24.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 10. August 2020

Montag, der 10. August 2020: Der sechste S-Mann in Folge

Für alle Leser/-innenOlaf Scholz soll Kanzlerkandidat der SPD werden. Nachwendekinder müssen also wohl weitere vier Jahre auf einen SPD-Kanzlerkandidaten ohne Anfangs-S im Nachnamen warten, alle anderen zudem auf eine Frau als Kandidatin. Außerdem: Die sächsische Polizei hat sich rechtswidrig Gesundheitsdaten von Corona-Betroffenen besorgt und die rechten Demos an der B96 sorgen weiter für Ärger. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 10. August 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.

2. Polizeibericht, 10. August: SEK-Einsatz in der Elsterstraße, Tödlicher Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

In der Elsterstraße kam in den heutigen Mittagsstunden ein Spezialeinsatzkommando zum Einsatz, da ein Mieter verschiedene Gegenstände ins Treppenhaus warf und Polizeibeamte mit einem messerähnlichen Gegenstand bedrohte +++ In Schkeuditz kam ein Fahrradfahrer aus noch ungeklärter Unfallursache zu Tode.

Mordversuch aus Verzweiflung: Entgeht 81-jährige Seniorin der Gefängniszelle?

Erika S., heute 81, hatte 2018 versucht, sich und ihren Ehemann mit Tabletten umzubringen – eine Verzweiflungstat, denn die Seniorin fühlte sich mit der jahrelangen Pflege des schwer Demenzkranken überfordert. Das Landgericht verurteilte sie wegen versuchten Mordes zu einer Haftstrafe. Diesen Donnerstag wird der Fall noch einmal neu verhandelt. Muss die Rentnerin tatsächlich hinter Gitter?

Aus der Krise herauswachsen: Investitionsförderung für regional tätige Unternehmen wieder möglich

Kleinere Unternehmen mit regionalem Kundenstamm wurden von den Corona-Einschränkungen besonders gebeutelt. Die Sächsische Staatsregierung möchte ihnen mit mitteln zur Investitionsförderung beim Weg aus der Krise helfen.

Fahrraddieb mit Hilfe der Überwachungskamera identifiziert und festgenommen

Am Samstagabend gegen 23 Uhr sprach ein sichtlich aufgewühlter Mann eine Streife der Bundespolizei Leipzig am Leipziger Hauptbahnhof an und informierte die Beamten über den Diebstahl seines Fahrrades. Dieses hatte er 30 Minuten vorher abgestellt und an einem Fahrradbügel angeschlossen. Anschließend war er für eine kurze Zeit im Hauptbahnhof.

Corona-Virus: Aktuell 198 bestätigte Fälle

Der Landkreis Sachsen meldet eine im Vergleich zum Vortag geringfügig erhöhte Zahl erfasster Infektionen mit dem Virus Covid-19, gibt Hinweise zum Umgang mit dem Datenmaterial und zum richtigen Verhalten bei einem Infektionsverdacht.

Am 21. August im der Apostelkirche Großzschocher: Musik für Harfe und Gitarre mit dem Duo „Corde Celesti“

Das Duo „Corde Celesti“ ist eines der wenigen Duos, die sich der Musik für Harfe und Gitarre verschrieben haben. Am Freitag, dem 21. August 2020, 19 Uhr, ist das Duo in der Apostelkirche Großzschocher, Dieskau-/Ecke Huttenstraße, zu erleben. Unter dem Programmtitel „Sommerregen“ erzählen Christiane Werner (Harfe) und Albrecht Bunk (Gitarre) von Regentropfen am Fenster, von wundersamen Mythen und lassen neue Eigenarrangements von Bach, Sibelius und Couperin neben Originalwerken von Zeitgenossen erklingen.

Martin Dulig (SPD): Gemeinsam mit Olaf Scholz für klare Verhältnisse und Vernunft

Der aktuelle deutsche Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (62, SPD) tritt als Spitzenkandidat seiner Partei bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 an und möchte nächster deutscher Bundeskanzler werden. Sachsens SPD-Vorsitzender und Wirtschaftsminister Martin Dulig kommentiert diesen Beschluss.

Start der Videoreihe Auftakt – „Kultur.Tourismus.Sachsen.“

Die weltweite Covid-19-Pandemie fordert Staat, Ökonomie und Gesellschaft massiv heraus – auch regional. Seit dem „Lockdown" vom Frühjahr beginnt sich jedoch eine gewisse Alltags-Normalität mit dem Virus zu etablieren. Sachsens Kultur- und Tourismusministerin Barbara Klepsch startet heute eine neue Videoreihe, in der sächsische Protagonisten aus Kultur und Tourismus von der Wiederaufnahme ihres Betriebs erzählen und verraten, wie sie in die Zukunft schauen.

