Artikel vom Freitag, 14. September 2018

TU Dresden

Politikprofessor Patzelt wegen Goebbels-Zitat und Online-Petition in der Kritik

Foto: privat

Für alle LeserDie Ereignisse der vergangenen drei Wochen in Chemnitz ziehen mittlerweile Kreise, die anfangs wohl kaum jemand erahnt hatte. Unter anderem hat ein im Internet veröffentlichtes Video und die Bewertung des Verfassungsschutzpräsidenten eine ernsthafte Regierungskrise ausgelöst. Für Aufsehen sorgt seit einigen Tagen aber auch wieder ein anderer, der im Verdacht steht, mit rechtsradikalen Kräften zu sympathisieren: der Dresdner Politikprofessor Werner Patzelt. Er zitierte NS-Propagandaminister Goebbels und fordert von der Bundesregierung Beweise für Hetzjagden. Weiterlesen

SAENA-Potenzialstudie zeigt verheerende Folgen der sächsischen Bremserpolitik

Kein Kohleausstieg in Sicht und Windkraft kommt in den Wald

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserIn Sachen Energiewende war Sachsen in den vergangenen neun Jahren ein Fähnchen im Wind. Schon damals hing der Freistaat beim Ausbau der Erneuerbaren Energie hinterher. Aber seitdem wurde insbesondere der Ausbau von Windkraftanlagen im Freistaat massiv ausgebremst. Selbst wenn Regionen bestrebt sind, mehr Fläche für Windkraftanlagen auszuweisen, verhindern das mittlerweile rigide Landesgesetze. Und selbst die Potenzialstudie der staatlichen Energieagentur SAENA kann das Dilemma nicht lösen. Im Gegenteil. Weiterlesen

Präzisionsarbeit auf dem Acker in Echtzeit

Landwirtschaftsminister Schmidt und Innenminister Wöller schalten Positionierungsdienst frei

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Traktoren hochpräzise steuern – genauer als Autos oder Flugzeuge. Das ist in Sachsen ab sofort mit dem amtlichen Satellitenpositionierungsdienst SAPOS möglich. SAPOS liefert in Echtzeit Korrekturdaten zu den Signalen von Navigationssystemen, die ein zentimetergenaues Navigieren ermöglichen. Weiterlesen

Verkehrsteilnehmer sollten Bereich zwischen Scheffelstraße und Gustav-Freytag-Straße örtlich umfahren

Nach Rohrschaden: Arthur-Hoffmann-Straße bis kommenden Freitag gesperrt

Aufgrund der Reparatur eines Rohrschadens an einer 104 Jahre alten Trinkwasserleitung bleibt die Arthur-Hoffmann-Straße zwischen Scheffelstraße und Gustav-Freytag-Straße voraussichtlich bis kommenden Freitag, 21. September 2018, voll gesperrt. Die Leipziger Wasserwerke arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Schadens an der 20 Zentimeter starken Leitung – die Wasserversorgung für die Anlieger kann voraussichtlich in den heutigen Nachmittagsstunden wieder hergestellt werden. Weiterlesen

19. Tag der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung

Verleihung des Teilhabepreises

Die Stadt Leipzig vergibt in diesem Jahr erstmals einen Teilhabepreis. Oberbürgermeister Burkhard Jung übergibt ihn am kommenden Sonnabend, dem 15. September, im Rahmen des 19. Tag der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung. Weiterlesen

Europaweites Glockenläuten zum Friedenstag

Foto: Matthias Weidemann

Für den Internationalen Friedenstag am 21. September 2018 hat sich das weltweite Bündnis „Mayors for Peace“ („Bürgermeister für den Frieden“) eine besondere Aktion überlegt. An dem Tag sollen in der Zeit von 18:00 Uhr bis 18:15 Uhr europaweit Glocken gemeinsam läuten. Damit greifen die „Mayors for Peace“ eine Aktion zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 auf. Weiterlesen

Menschen des (frühen) 20. Jahrhunderts in eindrucksvollem Schwarz-Weiß

Leipzigs Bildermuseum zeigt seine erste August-Sander-Ausstellung

Foto: Art Photography Fund, Courtesy Galerie Johannes Faber © Die Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur – August Sander Archiv, Köln; VG Bild-Kunst Bonn, 2018

Für alle LeserAm Mittwoch, 12. September, eröffnete das Museum der bildenden Künste eine kleine, besondere Ausstellung, die einmal einen der wichtigsten deutschen Fotografen des 20. Jahrhunderts nach Leipzig holt. Und das auch noch mit seiner berühmtesten Bilderserie, die eindrucksvoll die arbeitenden Menschen der 1920er Jahre zeigt. Das Museum schärft mit der August-Sander-Ausstellung ganz unübersehbar sein Fotografie-Profil. Und eine kleine Leipzig-Beziehung gibt es auch. Weiterlesen

Verkehrsteilnehmer sollten Bereich umfahren

Reparaturarbeiten an Trinkwasserleitung führen zur Vollsperrung in der Arthur-Hoffmann-Straße

Aufgrund der Reparatur eines Rohrschadens an einer 104 Jahre alten Trinkwasserleitung musste die Arthur-Hoffmann-Straße zwischen Scheffelstraße und Gustav-Freytag-Straße voll gesperrt werden. Die Leipziger Wasserwerke arbeiten mit Hochdruck an der Behebung des Schadens an der 20 Zentimeter starken Leitung. Weiterlesen

Feierliche Enthüllung zum 199. Geburtstag

Die Erfurter Bahn fährt mit dem CLARA19-Zug Werbung fürs Jubiläumsjahr für Clara Schumann in Leipzig

Foto: Andreas Schmidt / LTM

Für alle LeserAnfangs ward sie beinah vergessen im Jubiläumsreigen der Stadt Leipzig. Aber dann legte der Leipziger Stadtrat ordentlich nach und machte den 200. Geburtstag Clara Schumanns im Jahr 2019 zum Schwerpunkt eines ganzen Kulturjahres. Und das ließen die Erfurter Bahn und die Leipziger LTM zu Claras 199. Geburtstag am 13. September schon mal mit einem Termin im Hauptbahnhof beginnen. Weiterlesen

Mit dem Verkehrsminister bis nach Schkeuditz

Am 22. September gibt es die erste Erkundungsfahrt auf dem möglichen Radschnellweg Leipzig – Halle

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWer etwas im Leipziger Radverkehr ändern will, der muss strampeln, strampeln, strampeln. Er hat alle Igel gegen sich, die jedes Mal, wenn der Radfahrer ins Ziel kommt, schon rufen: „Ick bin allhier!“ Da könnte Sachsen eigentlich froh sein, dass es überhaupt einen Verkehrsminister hat, der das Thema Radverkehr ernst nimmt. Am 22. September kommt er nach Leipzig und radelt mit dem ADFC zusammen den möglichen Radschnellweg von Leipzig nach Schkeuditz ab. Und wer will, kann mitradeln. Weiterlesen

Mit Robert und Clara im spätromantischen Dresden unterwegs

Der dritte Band Blickkontakte mit Robert Schumann

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserHans Joachim Köhler ist Musikwissenschaftler und Schumann-Experte. Wie kein anderer hat sich der emeritierte Musikprofessor mit Leben und Werk von Robert und Clara Schumann beschäftigt. 2014 hat er den ersten Band seiner „Blickkontakte“ vorgelegt, in dem er den Leipziger Spuren von Robert Schumann folgte. Eine Art Stadtführer der ganz anderen Art. Etwas extra für alle, die wirklich den Spuren des berühmten Komponisten folgen wollen. Weiterlesen