Artikel zum Schlagwort Auwald

Ärger im Trocken-Wald

Warum tolle Forstwirtschaftspläne eine Rettungsstrategie für das Leipziger Auensystem nicht ersetzen können

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs rumpelt hinter den Kulissen. Mit seiner Kritik am Umgang der Leipziger Stadtforstverwaltung mit den Eschen im Leipziger Auwald hat der NuKLA e.V. nicht nur heftige Diskussionen ausgelöst, sondern auch ein echtes Leipziger Mikado-Spiel ins Wackeln gebracht. Denn auf einmal steht der Umgang Leipzigs mit seinem Stadtwald auf der Tagesordnung. Und die Frage: Warum ducken sich eigentlich Leipzigs Umweltverbände weg? Weiterlesen

Kritik an den massiven Eschenfällungen in Leipzig

Leipzig fehlt eindeutig eine Strategie für den schonenden Umgang mit seinen Auwaldbeständen

Foto: Marko Hofmann

Für FreikäuferZunehmend gerät auch der Waldbesitzer Leipzig unter Druck. Und da hilft es am Ende auch nicht, wenn Erklärungstafeln im Wald beschreiben, wie professionell der Holzeinschlag passiert. Denn daran, dass Leipzigs Waldumbau tatsächlich professionell passiert, zweifelt der Verein, der sich besonders um die Rettung des Auenwaldes bemüht: der NuKla e.V. Neues Streitthema: die Eschenfällungen. Weiterlesen

Spendenaufruf - Bäume und Lebensräume in unserem Auwald für immer schützen

Umweltschutz: Aufruf an alle Leipziger und Leipzigerinnen sowie Gäste

Foto: L-IZ.de

Wir leben in einer wachsenden Stadt, deren Grüne Lunge – unser Leipziger Auwald – nicht nur ein Ort der Erholung und ein Hort besonders hoher Biodiversität ist, sondern der sich auf einmalige Weise quer durch die Stadt zieht. Dazwischen haben wir kostbare Parkanlagen, wie die Nonne, den Johannapark, den Clara-Zetkin-Park und den Palmengarten, aber auch den Bretschneider- und den Mariannenpark, um nur einige zu nennen. Noch gibt es auch zahlreiche Brachen, welche über viel Grün verfügen und Rückzugsorte geschützter Arten sind. Weiterlesen

Bäume und Lebensräume im Auwald schützen

Aufruf an alle Leipziger und Leipzigerinnen

Bäume und Lebensräume im Auwald schützen. Foto: NuKLA

Liebe LeipzigerInnen und Gäste! Wir leben in einer wachsenden Stadt, deren Grünen Lunge – unser Leipziger Auwald – nicht nur ein Ort der Erholung und ein Hort besonders hoher Biodiversität ist, der sich auf einmalige Weise quer durch die Stadt zieht. Dazwischen haben wir in der Stadt kostbare Parkanlagen wie die Nonne, den Johanna- und den Clarapark aber auch den Bretschneider- und den Mariannenpark, um nur einige zu nennen. Noch gibt es auch zahlreiche Brachen, welche über viel Grün verfügen und Rückzugsorte geschützter Arten sind. Weiterlesen

Tag der Artenvielfalt 2017: Auf in den Auwald, die Vielfalt entdecken

Foto: Ludo van den Bogaert

Am 13. Mai begeht das Projekt Lebendige Luppe zum 4. Mal den Tag der Artenvielfalt und feiert damit die bunte Vielfalt von Flora und Fauna vor der Haustür. Alle Naturfreunde sind dazu eingeladen, einmal etwas genauer hinzusehen, was in der Leipziger und Schkeuditzer Auenlandschaft wächst, kreucht und fleucht. Von morgens bis abends können Naturinteressierte zusammen mit Experten aus der Region die Tier- und Pflanzenwelt erkunden. Weiterlesen

Exkursion am 21. April: Frühjahrsblüher und Vogelstimmen im nordwestlichen Leipziger Auwald entdecken

Foto: Patrick Kulow

Der Leipziger Auwald ist ein bedrohter Lebensraum. Selbst heute ist er vielen Gefährdungen durch den Menschen ausgesetzt. Trotzdem bietet er noch immer Lebensraum für zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. Besonders sehenswert bei dieser Exkursion wird der Frühjahrsaspekt mit zahlreichen Frühblühern und Vogelstimmen im nordwestlichen Leipziger Auwald sein. Weiterlesen

