiver Katheterverfahren in der Kardiologie.

Daniela Kolbe sieht in Angela Merkels Wahlprogramm nur eine Geschenkeliste für die Wohlhabenden

Selbst „Spiegel Online“ fand einfach nur noch dreist, was Angela Merkel und Horst Seehofer am Montag, 3. Juli, als Wahlprogramm zur Bundestagswahl vorstellten. „Voll mit fremden Federn“, war die Kolumne von Florian Diekmann betitelt, in der er vor allem kritisiert, dass die beiden Unionsgranden bis 2025 Vollbeschäftigung erreichen wollen, ohne ein tragfähiges Konzept dahinter. Und heftig fällt auch die Kritik von Daniela Kolbe aus.

Polizeibericht, 4. Juli: Zusammenstoß, 300 Module von Photovoltaikanlage gestohlen, Feuer ausgebrochen

In Großzschocher kam es zum Zusammenstoß zweier Fahrzeuge bei dem eine 80-Jährige schwer verletzt wurde +++ In Taucha wurden 300 Module im Wert von ca. 48.000 Euro von einer Photovoltaikanlage gestohlen +++ In Borna brach im ehemaligen Freibad Feuer aus, da ein unbekannter Täter mit hoher Wahrscheinlichkeit versucht hatte, Kupferkabel durch Abbrennen zu isolieren – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Sommertheater im Schillerhaus: „Moderkält … auf der Suche nach Schillers Schädel“

Der stimmungsvolle Garten des Schillerhauses lädt wieder zum Sommertheater ein. Von Donnerstag, dem 6. Juli, bis Sonntag, dem 9. Juli, präsentiert die Theatergruppe „Illustris“ jeweils 19 Uhr das Stück „Moderkält … auf der Suche nach Schillers Schädel“. Das Stück führt die Besucher nach Weimar in das Jahr 1826. 21 Jahre nach dem Ableben des Dichterfürsten macht sich Bürgermeister Schwabe daran, Schillers Schädel aus dem verfallen Cassengewölbe zu bergen. Er hegt den Verdacht, dass der Tod des Poeten gewaltsam herbeigeführt wurde.

Schola Cantorum Leipzig startet neues Singprojekt

Die Schola Cantorum Leipzig startet ein neues Singprojekt, das die Bewahrung des traditionellen Volks- und Kinderliedschatzes zum Ziel hat. Ab Oktober singen immer freitags von 16 bis 16:45 Uhr im 14-tägigen Rhythmus generationsübergreifend gemeinsam Großeltern mit ihren Enkeln oder einfach ältere Menschen mit den Jüngsten (3-6 Jahre).

Am 9. Juli: Konzert mit Gert Anklam im Völkerschlachtdenkmal

Vor exakt 20 Jahren nahm der Berliner Saxophonist Gert Anklam in einem Livekonzert seine vielbeachtete CD „konzert für b.“ im Völkerschlachtdenkmal Leipzig auf. Diese Aufnahme ist heute ein audiophiler Schatz. Sie war in Theateraufführungen, Ballettchoreografien, Hörspielen und Dokumentarfilmen zu hören. Mit einer besonderen Atemtechnik erzeugt Anklam mehrstimmige Klanggewebe. Sie entfalten sich in der wunderbaren Akustik der 68 Meter hohen Kuppelhalle zu einem ganz außergewöhnlichen musikalischen Erlebnis.

VZS: Neue Blickwinkel mit der Kameradrohne

Fotos von der eigenen Familienfeier aus der Vogelperspektive aufnehmen oder einmal über die Hecke in Nachbars Grundstück spähen – das ermöglichen kleine Drohnen mit Kamerafunktion, auch Selfie-Drohnen genannt. Ganz ohne fremde Hilfe lassen sich mit ihrer Technik Sichtweisen erschließen, die bisher verborgen waren.

Gert-Triller-Preis für Musikkultur erstmals vergeben

Am gestrigen 2. Juli 2017 wurde der Gert-Triller-Preis für Musikkultur erstmals vergeben, der für Arbeiten zur Erforschung der „Musik im Grünen“ in Leipzig ausgelobt worden war. Preisträgerin ist die Musikwissenschaftlerin Alexandra Alt. Sie erhielt die Auszeichnung für ihre Arbeit „Die grüne Konzertlandschaft Leipzigs: Musik in Leipziger Gärten im 19. Jahrhundert“. Ein Konzert der Musikalischen Komödie Leipzig vor dichtgedrängten Zuschauerreihen am Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park bildete den begeisternden Rahmen der Preisverleihung. Inzwischen ist die Preisträgerin von dem interessanten Thema so gefangen genommen, dass sie sich dessen Erforschung auch weiterhin widmen wird.

