29.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 7. August 2018

Video von der Seebrücke-Demo in Leipzig (4): Pfarrer Frank Martin „Man spuckt Jesus ins Gesicht“ + Bildergalerie

VideoEuropa lagert Probleme ständig aus, doch diese Zeit endet. Noch ist es eine „Externalisierungsgesellschaft“, die eben sagen kann – ja, ist schon Krieg irgendwo da draußen, aber doch nicht bei uns. Ja, es gibt Probleme auf der Welt, aber das ist Sache der Politiker, denn wozu bitte hat man sie schließlich „abgeordnet“? Damit hat man im Alltag nichts zu tun. Oder? Der Leipziger Pfarrer Frank Martin schilderte am 4. August 2018 in Leipzig seine christliche Sicht auf den Friedensnobelpreisträger Europa.

Baubeginn für neue Kita im Campus Lorenzo

Mit der Errichtung der neuen Kita des Caritasverbandes Leipzig startet der erste Bauabschnitt des riesigen Bauprojekts Campus Lorenzo in Leipzig-Reudnitz. Die Caritas als katholischer Träger wird die Einrichtung mit einem religionspädagogischen Konzept betreiben und insgesamt 124 Kindern Raum für die individuelle Entwicklung bieten. Mit der Fertigstellung der Kindertagesstätte wird im 3. Quartal 2019 gerechnet.

Video von der Seebrücke-Demo in Leipzig (3): Drei Fluchtversuche, Korruption und Zwangsprostitution + Bildergalerie

VideoDrei Versuche hat Hénry unternommen, um von Libyen aus auf die andere, die scheinbar gute Seite des Mittelmeers zu kommen. Seit sieben Monaten ist er in Deutschland. Es ist die Beschreibung einer verfahrenen Situation, es sind wenige, aber wichtige Worte, die er für seine Erlebnisse findet. Sie zeugen von der Auflösung der Rechtsstaatlichkeit, an beiden Ufern. Da es keine regulären Möglichkeiten gibt, das Meer zu überqueren, beginnt alles mit dem Kauf eines Platzes auf einem Boot.

Polizeibericht, 7. August: Moschee beschmiert, Gewichtige Beute, Fahrerflucht begangen

In Volkmarsdorf hatten Unbekannte in der Herrmann-Liebmann-Straße mittels roter, grüner und gelber Farbe die Fassade einer Moschee, den davor befindlichen Gehwegbereich und zwei parkende Fahrzeuge beschmiert +++ In Brandis drangen unbekannte Täter in den Bereich der Speisenversorgung einer medizinischen Einrichtung ein. Dabei entdeckten sie einen alten und schweren Tresor, welchen sie anschließend entwendeten und anschließend aufbrachen +++ In Engelsdorf stießen am Arnoldplatz zwei Fahrzeuge zusammen, wobei der Unfallverursacher anschließend mit hoher Geschwindigkeit vom Unfallort floh – In allen vorgenannten Fällen werden Zeugen gesucht.

Jusos Sachsen lehnen Dienst- und Wehrpflicht ab

Aus Sicht der Jusos Sachsen ist eine Wiedereinführung der Wehrpflicht oder die Schaffung einer allgemeinen Dienstpflicht eine Scheindebatte. Der SPD-Jugendverband setzt stattdessen auf eine Stärkung der Freiwilligendienste. Dazu erklärt Stefan Engel, Landesvorsitzender der Jusos Sachsen: „Die Wehrpflicht wurde im Jahr 2011 aus guten Gründen abgeschafft. Es glich einer Lotterie, wer Zivil- oder Wehrdienst leisten musste und wer nicht. Unmotivierte Zwangsdienstleistende helfen weder der Bundeswehr noch den vielen Sozialeinrichtungen. Wer beispielsweise gute Pflege haben will, sollte sich endlich für ordentliche Tarif-Löhne in dieser Branche einsetzen.“

Juliane Nagel und Linke starten Sommertour durch den Wahlkreis

Am Freitag, 10. August 2018 startet die direkt gewählte Landtagsabgeordnete Juliane Nagel ihre Sommertour durch den Wahlkreis Leipzig-Süd. Wie in den vergangenen Jahren macht die Abgeordnete gemeinsam mit den Ortsverbänden der Linken dabei Station in jedem der acht Ortsteile des Wahlkreises.

Interaktives Theater-Projekt „Szenen einer Stadt“ sucht Mitwirkende

Im Rahmen des künstlerischen Projektes „Wem gehört die Stadt?“ der AG Soziokultur Leipzig findet in der Frauenkultur ein performatives Theater-Projekt statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen zur ersten Probe am 7. September in die Frauenkultur zu kommen.

Warum die Angst vor dem Fremden so leicht missbrauchbar ist

Der Rassismus ist eine moderne Erfindung. Das vergessen einige Leute, die heute so tun, als sei das schon immer ein Problem gewesen und man sei ja leider nur irgendwie geschichtlich damit vorbelastet. Der Rassismus wurde im 19. Jahrhundert erfunden – zusammen mit dem Nationalismus, der Staaten zu einer Art Aufbewahrungsanstalt für farblich gleich aussehende Untertanen erklärte. Mit der #MeTwo-Debatte kommt jetzt ja ganz Seltsames ins Rollen.

