Am Samstagabend gegen 23 Uhr sprach ein sichtlich aufgewühlter Mann eine Streife der Bundespolizei Leipzig am Leipziger Hauptbahnhof an und informierte die Beamten über den Diebstahl seines Fahrrades. Dieses hatte er 30 Minuten vorher abgestellt und an einem Fahrradbügel angeschlossen. Anschließend war er für eine kurze Zeit im Hauptbahnhof.

Aufgrund dieser Angaben wurden die Überwachungskameras gesichtet und kurze Zeit später konnte die Beschreibung des polizeibekannten Täters an die Streifen für die Fahndung herausgegeben werden. Wenig später wurde der 16-Jährige mit dem gestohlenen Fahrrad in der Westhalle gestellt.

Die Bundespolizei Leipzig hat gegen den aus Syrien stammenden Jugendlichen ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Diebstahls eingeleitet. Das gestohlene Fahrrad wurde dem Besitzer wieder übergeben.

Die neue Leipziger Zeitung Nr. 81: Von verwirrten Männern, richtigem Kaffee und dem Schrei der Prachthirsche nach Liebe

Die neue Leipziger Zeitung Nr. 81: Von verwirrten Männern, richtigem Kaffee und dem Schrei der Prachthirsche nach Liebe

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar