1.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 12. September 2020

Neuauflage „Die unmögliche Begegnung“, Gastspiel „Ferdinand der Stier“ und TDJW am Abend und am Wochenende

Dein TDJW ist, wo du dich engagieren kannst! Gleich mehrere Formate verschreiben sich im Oktober dem Diskurs gesellschaftlicher Themen. So stellt sich die kommende Ausgabe der beliebten Reihe „die unmögliche begengung“ der Frage: „Du bist, was du isst?!“. Open-air in Grünau ist das preisgekrönte Stück „Wutschweiger“ zu sehen, welches sich auf feinfühlige und humorvolle Weise dem Thema Kinderarmut annähert. Save the date: am 09. November findet im Theater der Jungen Welt eine Konferenz dazu statt.

Genussradeln im Grenzland: Die schönsten Herbsttouren zwischen Görlitz und Lausitz

Flache Radwege, historisch bedeutende Orte, riesige Seen und ein beschaulicher Grenzfluss: Das Lausitzer Seenland und die Europastadt Görlitz an der Grenze zu Polen laden Fahrradfahrer zu Entdeckungsreisen durch eine Landschaft mit einer spannenden Vergangenheit ein. Fünf Tourentipps für den Herbst.

Brandanschlag auf Bahnanlagen

Personen im Gleisbereich, Feuer auf Bahnanlagen - ein Hubschrauber der Bundespolizei stellte heute Nacht zwei Personen im Gleisbereich sowie einen brennenden Schaltkasten im Bereich des ehemaligen Haltepunktes Leipzig - Marienbrunn fest. Die Feuerwehr Leipzig konnte den Brand löschen und die Personen durch eine Streife der Bundespolizei aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

Veranstaltungsgeschehen am 12. September 2020 in Leipzig

Für den heutigen Samstag waren im Stadtgebiet Leipzig insgesamt 17 Veranstaltungen und Versammlungen angemeldet und genehmigt worden. Diese fanden im Zeitraum von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr statt und verliefen ohne größere Zwischenfälle.

Barnet Licht Vortrag mit Musik des Leipziger Synagogalchores

Für den Leipziger Synagogalchor ist es der erste Auftritt nach dem Corona-Shutdown. Um dies zu ermöglichen, wird der konzertante Teil der Veranstaltung auf die Terrasse des Ariowitsch-Hauses verlegt. Dort singt der Leipziger Synagogalchor (in reduzierter Besetzung) unter der Leitung von Ludwig Böhme zusammen mit Falk Hoffmann (Tenor) und Ulrich Vogel (Klavier) genau jene Kompositionen, die hier in Leipzig unter Barnet Licht aufgeführt wurden und im festen Repertoire des Synagogenchores waren.

Tag des offenen Denkmals – Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken

Der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, den 13. September 2020, steht unter dem Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ arbeitet an und in authentischen Orten der Geschichte der SED-Diktatur.

Kohleausstieg: Länderübergreifende Kooperation

Wie soll die Region um Profen in den nächsten 20 bis 25 Jahren aussehen? - Dazu wird am 14. Oktober 2020 um 18 Uhr ein Konzeptforum mit Bürgerbeteiligung im Bürgerhaus Hohenmölsen stattfinden, zu dem der Burgenlandkreis und der Landkreis Leipzig Bürgerinnen und Bürger des Mitteldeutschen Reviers einladen. Ziel ist es, beim bevorstehenden Strukturwandel möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu beteiligen, die Chancen zu erkennen und Wandel positiv zu gestalten.

Hannes Aigner wird beim Dolomitenmann Dritter in der Einzelwertung

Der Olympia-Dritte und Weltmeister von 2018 Hannes Aigner hat in der Kajak-Einzelwertung beim Teamwettkampf Dolomitenmann in Lienz (Österreich) am Samstag den dritten Platz belegt. „Damit bin ich bei der kurzen Vorbereitung zufrieden“, sagte der Augsburger. Sein Start war spontan, nachdem der Deutsche Kanu-Verband sich am Donnerstag entschieden hatte, aufgrund der Reisewarnung wegen steigender Zahlen an Covid-19-Infizierten in Prag keine deutschen Sportler zu den Europameisterschaften vom 18. bis 20. September zu schicken.

