7.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 3. September 2021

Leipzig/Halle Airport: Start- und Landebahn Nord nach Sanierung wieder in Betrieb

Planmäßig ging am 1. September die Start- und Landebahn (SLB) Nord am Flughafen Leipzig/Halle wieder in Betrieb. Als erstes Flugzeug landete ein Airbus A321 der Ferienfluggesellschaft Condor auf der erneuerten 3.600 Meter langen Piste. Während der rund viereinhalbmonatigen Sanierungsarbeiten ist die Betondecke komplett erneuert und die klassische Befeuerung durch moderne LED-Technik ersetzt worden.

Auftakt des Volksbegehrens „Leipzig raus aus Sachsen“

Die Initiative „Leipzig raus aus Sachsen“, mit dem Ziel Leipzig zu einem eigenen Bundesland zu machen, geht in die Phase der Umsetzung. Grundlage bildet das Grundgesetz, Art. 29 (Neugliederung des Bundesgebietes). Ein Antrag auf Volksbegehren benötigt 7.000 Unterschriften, mit deren Sammlung am 10.9. begonnen wird.

2. Polizeibericht 3. September: Cannabisplantage entdeckt, Kraftfahrzeuge entwendet, Unfall

Während eines Polizeieinsatzes entdeckten die eingesetzten Polizeibeamten des Reviers Leipzig-Nord in einem angrenzenden Gartengrundstück mehrere Cannabispflanzen+++Gestern entwendete ein Mann (43, deutsch) eine Tasche aus der Fahrerkabine eines Kurierfahrzeugs+++Unbekannte hebelten eine Garage auf und entwendeten aus dieser ein Motorrad der Marke Honda und Zubehör.

Freitag, der 3. September 2021: Manipulation beim MDR, Preis für Leipziger Journalist/-innen und antisemitische Straftaten in Sachsen

Klingt sympathisch, ist mit journalistischen Grundsätzen aber nicht vereinbar: Ein MDR-Mitarbeiter hat für einen TV-Beitrag eine Videoaufnahme so manipuliert, dass auf einem Mikrofon plötzlich das „Bild“-Logo fehlt. Außerdem: Für eine Recherche zu privatem Waffenbesitz haben Leipziger Student/-innen den Deutschen Radiopreis gewonnen und im ersten Halbjahr gab es fast 100 antisemitische Straftaten in Sachsen. Die LZ fasst zusammen, was am Freitag, dem 3. September 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Die neue Ausgabe der Leipziger Zeitung Nr. 94: Klima im Wahlkampf, Polizei im Interview und die Grenzen unserer Seele

Wer jetzt, so knapp drei Wochen vor der Bundestagswahl, immer noch nicht weiß, was er denn nun wählen könnte, sollte, dürfte, dem gibt auch die jetzt erschienene neue Druckausgabe der „Leipziger Zeitung“ ein paar Tipps. Insbesondere, was die Leipziger Direktkandidat/-innen im Süden betrifft (die im Norden wurden in der Ausgabe Nr. 93 vorgestellt), und was denn nun die Parteiprogramme eigentlich – aus kommunaler Perspektive – unterscheidet.

Ganz linke Frage: Verschenken die Leipziger Stadtwerke tatsächlich Tankgutscheine an ihre Geschäftskunden?

Wenn das stimmen sollte, was die Leipziger Linksfraktion jetzt ans Tageslicht gebracht hat, dann dürfte das eine ganze Menge Ärger für die Geschäftsführung der Leipziger Stadtwerke bedeuten. Und zwar nicht nur aus Klimaschutzgründen. Und auch nicht nur, weil Leipzig 2019 den Klimanotstand ausgerufen hat. Es gibt da auch noch einen kleinen Beigeschmack, der auch den Werbespruch „Ziemlich beste Energie für Privatkunden“ etwas anders deutbar macht.

Schulbeginn in Sachsen: Neues Informationsangebot zum Datenschutz für Eltern, Lehrer und Schüler

Rund 494.500 Schülerinnen und Schüler starten am kommenden Montag in ein neues Schuljahr. Mit dabei: circa 39.900 Erstklässler. Deren Alltag ändert sich nun und damit sind zahlreiche Fragen verbunden, die sich Eltern jetzt stellen.

Aktualisierte Hochwassergefahren- und -risikokarten für die Zschopau fertig

Die aktualisierten Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten für die Zschopau oberhalb der Stadt Flöha bis Wolkenstein wurden am Mittwoch, 1. September 2021 von der Landestalsperrenverwaltung Sachsen an die Gemeinden Augustusburg, Gornau/Erzgebirge, Grünhainichen, Zschopau, Drebach, Großolberndorf sowie die Untere Wasserbehörde des Erzgebirgskreises und die Landesdirektion Sachsen übergeben.

Auskunftspflicht zum Impfstatus: Regierungspläne gehen zu weit

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hält die Pläne der Bundesregierung für eine Auskunftspflicht über eine Corona-Impfung oder eine überstandene Covid-Erkrankung für zu weitgehend.

Einladung zur Mitmach-Aktion „Geschichten zum Kiez“ – selbst erzählen – zuhören – mit zeichnen

Das Grüne Gohlis, Abgeordnetenbüro von Petra Čagalj Sejdi, lädt zur Mitmach-Aktion im Rahmen der zwölften Nacht der Kunst. Wir gestalten gemeinsam und interaktiv ein Portrait des Stadtteils unter dem Motto „Geschichten zum Kiez“.