Am Donnerstag wird endlich eine Gedenktafel für Hanns Eisler enthüllt

Vor 2015 hätte es sich wirklich nicht gelohnt. Da wäre eine Gedenktafel für den in Leipzig geborenen Komponisten Hanns Eisler an einer ruinösen Hauswand gelandet. Denn bis 2015 stand das Gebäude Hofmeisterstraße 14 im Leipziger Osten leer. Mittlerweile hat die Treuhand Schwaben den gesamten Gebäudekomplex Hofmeisterstraße 14/Dohnanyistraße 1 saniert. Und am Donnerstag, 6. Juli, ist offizieller Enthüllungstermin für die Gedenktafel.

HTWK Leipzig ist eine von 48 „Innovativen Hochschulen“ in Deutschland

Gemeinsam erfolgreich: Die Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Leipzig, Dresden, Zwickau, Mittweida und Zittau/Görlitz wollen künftig ihre Rolle als Impulsgeber für ihre Region noch stärker wahrnehmen. Dazu schließen sie sich im Transferverbund Saxony5 zusammen, der über fünf Jahre mit bis zu 15 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm „Innovative Hochschule“ gefördert wird. Auf die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) entfallen davon bis zu 2,4 Millionen Euro.

Prof. Dr. Stephan Stubner neuer Rektor der HHL Leipzig Graduate School of Management

Am 3. Juli 2017 hat Prof. Dr. Stephan Stubner (43) die wissenschaftliche Leitung der HHL Leipzig Graduate School of Management übernommen. Damit löst der Inhaber des Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Lehrstuhl für Strategisches Management und Familienunternehmen an der HHL Prof. Dr. Andreas Pinkwart als Rektor ab, der das Amt seit April 2011 innehatte.

Belag-Erneuerung und Haltestellen-Ausbau in der Hugo-Junkers-Straße

Vom 10. bis 21. Juli wird der Belag der Hugo-Junkers-Straße zwischen den beiden Porsche-Kreisverkehren Tor 3 und Tor 2 (Hans-Grade-Straße/Porschestraße) in zwei Bauabschnitten erneuert. Im Zuge dieses Vorhabens wird östlich des Kreisverkehrs an der Zufahrt zum Tor 3 die Bushaltestelle in Richtung Wahren behindertengerecht gestaltet. In Gegenrichtung ist die Bushaltestelle bereits entsprechend ausgebaut.

IG LiveKommbinat Leipzig fordert Aufhebung der Sperrzeit in Leipzig

Die IG LiveKommbinat Leipzig* fordert den Leipziger Stadtrat auf, die Sperrzeit in Leipzig aufzuheben. Bis vor Kurzem hat Leipzig als pulsierende Stadt auf ihrer Internetseite und in diversen Imagebroschüren damit geworben, dass es hier keine Sperrzeit gibt, Wolfgang Tiefensee hat dies sogar in der Harald Schmidt Show am 15.05.2003 freudig bestätigt.

CDU reagiert mit Beleidigung auf rot-grünen Antrag zu Sachsens großen Naturschutzgebieten

Eigentlich kann man davon ausgehen, dass die Oppositionsfraktionen im Sächsischen Landtag wohl eine wunde Stelle erwischt haben mit ihren Anträgen, wenn postwendend gleich das Dementi der CDU folgt. So wie am Montag, 3. Juli, bei einem gemeinsamen Antrag von Grünen und Linken. Die halten den Sachsenforst nicht wirklich für geeignet, sich um die vier großen Schutzgebiete zu kümmern.

Sachsen hat wieder 19 Millionen Euro Ausfälle aus dem Garantiefonds bezahlt

1,5 Milliarden gezahlt, 1,2 Milliarden in Reserve. Die Sachsen stottern ihren Teil am Restbestand der 2007 gestrandeten Sächsischen Landesbank in regelmäßigen Millionenbeträgen ab. Am Montag, 3. Juli, meldete das Sächsische Finanzministerium, dass die nächste Rate abgegangen ist: 18,7 Millionen Euro.

Linke findet den SPD-Vorschlag für Leipzigs ungenutzte Unterkünfte gut

Zumindest das hat der Deal zwischen der EU und der Türkei und das Gewirr immer neuer Absperrzäune auf der Balkanroute gebracht: Im Jahr 2016 ging die Zahl der Flüchtlinge, die nach Sachsen kamen, deutlich zurück. Ein Großteil der aus dem Boden gestampften Unterkünfte steht leer. Jetzt unterstützt auch die Linke den Vorschlag der SPD, die leerstehenden Unterkünfte zum Beispiel als Kitas zu nutzen.

Leipziger Geoarchäologe vermeldet kleinen Sensationsfund am berühmten Karlsgraben

Der Kanal selbst ist eine Sensation und begeistert die Historiker seit Jahrzehnten: die Fossa Carolina oder der Karlsgraben zwischen Schwäbischer Rezat und Altmühl, benannt nach niemand anderem als Karl dem Großen. Der große Frankenkönig war tatsächlich hier. Zur Einweihung dieser ersten Gewässerverbindung zwischen Donau- und Rheingebiet. Nun gab’s eine kleine Extra-Sensation für den berühmten Graben.

Aktuell auf LZ