VideoWir haben noch einmal den Nahleberg im Auwald, die alte Müllhalde im Leipziger Stadtteil Möckern erkundet. Dieses Mal mit einem Deponie-Experten der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) an unserer Seite. Eine Exkursion gemeinsam mit Said Al-Akel, Videokamera und ominösen Funden.

Said Al-Akel kennt sich mit Mülldeponien aus. Der promovierte Ingenieur ist Professor für Grundbau, Bodenmechanik und Umweltgeotechnik an der Fakultät Bauwesen der HTWK. Jedes Jahr veranstaltet Al-Akel die Leipziger Deponiefachtagung, auf der Spezialisten aus Wissenschaft und Praxis über neue und alte Deponien diskutieren. Al-Akel weiß, wie man eine Altlast sanieren muss, damit sie der Umwelt keinen Schaden zufügen kann. Wohl auch deswegen ist er überrascht, als wir gemeinsam den asphaltierten Weg hinauf auf den Müllberg einschlagen und links und rechts von uns der Abfall aus dem Boden wuchert.

„Ungewöhnlich“ kommentiert der Professor diesen Anblick zunächst zurückhaltend. Später wird er noch etwas deutlicher.

Zur Erinnerung: Die Deponie Möckern wurde Mitte der 2000er Jahre saniert und anschließend für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Sanierung hat 4,3 Millionen Euro gekostet. Das hat uns jetzt die Sprecherin der Stadtreinigung Leipzig nach wiederholter Anfrage berichtet. An den Kosten habe sich der Freistaat Sachsen mit 1,9 Millionen Euro beteiligt. Den Rest habe die Stadt Leipzig getragen.

Eine Stunde lang dauert unsere Erkundung mit Deponie-Experte Al-Akel. Der Professor von der HTWK nimmt den Dreck in die Hand. Er inspiziert ihn genauer, sucht etwa auf einer rostigen Spraydose nach Hinweisen, die ihm etwas über die Zeit der Ablagerung und die Herkunft des Mülls verraten. Al-Akel späht nach bedenklichem Material und findet zwei Glasflaschen, die mit schwarzen, undefinierbaren Flüssigkeiten befüllt sind.

Sein Blick verrät es: Fragen schießen ihm durch den Kopf. „Warum ist der Abfall noch zu sehen?“ ist eine davon. Obwohl doch saniert wurde, könnte man noch hinzufügen. Um fundiert zu antworten, müsse man die Historie der Deponie kennen, sagt Al-Akel und wagt dennoch eine Einschätzung: „Nach dem heutigen Standard dürfte das eigentlich nicht so sein.“

Video: Mit Said Al-Akel gemeinsam am Nahleberg

Video L-IZ.de, Michael Billig

Die sanierte Deponie Möckern verschmutzt das Grundwasser

Ortsbesuch: Der Müllvulkan von Möckern – ist noch aktiv + Bildergalerie

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar