Artikel vom Montag, 14. Mai 2018

Finanzbericht 2017

Über 10 Millionen Euro blieben übrig, weil Stellen nicht (schnell genug) besetzt werden konnten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEin Haushaltsplus von am Ende wohl 57 Millionen Euro klingt erst einmal schön. Da freut sich der Finanzbürgermeister, dass er das Jahr statt mit einem geplanten Minus von 38 Millionen Euro mit einem schönen Plus abschließen kann. Aber das schöne Ergebnis erzählt auch vom zunehmenden Personalproblem der Stadt. Denn das steckt mit drin in den 25,9 Millionen Euro, die die Verwaltung nicht fürs Personal ausgegeben hat. Weiterlesen

Finanzbericht des Finanzbürgermeisters

Leipzig wird 2017 wohl sogar 57 Millionen Euro Plus gemacht haben

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAnfang des Monats hatten wir ja schon berichtet, dass Leipzig das Haushaltsjahr 2017 wohl mit einem Plus von 38,59 Millionen Euro abgeschlossen hat. Das war, als Finanzbürgermeister Torsten Bonew die Haushaltssperre verhängte. Mittlerweile hat er auch einen ersten Bericht zum Haushaltsergebnis 2017 vorgelegt. Danach könnte der Überschuss sogar noch höher ausfallen. Weiterlesen

Die sechs Mobilitätsszenarien einfach eindampfen?

Leipzigs Planungsdezernat formuliert einen fast liebevollen Alternativvorschlag für die CDU-Fraktion

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIm März war die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat vorgeprescht und hatte beantragt, die Diskussion über die sechs möglichen Mobilitätsszenarien für Leipzig zu beenden. Die Verwaltung solle nur noch eines vorlegen, bittesehr. Entsprechend verwundert reagierten die anderen Fraktionen. Aber das Planungsdezernat ließ sich gar nicht erst beeindrucken. Denn dass es mehrere Mobilitätsszenarien gibt, hatte der Stadtrat selbst beschlossen. Weiterlesen

Liegendkrankenanfahrt wird abgerissen

Umbau der Zentralen Notfallaufnahme beginnt am 24. Mai

Foto: Stefan Straube/UKL

Am Donnerstag, 24. Mai, beginnt mit dem Abriss der Liegendkrankenanfahrt, der Halle für die Rettungswagen, an der Paul-List-Straße der Umbau der Zentralen Notfallaufnahme (ZNA) des Universitätsklinikums Leipzig. Die bisherige Liegendkrankenanfahrt steht dann nicht mehr zur Verfügung und wird zunächst durch eine Interimslösung ebenfalls mit Zugang von der Paul-List-Straße ersetzt. Für viele Patienten, Gäste und Mitarbeiter ändern sich dadurch die Wege. Etwa 14 Monate Bauzeit sind geplant. Weiterlesen

Mehr Licht in die Ratsversammlungen

Der Sitzungssaal des Leipziger Stadtrats wird im Frühjahr 2019 für 3,9 Millionen Euro umgebaut

Grafik: Stadt Leipzig

Für alle LeserEigentlich war Anfang 2017 schon fast alles klar. Der Stadtrat hatte sich für die Variante 3 aus den Vorschlägen der Stadtverwaltung zum Umbau des Sitzungssaales im Neuen Rathaus ausgesprochen. Aber dann tauchten gerade in den Ausschüssen doch noch einige wichtige Änderungswünsche auf. Das Dezernat Stadtentwicklung und Bau musste noch einmal nachjustieren. Jetzt hat es den überarbeiteten Beschluss allein für die Wunschvariante vorgelegt. Wenn der Stadtrat zustimmt, könnte noch 2019 losgebaut werden. Weiterlesen

Bildungsempfehlungen im Frühjahr 2018

159 Leipziger Viertklässler haben zwar eine gymnasiale Bildungsempfehlung, wechseln aber trotzdem nicht aufs Gymnasium

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm 26. Februar sagte Sachsens Kultusminister Christian Piwarz (CDU) etwas durchaus Erhellendes. Das war der Tag, als sein Ministerium die kommenden Bildungsempfehlungen ankündigte. Da sagte er tatsächlich so etwas wie: „Das Wichtigste für die Schüler ist, dass sie erfolgreich lernen und motiviert bleiben.“ Da ist die gute Frage: Wie lange bleiben Kinder im sächsischen Bildungssystem motiviert? Die Bildungsempfehlungen erzählen davon, dass die Motivation für viele Kinder schon in der Grundschule endet. Weiterlesen

Sinas Papa im Gefängnis

Ein Kinderbuch, das einfühlsam erzählt, wie es wirklich hinter Gittern ist

Foto: Ralf Julke

Für FreikäuferLZ/Auszug aus Ausgabe 54Manchmal ist es ganz gut, wenn Profis wie Susanne Jacob wissen, was für ein Buch eigentlich fehlt in den Kinderbuchabteilungen. Sie ist Gefängnispsychologin und weiß nicht nur, mit welchen psychischen Problemen die Inhaftierten zu kämpfen haben. Denn wenn jemand in den Knast wandert, dann hat er meist auch Familie und Kinder. Und die Kinder leiden natürlich darunter, wenn Papa „in den Bau muss“. Sie werden mitbestraft. Weiterlesen