EU-China-Gipfel-Demo: Tage des Zorns, Teil 2? + Videos & Audios

Am 3. September 2020 entlud sich im Leipziger Osten die Wut über eine Hausbesetzung in der Ludwigstraße, nachdem diese ohne Verhandlungserfolg mit dem Eigentümer und einer morgendlichen Räumung endete. Eine Barrikade brannte, es folgten zwei Nächte im südlichen Connewitz, welche die Befürchtungen vor einem gewaltsamen Ende heute, am 12. September 2020 bei der 16 Uhr in der Eisenbahnstraße startenden Demonstration steigerte. Zumindest, wenn man der Leipziger Polizei und den bisherigen Medienberichten glauben darf. Erstmals verläuft nun sogar eine sogenannte „Kontrollzone“ entlang der Aufzugsstrecke einer Demo namens „Storm The Fortress, Break All Borders: Gegen die Festung Europa und das autoritäre Regime Chinas“.

Bewohnerparken Waldstraßenviertel: Die Parkscheinautomaten in der Zone E werden vorerst wieder außer Betrieb genommen

Also noch einmal ran und überarbeiten. Am Freitag, 11. September, reagierte das Verkehrs- und Tiefbauamt nun doch auf den Beschluss des Oberverwaltungsgerichts in Bautzen zum Bewohnerparken im Waldstraßenviertel und setzt die Regelung außer Vollzug. Das zweite Mal nach einem Jahr. „Ab Mittwoch, 16. September, wird die Bewohnerparkregelung sowie das gebührenpflichtige Parken in Zone E des Waldstraßenviertels ausgesetzt“, teilte es mit.

Drei besondere Angebote: Stadtverträglicher Lieferverkehr, ein kostenloser ÖPNV-Tag und autofreie Straßen im Osten

Vom 16. bis 22. September wird auch in Leipzig wieder die europäische Mobilitätswoche begangen, um die Vielfalt der Leipziger Mobilität zu entdecken. Am 19. September laden ja bekanntlich LVB und Stadt ein zur kostenlosen Fahrt in Bus und Bahn sowie mit der S-Bahn in der Tarifzone 110. Aber es geht in dieser Woche nicht nur um den ÖPNV. Zwei spannende Projekte werden zeigen, wie man auch Lieferverkehr umweltfreundlicher und Stadtviertel für Fußgänger und Radfahrer zurückholen kann.

Herbstliche Auwald Exkursion mit Prof. Dr. Bernd Gerken am 26. September

Wir laden sie herzlich ein zu einer Herbstlichen Exkursion durch die Burgaue mit Prof. Dr. Bernd Gerken, in Zusammenarbeit mit der VHS Leipzig ein. Ihre Teilnahme ist kostenfrei. Das Thema der Exkursion lautet: Wanderung in der Burgaue zu neuen Plätzen. Wer mag nehme sich eine kleine Vesper mit, da wir eine Weile verbleiben wollen. Wir starten um 10.30 Uhr am Parkplatz an der Nahle an der Gustav-Esche-Straße. Die Exkursion wird vorraussichtlich 2 Stunden dauern.

Grüne machen ernst: Die natürliche Gewässerentwicklung im Auenwald muss Vorrang haben vor allen Planungen im WTNK

Am 16. September soll eigentlich die Fortschreibung des Wassertouristischen Nutzungskonzepts (WTNK) im Stadtrat behandelt werden. Aber aus Sicht der Grünen-Fraktion stimmen die Prioritäten nicht. Bevor überhaupt an ein sinnvolles Nutzungskonzept gedacht werden kann, müsse klar sein, wie der Auenwald gerettet werden kann. Das Auenentwicklungskonzept muss also vorher kommen. Und in Sachen WTNK verweisen sie auf eine Absprache mit Burkhard Jung.

