Artikel zum Schlagwort Auwald

Dürre macht sich selbst in der Elsteraue bemerkbar

Auch die Bäume im Leipziger Auwald lassen jetzt die Köpfe hängen

Foto: Lebendige Luppe, Rolf Engelmann

Für alle LeserDer Jahrhundertsommer fordert auch im Leipziger Auwald seinen Tribut, teilt das Projekt Lebendige Luppe mit, das ja nicht nur versucht, ein Wiedervernässungsprojekt für die Burgaue auf die Beine zu kriegen, sondern auch den Auwald wissenschaftlich erforscht. Und dass das Wasser fehlt, macht sich jetzt auch bei den Bäumen in der Aue bemerkbar. Weiterlesen

Kurze Antworten auf einen Leserbrief

Über Deiche, Eschen und Hochwasserfluten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAb und zu liest auch „framo“ bei uns mit und schickt uns dann einen Leserbrief, der sich wie eine gut durchdachte Gegenposition zu dem liest, was wir gerade geschrieben haben. Etwa zum notwendigen anderen Umgang mit dem Auenwald. Motto: „Das ist ja alles schön und gut, aber…“ – Aber tatsächlich ist es jedes Mal ein hübsches Beispiel für selektives Lesen. Aber vielleicht ist das typisch für unsere Zeit. Versuch einer kurzen Einordnung. Weiterlesen

Auch der BUND fordert die Reaktivierung der Flussauen in Deutschland

Der Leipziger Auenwald muss eine neue Rolle in der Klimapolitik der Stadt Leipzig spielen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserVom 12. bis 14. September findet in der Alten Börse das nunmehr 2. Internationale Auenökologiesymposium statt, zu dem der NUKLA e.V. wieder hochkarätige Fachreferenten eingeladen hat. Die Mitarbeiter der zuständigen Ämter in Leipzig hat der Verein auch wieder eingeladen. Aber da geistert eine Protokollnotiz durch die Lande, in der im Namen von Bürgermeister Heiko Rosenthal deren Teilnahme regelrecht untersagt wird. So lernt man natürlich nix. Weiterlesen

Fünf Tafeln steh'n im Walde

Leipzigs Stadtförster erklärt den Auwaldbesuchern die Waldbewirtschaftung in edelstem Beamtendeutsch

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDa war das Amt für Stadtgrün und Gewässer ziemlich forsch, als es am Freitag, 7. Juli, verkündete: „Im Waldgebiet Nonne und im Rosental beantworten seit heute jeweils fünf Infotafeln die wichtigsten Fragen zur Bewirtschaftung des Leipziger Auwalds.“ Der Umweltbürgermeister hatte an eine Wegkreuzung im Waldgebiet Nonne eingeladen, um die Tafeln zu enthüllen. Weiterlesen

Am 26. April: 6. Auenworkshop und Exkursion in den südlichen Leipziger Auwald

Foto: Hansmann

Der 6. Auenworkshop mit Prof. Dr. Bernd Gerken steht unter der Überschrift: Potenziale der Revitalisierung nutzen – Bioindikatoren der Entwicklung. Dieser findet am Donnerstag, 26.04.18, von 18-20 Uhr im Historischen Hörsaal der Volkshochschule zu Leipzig statt. Vorgelagert beginnt ebenfalls am Donnerstag, 26.04.18 um 10 Uhr eine Exkursion. Treffpunkt: Fußgängerampel an der Brückenstraße, Kreuzung Teilungswehr. Weiterlesen

Tag des Auwalds am Montag im Kultursaal des Sportforums

Zum 24. Tag des Leipziger Auwaldes lädt die Stadt Leipzig am Montag, 16. April, um 16 Uhr in den Kultursaal des Sportforums, Am Sportforum 3, 1. Obergeschoss. Nach der Verkündung der Auwaldart 2018 durch Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal stellt ein Fachreferent die Art und dessen Lebensraumansprüche näher vor, bevor es im Anschluss, gegen 17:30 Uhr, auf Exkursion in den Lebensraum, das angrenzende Elsterbecken, geht. Weiterlesen

Erste Sichtung von Wildkatzen im nördlichen Leipziger Auwald

BUND Leipzig lädt zur Gründung einer Arbeitsgrupppe Auwald & Wildkatze ein

Foto: Thomas Stephan / BUND

Für alle LeserWaschbären sieht man ab und zu, auch mal ein Reh oder einen Fuchs. Aber Wildkatzen im Auwald? Doch, es gibt sie. Und der BUND Leipzig macht sie jetzt zum Arbeitsprojekt. Die jüngst zum Tier des Jahres 2018 gekürte Wildkatze (Felis sylvestris sylvestris) etabliert sich zunehmend auch im Nord-Westen Sachsens. Aber ganz so einfach ist das nicht. Weiterlesen

Ärger im Trocken-Wald

Warum tolle Forstwirtschaftspläne eine Rettungsstrategie für das Leipziger Auensystem nicht ersetzen können

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs rumpelt hinter den Kulissen. Mit seiner Kritik am Umgang der Leipziger Stadtforstverwaltung mit den Eschen im Leipziger Auwald hat der NuKLA e.V. nicht nur heftige Diskussionen ausgelöst, sondern auch ein echtes Leipziger Mikado-Spiel ins Wackeln gebracht. Denn auf einmal steht der Umgang Leipzigs mit seinem Stadtwald auf der Tagesordnung. Und die Frage: Warum ducken sich eigentlich Leipzigs Umweltverbände weg? Weiterlesen

Kritik an den massiven Eschenfällungen in Leipzig

Leipzig fehlt eindeutig eine Strategie für den schonenden Umgang mit seinen Auwaldbeständen