Nachwuchskräfte-Rekord bei der DB: 640 starten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Bei der Deutschen Bahn (DB) starten in diesem Jahr rund 5.000 Nachwuchskräfte ihre Berufsausbildung – so viele wie noch nie. In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind es insgesamt rund 640. Im Vorjahr hatte die DB bundesweit rund 4.700 Azubis und Dual Studierende an Bord geholt.

Der Ausbau des Sirenennetzes in Deutschland beginnt

Der Ausbau des Sirenennetzes in Deutschland nimmt Fahrt auf. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe finanziert ein Förderprogramm mit rund 90 Millionen Euro und ergänzt damit die bereits unternommenen Anstrengungen auf Landesebene.

Standortentscheidung für Innovations- und Technologiezentrum Wasserstoff: Chemnitz darf mitspielen, bekommt aber deutlich weniger Geld

Der Ausstieg aus der Kohle wäre die einmalige Gelegenheit, die Bergbauregionen im Osten zum neuen Standort für alternative Energien weiterzuentwickeln. Auch für Innovationen der Wasserstoff-Anwendungen in der Mobilität. Und eigentlich hätte ein solcher Innovationsstandort in Sachsen Priorität haben müssen. Aber auch diesmal lief es nach altbewährtem CSU-Muster: Bayern meldete seine Wünsche an und bekam das Sahnehäubchen.

Kinderfest in Leutzsch – Linke feiert Ferienabschluss

Die Linke Leipzig und ihr Stadtbezirksverband Alt-West laden am Sonnabend, dem 4. September 2021, ab 15:00 Uhr in den Park am Wasserschloss, Nähe Rathaus Leutzsch, zum Kinderfest ein. Auf dem Programm stehen unter anderem Hüpfburg, Glücksrad, Dosenwerfen, Torwandschießen und Kinderschminken. Ebenfalls ist für das leibliche Wohl, sowohl süß als auch deftig, gesorgt.

Coronavirus Landkreis Leipzig: 15.109 bestätigte Fälle (Stand 3. September 2021)

Seit Anfang März 2020 wurden 15.109 (+ 2 zum Vortag) Infektionen über im Kreisgebiet über PCR-Tests nachgewiesen. Derzeit befinden sich 172 Personen in Quarantäne, darunter 87 infizierte Personen.

Polizeibericht 3. September: Sachbeschädigung an Schule, Graffiti an jüdischer Gedenkstätte, Körperverletzung

Zwischen Montagnachmittag und gestern Nachmittag beschädigten Unbekannte die Schaufensterscheiben eines Parteibüros+++Aus bisher unbekannter Ursache kam es in der Wohnung einer 79-Jährigen zu einem Brand+++Unbekannte betraten im Tatzeitraum widerrechtlich das Schulgelände und entleerten vor dem Haupteingang auf dem Hof drei mitgebrachte Feuerlöscher.

Einsatz der Polizeidirektion Leipzig anlässlich des Versammlungsgeschehens zum Klimacamp Leipziger Land

Die Polizeidirektion Leipzig führt einen Einsatz zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie zum Schutz der Versammlungsfreiheit durch. Hintergrund sind zahlreiche geplante Veranstaltungen und Versammlungen, die zwar nicht alle im thematischen Zusammenhang mit dem KlimaCamp Leipziger Land 2021 stehen, aber im Schwerpunkt einer angezeigten Demonstration am Samstag mitbetreut werden, die im Stadtgebiet Leipzig beginnend den Protest zum Flughafen Leipzig/Halle tragen wird.

Strenge Auflagen zur Haushaltsdisziplin: Landesdirektion gibt Leipziger Doppelhaushalt 2021/2022 frei

Diesmal hat der Leipziger Stadtrat ja den Doppelhaushalt 2021/2022 coronabedingt mit heftiger Verspätung erst Ende März beschlossen. Deshalb gibt es das Prüfergebnis der Landesdirektion Sachsen jetzt erst im September. Aber am 2. September meldete die Landesdirektion Sachsen, dass sie auch die geplanten Kreditaufnahmen in Höhe von 481 Millionen Euro genehmigt – natürlich unter Auflagen. Wir sind ja in Sachsen.

Jahresbericht des Sächsischen Rechnungshofes: Neuer Zunder für die Debatte um das Neuverschuldungsverbot

Natürlich ist Karl-Heinz Binus CDU-Mitglied. Und als Präsident des Sächsischen Rechnungshofs macht er Politik, auch wenn er so tut, als würde der Rechnungshof die Finanzpolitik des Freistaats Sachsen unabhängig und unparteiisch bewerten. Aber das tut der Rechnungshof nicht. Doch eine Premiere ist es schon, dass der Rechnungshof in seinem Jahresbericht derart die Kürzungspolitik des CDU-Finanzmininisters unterstützt.

Leipzig in den 1940er und 1950er Jahren: Historischer Kalender 2022 zeigt diesmal Fotografien von Johannes Widmann

Es ist schon der 21. Historische Kalender, den die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM) und das Stadtgeschichtliche Museum am Donnerstag, 2. September am fröhlich plätschernden Mendebrunnen vorstellen konnten. Er hat sich zum beliebtesten Leipziger Kalender entwickelt. Und was noch vor einigen Jahren befürchtet wurde, hat sich nicht bewahrheitet: Dem Stadtgeschichtlichen Museum gehen die Motive für den Kalender ganz und gar nicht aus. Deshalb gibt es diesmal auch zwei Neuerungen.

Aktuell auf LZ