Einfach umgesetzt: Der Radweg vor der Post in der Richard-Lehmann-Straße ist jetzt abgepollert

Da wunderte sich selbst die SPD-Fraktion, wie schnell das gehen kann: Im Juli hat die SPD-Fraktion einen Antrag gestellt, die unbefriedigende Verkehrssituation vor der Postfiliale in der Richard-Lehmann-Straße/Ecke Karl-Liebknecht-Straße, wo regelmäßig Kunden der Post ihre Autos auf dem Radfahrstreifen abgestellt haben, zu beheben. Sie beantragte ein Abpollern dieser seit Jahren kritisierten Stelle. Und eigentlich sollte der Antrag am 16. September erstmals im Stadtrat auftauchen. Aber diesmal war das Verkehrs- und Tiefbauamt schneller.

Petitionsausschuss des Leipziger Stadtrats knickt vor Arndt-Verfechtern ein und torpediert die Stadtratsentscheidung vom Juni

Die Diskussion um die Umbenennung der Arndtstraße in der Leipziger Südvorstadt schlägt immer neue Volten. Erst beschloss der Stadtrat deren Umbenennung auf Antrag des Stadtrats Thomas Kumbernuß (Die PARTEI), dann gründete sich um den Borsdorfer Lehrer Kai-Uwe Arnold eine Bürgerinitiative, um die Umbenennung zu verhindern, massiv unterstützt durch die LVZ. In seiner jüngsten Sitzung ist nun der Petitionsausschuss des Leipziger Stadtrates umgekippt und befürwortet Arnolds Petition.

Covivio und HENN zeigen den Entwurf zu den geplanten Bürohochhäusern am Partheufer

Eine Ausstellung im Neuen Rathaus Leipzig zeigt vom 11. bis 25. September 2020 die Entwürfe für ein Bürohochhausprojekt mit rund 30.000 m² Bruttogeschossfläche und bis zu 17 Geschossen auf dem Gelände zwischen Parthenstraße/Berliner Straße und Gerberstraße in Zentrum Nord nahe dem Leipziger Hauptbahnhof, das von dem europäischen Immobilienunternehmen Covivio entwickelt wird.

Per Klick durch die Abwasserbehandlung: Leipzigs größtes Klärwerk virtuell entdecken

Leipzigs größtes und zugleich ältestes Klärwerk im Rosental bietet ab sofort auch virtuell Einblicke. Pünktlich zum „Tag des offenen Denkmals“ an diesem Sonntag kann der Weg des Abwassers fortan auch bequem vom heimischen Rechner oder mobilen Endgeräten entdeckt werden.

Abbrucharbeiten auf Schlobachshof haben begonnen

Die Abbrucharbeiten auf dem Gelände des Schlobachshofs im nördlichen Auwald in Böhlitz-Ehrenberg haben begonnen. Elf nicht denkmalgeschützte Gebäude werden zurückgebaut und deren Flächen entsiegelt. Die betreffenden Gebäude sind einsturzgefährdet. Auch die Reste des in der Nacht vom 21. auf den 22. Februar 2020 abgebrannten Geflügelstalls werden abgetragen. Die Abrissarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Oktober dieses Jahres andauern.

Sachsen muss sich auf Schweinepest weiter vorbereiten

Nach dem ersten Nachweis der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland bangen auch Sachsens Bauern. Die CDU-Fraktion steht im engen Kontakt mit den Landwirten. Uns ist bewusst, dass Sachsens Schweinehalter zur Sicherung ihrer Bestände bereits umfangreiche Biosicherheits-Maßnahmen ergriffen haben.

Bürgerbeteiligung für Umgestaltung des Stadionumfeldes startet

Das Stadionumfeld soll in den kommenden Jahren aufgewertet und zu einem attraktiven, beliebten und gut erreichbaren Quartier im Zentrum-Nordwest werden. Um mit den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie interessierten Nutzern über Ideen für das Areal ins Gespräch zu kommen, gibt es Anfang Oktober drei Termine mit mobilen Vor-Ort-Stationen.

Aktuell auf LZ