Frühlingserwachen

Am 1. April: Spaziergang durch den Auwald

Foto: Oliver Thier

Jedes Jahr im Frühling erwacht im Auwald die Natur zu einem der schönsten Farbenspiele, das in mitteleuropäischen Wäldern beobachtet werden kann. Noch bevor die Bäume ihr Laub entfalten, ist der Waldboden von einem Blütenmeer aus Märzenbecher, Buschwindröschen, Lerchensporn und anderen Pflanzen bedeckt. Wir wollen Sie einladen an diesem Schauspiel teilzuhaben und Ihnen die verschiedenen Pflanzen vorstellen. Dabei gibt es viele Geschichten zu erzählen und Besonderheiten zu entdecken. Weiterlesen

Langzeitprojekt: Fläche im Auwald wird ab 27. Februar geflutet

Im Rahmen des Langzeitprojekts „Paußnitzflutung“ beginnt am 27. Februar die diesjährige 14-tägige Flutung einer knapp fünf Hektar großen Fläche im Naturschutzgebiet (NSG) „Elster- und Pleißeauwald“. Sie wird durch das Schließen des Oberen Paußnitzsiels zum Elsterflutbett und einem Verbindungsgraben in der Paußnitz ausgelöst, so dass die gestaute Paußnitz über ehemalige Altarme einen flächigen Bereich fließt. Untersucht werden Veränderungen von Flora und Fauna. Weiterlesen

Leipziger Auengespräche: Was bringt der Auwald den Bürgern?

Foto: Ralf Julke

Zum nächsten Leipziger Auengespräch am 5. Dezember ab 17 Uhr sind auch Leipzigs Bürgerinnen und Bürger herzlich in den Veranstaltungssaal der Universitätsbibliothek Albertina (Beethovenstraße 6) eingeladen. Als Gesprächspartner zum Thema Biodiversität und Ökosystemleistungen in der Leipziger Auenlandschaft stehen Prof. Dr. Christian Wirth (Direktor des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung) und Dipl.-Ing. Andreas Sickert (Leiter der Abteilung Stadtforsten im Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig) zur Verfügung. Weiterlesen

Infoabend zum Projekt Lebendige Luppe am 30. November

Wie nachhaltig ist das Burgauenprojekt eigentlich, wenn die Revitalisierung des Auwaldes das Ziel ist?

Foto: Projekt Lebendige Luppe

Was der Mensch einmal in Besitz genommen hat, das lässt er ungern wieder los. Obwohl: „ungern“ ist untertrieben. Er klammert sich auch dann dran fest, wenn die Wasser über ihm zusammenschlagen. Am 30. November lädt das Projekt Lebendige Luppe zum nächsten Infoabend ein. Und diesmal will das Bundesamt für Naturschutz erklären, wie toll es ist. Und trotzdem nicht konsequent. Weiterlesen

Leipziger Auengespräche: Was bringt der Auwald den Bürgern?

Zum nächsten Leipziger Auengespräch am 5. Dezember ab 17 Uhr sind auch Leipzigs Bürgerinnen und Bürger herzlich in den Veranstaltungssaal der Universitätsbibliothek Albertina (Beethovenstraße 6) eingeladen. Als Gesprächspartner zum Thema Biodiversität und Ökosystemleistungen in der Leipziger Auenlandschaft stehen Prof. Dr. Christian Wirth (Direktor des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung) und Dipl.-Ing. Andreas Sickert (Leiter der Abteilung Stadtforsten im Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig) zur Verfügung. Um eine kurze Bestätigung der Teilnahme per E-Mail an die Adresse nissen@sklk.de wird gebeten. Weiterlesen

Wie erklärt man den Leipziger Auwald?

Leipzigs Umweltdezernat stimmt dem Grünen-Antrag zu Wald-Info-Tafeln zu

Foto: Ralf Julke

Ganz so falsch findet Leipzigs Umweltdezernat den Antrag der Grünen-Fraktion gar nicht, im Auenwald selbst über die dort stattfindenden Waldfällungen und Umbaumaßnahmen zu informieren. Oder vielleicht doch lieber nicht alle im Auenwald? Das Dezernat Umwelt, Ordnung, Sport hat da schon so seine Vorstellungen, wo man solche Tafeln aufstellen könnte. Weiterlesen

Leserbrief: Oase Auwald

Von Sighard Gille: Im Dezember `89 gab es viele Träume hier. Auch ich war ein Träumer im Pulk der Montags- Demos. Mir träumte von einem Staat, der kluge und ökologisch sinnvolle (grüne) Ideen und Projekte entwickelt und in alle Welt sendet, ja, sogar davon existieren kann. In meiner Dunkelkammer bastelte ich fotographische Karten mittels Zeichnungen und Texten. Weiterlesen

Mehr Informationstafeln in den Wald!