Polizeibericht 10. August: Räuberische Erpressung in Sprotta, Einbruch in Firma, Brand von Balkonmöbeln

Teenager seines Fahrrades beraubt - Vater findet Täter+++Unfall deckt Einbruchdiebstahl auf+++Ermittlung wegen fahrlässiger Brandstiftung+++Jähes Ende eines nächtlichen Freibadbesuchs+++Haftbefehl nach zwei Diebstählen an einem Tag+++Fahrkartenautomat in Brand gesetzt+++Unbekannte entwenden PKW+++Holzfigur in Kirche wird zum Angriffsziel+++Unfall mit 2,78 Promille.

Planungsdezernat legt noch zwei sinnvolle Ideen für die Georg-Schwarz-Brücken vor

Es wird das Mega-Bauprojekt, das den Leipziger Westen von 2024 bis 2030 in Atem halten wird: der Neubau der Georg-Schwarz-Brücken. Und während Autofahrer und die Ersatzbusse der LVB riesige Umwege werden fahren müssen in dieser Zeit, hat sich das Leipziger Baudezernat durchaus mit der Frage beschäftigt: Was wird eigentlich mit Fußgängern und Radfahrern? Die kann man doch nicht genauso weit in die Pusta schicken? Diesmal dachte das Planungsdezernat sogar noch ein bisschen weiter: Was wird in der Zeit danach?

Kreuzungen der Georg-Schwarz-Straße sollen sicherer werden

Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen, werden ab heute in der Georg-Schwarz-Straße an verschiedenen Kreuzungen Gehwegnasen in die Fahrbahn eingebaut. Sie verkürzen Fußgängern den Übergang zur anderen Straßenseite und verbessern die Sichtverhältnisse in Kreuzungsbereichen. Eine derart baulich verengte Straße kann dazu führen, den Auto-Verkehr zu verlangsamen – auch dies trägt zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer bei.

Am Ostufer des Cospudener Sees wird am Dienstag der erste Wasserwanderrastplatz eingeweiht

Am Dienstag, 11. August, ist es so weit. Dann wird der erste im Neuseenland geplante Wasserwanderrastplatz offiziell eingeweiht. Er liegt am Cospudener See auf Markkleeberger Seite, direkt am Rundweg des Sees in Höhe des Markkleeberger Gymnasiums „Rudolf-Hildebrand-Schule“. Gebaut wurde hier seit Februar 2019.

Sturm auf die Bastei: Leipziger Impro-Theater veranstalten großes Spendenkonzert für die Moritzbastei

Dadurch, dass große Konzerte und Tanzveranstaltungen in Innenräumen nicht möglich sind derzeit, haben auch Leipzigs Kulturhäuser derzeit mächtig zu kämpfen. Auch die Moritzbastei kann nur einen Teil ihres Programms ins Freie verlegen. Den 8. September nutzt die Leipziger Improvisationstheater-Szene nun, um mit einem großen Open-Air-Geldsammelkonzert der Moritzbastei unter die Arme zu greifen: Sturm auf die Moritzbastei.

Anfrage von Kerstin Köditz bringt illegale Datensammlung von Corona-Infizierten in der PD Dresden erst richtig ans Licht

Kerstin Köditz ist lange genug innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Sächsischen Landtag um ein Gespür dafür zu entwickeln, wo die Antworten der Staatsregierung weiche Stellen haben und so seltsam klingen, dass der Schreiber der Antwort ganz augenscheinlich versucht hat, mal wieder einen amtlichen Bockmist so zu verstecken, dass er vielleicht übersehen wird. So ging es ihr auch mit einer Antwort von Innenminister Roland Wöller (CDU) aus dem Juni.

Das Kunstkraftwerk zeigt im September die historische Boomtown Leipzig in einer Bilderflut

Das Jahr der Industriekultur wurde ja von den Auswirkungen der Corona-Pandemie fast völlig aus der Wahrnehmung gepustet. Statt emsig alte Industriebauten zu besichtigen, sitzen die Sachsen im Homeoffice oder am Tagebausee. Aber so ganz abgehakt ist das Ganze noch nicht. Das Kunstkraftwerk in der Saalfelder Straße bereitet gerade seine nächste große Show vor. Und die widmet sich dem Leipzig der Boom-Zeit, jener Zeit, als die Stadt zur Industriemetropole wurde.

Aktuell auf LZ