Finde Dein Studium: Neues Online-Angebot der Arbeitsagentur

Die Arbeitsagentur bietet für Studieninteressierte ein neues Online-Angebot zur Studienorientierung an. Das Selbsterkundungstool, kurz SET, entwickelten die Experten der Bundesagentur für Arbeit gemeinsam mit erfahrenen Psychologen.

Jungliberale Sachsen: „Tablets statt Schiefertafeln – Medienkompetenz vermitteln anstatt Handyverbote! “

Nach dem Handyverbot an französischen Schulen steht die Benutzung von Smartphones an sächsischen Schulen in der Diskussion. Kultusminister Piwarz lehnt in einem Artikel der Freien Presse vom 3. August 2018 „zentralistische Lösungen“ ab.

Konzerte mit dem Saxophonquartett Die Sax´n

Von tanzbaren Hits bis hin zu bekannten Schmusesongs, von Abba-Klassikern bis Pharrell Williams, von den 80ern bis zu den aktuellen Charts – es erwartet Sie ein buntes Programm aus mitreißenden Saxophonklängen.

Handwerkskammer ehrt Jubiläum Meisterabsolventen Jahrgang 1958 können sich melden

Handwerkerinnen und Handwerker, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung vor der Handwerkammer in Leipzig abgelegt haben, ehrt die Handwerkskammer zu Leipzig Jahr mit dem „Goldenen Meisterbrief“.

Kiesgrube Großzschocher: Blaualgen – bitte nicht baden!

Bei einer mikrobiologischen Badegewässerprobe der Kiesgrube Großzschocher im Leipziger Südwesten wurden Cyanobakterien (Blaualgen) nachgewiesen, welche die Wasserqualität stark herabsetzen können und die Gewässernutzung deutlich einschränken.

Spätromantisches Sommerkonzert in der Emmauskirche Sellerhausen

Zu einem spätromantischen Sommerkonzert wird am Samstagabend, dem 11. August, um 19 Uhr in die Emmauskirche Sellerhausen, Wurzner Str. 160, eingeladen.

Linke und SPD beantragen klare Ausnahmeregelungen für alle Gästegruppen, die es nicht so dicke haben

Die Stellungnahmen der Leipziger Hostelbetreiber haben am Montag natürlich auch die Stadtratsfraktionen erreicht. Denn wenn der Stadtrat am 22. August der im Grunde noch sehr lückenhaften Vorlage zur Gästetaxe nicht zustimmt, wird es nichts mehr, die „Bettensteuer“ gleich im Januar 2019 einzuführen. Postwendend reagiert haben die Fraktionen von SPD und Die Linke. Was schon verblüfft. Aber sie hatten ja bislang auch kaum Zeit, sich mit der Vorlage zu beschäftigen.

Feuerwehrhelden gesucht: Familientag auf der Festung Königstein

Am 12. August feiert die Betriebsfeuerwehr der Festung Königstein mit einem Erlebnistag für die ganze Familie ihren 35. Geburtstag. Als im Frühjahr 1983 im Kassenhaus der Festung Königstein ein Feuer ausbrach, war niemand direkt vor Ort, der es fachmännisch löschen konnte. Das war der Grund, warum zehn Männer noch im selben Jahr eine Tageslöschgruppe gründeten, um bei Bränden auf dem Festungsplateau sofort einsatzbereit zu sein.

GlobaLE Leipzig: Chile, Namibia, Deutschland – Open-Air-Kino

Nach dem erfolgreichen Start der GlobaLE Filmreihe letzte Woche bei bestem Wetter und gut 600 Gästen, wird die Reihe diese Woche fortgesetzt. Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag werden wieder Dokumentarfilme unter freiem Himmel gezeigt und mit anschließenden Diskussionen ergänzt.

Vortrag und offene Diskussion: Wie neu ist die Neue Rechte? Lifestyle, Denken und Botschaften in alter Tradition und Neuen Medien

KennerInnen der Nationalsozialismus reiben sich die Augen. Vieles, was im aktuellen Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in der Öffentlichkeit als überraschend neu diskutiert wird, hat seine Wurzeln in der Weimarer Republik, in der Zeit zwischen 1933 bis 1945 oder in der sogenannten „Alten Rechten“. Seien es Strategien, Lifestile oder Inhalte. Es stellt sich also die Frage: Wie neu ist die sogenannte Neue Rechte und warum gibt es überhaupt noch rechtes Gedankengut nach dem Holocaust?

„Konzert am Kanal“ in Philippus Leipzig: „Gottgeheiligte Sing-Stunde“ mit Paper Kite

Die „teutschen Lande“ waren nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges in einer heute unvorstellbaren Weise geschädigt: Eine Zeit der Depression, Zerstörung, Pest- und Hungerleiden hinterließ gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Lücken, wurde aber abgelöst durch eine Phase der künstlerischen Produktivität: Zahlreiche musikalische Kapellen wurden (wieder) gegründet, musikalische Drucke wurden in erhöhter Zahl hergestellt.

Auch Leipziger Umweltforscher unterzeichnen das Positionspapier zur Rettung unserer Artenvielfalt

Natürlich haben auch Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), der Uni Leipzig und des Umweltforschungszentrums die Erklärung führender Forscher unterzeichnet, die am Montag, 6. August, in Frankfurt nach einem gemeinsamen Workshop mit dem Bundesforschungsministerium beschlossen wurde. Zu gravierend sind mittlerweile die Artenverluste in Deutschland. Die Forscher sprechen inzwischen von dramatischen Ausmaßen.

Aktuell auf LZ