Warum informiert Leipzig nicht über den Umbau des Auwaldes direkt vor Ort?

Foto: Ralf Julke

Eigentlich hat Leipzig das Kleinod direkt vor der Nase. Es muss keine Gewässerlandschaft neu erfinden. Der Leipziger Auwald ist mit seinem Pflanzen- und Tierreichtum eigentlich eine Attraktion. Nur: Wissen es die Leipziger zu schätzen? Sollte man ihnen nicht erklären, was sie da direkt vor der Haustür haben? Und was gerade dort passiert? Weiterlesen

Aufgabe(n) der Aue? – Interessanter Fachdialog bei der 3. AULA-City-Tagung

Foto: NuKLA

Am 2. Juni 2016 hatte die AULA-Initiative zur 3. City-Tagung eingeladen. Dabei sollte es um die vielfältigen Aufgaben der Leipziger Aue gehen, die sich im Spannungsfeld zahlreicher unterschiedlicher Interessen befindet. Beispielsweise stehen sich Naturschutz und Freizeitnutzung gegenüber, bis hin zu Plänen einer intensiven Tourismusentwicklung in der Region. Ein anderer Konflikt entsteht immer wieder zwischen Natur- und Hochwasserschutz. AULA ist eine Initiative von NuKLA und NABU-Regionalverband Leipzig, die auch von anderen Vereinen, Institutionen und Fachleuten unterstützt wird. Ihr Ziel ist es, die Auenlandschaft entlang der Weißen Elster naturverträglich und nachhaltig zu entwickeln und auentypische Verhältnisse wiederherzustellen. Weiterlesen

Am 1. Juni: Infoabend Projekt Lebendige Luppe – Der FFH-Managementplan für das Leipziger Auensystem

Das Projekt Lebendige Luppe lädt zum Infoabend ins Kontaktbüro ein. Am 1. Juni sind die Türen des Kontaktbüros in Gohlis wieder bis zum Abend geöffnet, denn ab 18 Uhr findet der 2. Infoabend des Jahres statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Dr. Christian Franke vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wird in seinem Vortrag den FFH-Managementplan (MaP) für das Leipziger Auensystem in den Blickpunkt rücken. 2012 wurde der MaP durch das Professor Hellrigel-Institut Bernburg als Naturschutz-Fachplan erstellt. Weiterlesen

2. AULA-Familientag am 20. Mai: Auen als Grünes Klassenzimmer

Umwelt- und Naturschutzbildung ist ein wichtiges Anliegen. Nur so kann man Menschen für den Naturschutz sensibilisieren und die Notwendigkeit des Umweltschutzes verständlich machen. Eine gute Möglichkeit dafür bietet die Schule am Auwald ihren 450 Schülerinnen und Schülern mit einer Pro-jektwoche vom 17. bis zum 20. Mai zum Thema Auwald. Im Rahmen dieser Projektwoche werden verschiedene Leipziger Naturschutzverbände und Träger von Umweltbildungsaktivitäten die Kinder mit der Auwaldökologie und mit der Tier- und Pflanzenwelt bekannt machen. Weiterlesen

NuKla erwägt Gang vors Gericht

Leipzigs Bootsverleiher sind noch immer ohne Genehmigung im Auwald unterwegs

Foto: Ralf Julke

Nicht nur der Ökolöwe wollte es wissen. Auch der NuKla e.V. hat in diesem Frühjahr beharrlich angefragt, wie es denn nun aussieht mit der wasserbehördlichen Gestattung für Leipziger Bootsverleiher zum Betrieb ihres Geschäfts auf den Leipziger Gewässern. Haben sie nun eine Genehmigung? Gar eine Sondernutzungsgenehmigung für die Gewässer im Auwald? Augenscheinlich nicht. Das könnte Folgen haben. Weiterlesen