Foto: Marko Hofmann

Für FreikäuferZunehmend gerät auch der Waldbesitzer Leipzig unter Druck. Und da hilft es am Ende auch nicht, wenn Erklärungstafeln im Wald beschreiben, wie professionell der Holzeinschlag passiert. Denn daran, dass Leipzigs Waldumbau tatsächlich professionell passiert, zweifelt der Verein, der sich besonders um die Rettung des Auenwaldes bemüht: der NuKla e.V. Neues Streitthema: die Eschenfällungen. Weiterlesen

Spendenaufruf - Bäume und Lebensräume in unserem Auwald für immer schützen

Umweltschutz: Aufruf an alle Leipziger und Leipzigerinnen sowie Gäste

Foto: L-IZ.de

Wir leben in einer wachsenden Stadt, deren Grüne Lunge – unser Leipziger Auwald – nicht nur ein Ort der Erholung und ein Hort besonders hoher Biodiversität ist, sondern der sich auf einmalige Weise quer durch die Stadt zieht. Dazwischen haben wir kostbare Parkanlagen, wie die Nonne, den Johannapark, den Clara-Zetkin-Park und den Palmengarten, aber auch den Bretschneider- und den Mariannenpark, um nur einige zu nennen. Noch gibt es auch zahlreiche Brachen, welche über viel Grün verfügen und Rückzugsorte geschützter Arten sind. Weiterlesen

Bäume und Lebensräume im Auwald schützen

Aufruf an alle Leipziger und Leipzigerinnen

NUKLA-Grundstück in der Elsteraue. Foto: NuKLA

Liebe LeipzigerInnen und Gäste! Wir leben in einer wachsenden Stadt, deren Grünen Lunge – unser Leipziger Auwald – nicht nur ein Ort der Erholung und ein Hort besonders hoher Biodiversität ist, der sich auf einmalige Weise quer durch die Stadt zieht. Dazwischen haben wir in der Stadt kostbare Parkanlagen wie die Nonne, den Johanna- und den Clarapark aber auch den Bretschneider- und den Mariannenpark, um nur einige zu nennen. Noch gibt es auch zahlreiche Brachen, welche über viel Grün verfügen und Rückzugsorte geschützter Arten sind. Weiterlesen

Tag der Artenvielfalt 2017: Auf in den Auwald, die Vielfalt entdecken

Foto: Ludo van den Bogaert

Am 13. Mai begeht das Projekt Lebendige Luppe zum 4. Mal den Tag der Artenvielfalt und feiert damit die bunte Vielfalt von Flora und Fauna vor der Haustür. Alle Naturfreunde sind dazu eingeladen, einmal etwas genauer hinzusehen, was in der Leipziger und Schkeuditzer Auenlandschaft wächst, kreucht und fleucht. Von morgens bis abends können Naturinteressierte zusammen mit Experten aus der Region die Tier- und Pflanzenwelt erkunden. Weiterlesen

Exkursion am 21. April: Frühjahrsblüher und Vogelstimmen im nordwestlichen Leipziger Auwald entdecken

Foto: Patrick Kulow

Der Leipziger Auwald ist ein bedrohter Lebensraum. Selbst heute ist er vielen Gefährdungen durch den Menschen ausgesetzt. Trotzdem bietet er noch immer Lebensraum für zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen. Besonders sehenswert bei dieser Exkursion wird der Frühjahrsaspekt mit zahlreichen Frühblühern und Vogelstimmen im nordwestlichen Leipziger Auwald sein. Weiterlesen

Frühlingserwachen

Am 1. April: Spaziergang durch den Auwald

Foto: Oliver Thier

Jedes Jahr im Frühling erwacht im Auwald die Natur zu einem der schönsten Farbenspiele, das in mitteleuropäischen Wäldern beobachtet werden kann. Noch bevor die Bäume ihr Laub entfalten, ist der Waldboden von einem Blütenmeer aus Märzenbecher, Buschwindröschen, Lerchensporn und anderen Pflanzen bedeckt. Wir wollen Sie einladen an diesem Schauspiel teilzuhaben und Ihnen die verschiedenen Pflanzen vorstellen. Dabei gibt es viele Geschichten zu erzählen und Besonderheiten zu entdecken. Weiterlesen

Langzeitprojekt: Fläche im Auwald wird ab 27. Februar geflutet

Im Rahmen des Langzeitprojekts „Paußnitzflutung“ beginnt am 27. Februar die diesjährige 14-tägige Flutung einer knapp fünf Hektar großen Fläche im Naturschutzgebiet (NSG) „Elster- und Pleißeauwald“. Sie wird durch das Schließen des Oberen Paußnitzsiels zum Elsterflutbett und einem Verbindungsgraben in der Paußnitz ausgelöst, so dass die gestaute Paußnitz über ehemalige Altarme einen flächigen Bereich fließt. Untersucht werden Veränderungen von Flora und Fauna. Weiterlesen

Leipziger Auengespräche: Was bringt der Auwald den Bürgern?

Foto: Ralf Julke

Zum nächsten Leipziger Auengespräch am 5. Dezember ab 17 Uhr sind auch Leipzigs Bürgerinnen und Bürger herzlich in den Veranstaltungssaal der Universitätsbibliothek Albertina (Beethovenstraße 6) eingeladen. Als Gesprächspartner zum Thema Biodiversität und Ökosystemleistungen in der Leipziger Auenlandschaft stehen Prof. Dr. Christian Wirth (Direktor des Deutschen Zentrums für integrative Biodiversitätsforschung) und Dipl.-Ing. Andreas Sickert (Leiter der Abteilung Stadtforsten im Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig) zur Verfügung. Weiterlesen