4.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Falk Gundel baut das Leipziger Alte Rathaus aus Ankersteinen nach

Mehr zum Thema

Mehr

    Wenn am Samstag, 30. Mai, die Löwen in ihren bunten Zügen durch die Stadt toben, dann beginnen auch die Stadtfesttage. Ein Feiermaraton, der am 30. Mai mit dem Frauenfest beginnt und auch ein Kinderfest einschließt: Am Montag, 1, Juni, findet es auf dem Markt statt. Und aus Dresden kommt ein Baumeister der besonderen Art: der passionierte Anker-Baumeister Falk Gundel (62) will das Alte Rathaus aus Anker-Steinen zeigen.

    Er hat es in wochenlanger Knobelarbeit gebaut. Denn das baut man auch aus den beliebten Anker-Steinen nicht einfach so. Für ein paar spezielle Details am Bau muss man schon ein bisschen tricksen. Insgesamt 4.500 Original-Ankersteine hat Gundel gebraucht, um das Alte Rathaus komplett nachzubauen. Zum Vergleich: Für die Dresdner Frauenkirche hat er nur 2.200 Steine gebraucht. Und um so weit zu kommen, hat er ein paar Wochen gebraucht. Aber nun hat er’s drauf. Pünktlich zum Kinderfest zur Geburtstagsfeier des 1.000-jährigen Leipzig am Montag, 1. Juni, wird der Dresdner nun das Ebenbild des markanten Gebäudes auf dem Leipziger Markt ausstellen.

    Die Renaissance-Fassade des Gebäudes ist Gundel gut gelungen, darauf ist er besonders stolz.

    „Das war gar nicht so einfach mit den Ankersteinen zu gestalten, ich musste ein wenig improvisieren“, gibt er zu und hofft, dass das imposante Gebäude, das auch mit Unterstützung der Stadt Leipzig errichtet werden konnte, auch Kinder zum Staunen bringt und sie Lust bekommen, mit den weltberühmten Steinen ihre eigene Phantasiewelt zu entwickeln.

    Aus diesem Grund bringen er und Jürgen Knischewski, ebenfalls Experte für die seit 135 Jahren produzierten Ankersteine, tausende dieser Steine mit zum großen Kinderfest auf den Markt. Mit ihnen können Kinder ihre Fähigkeiten als Baumeister ausprobieren, einfach phantasievoll stapeln oder kreativ spielen.

    Das Alte Rathaus aus Ankersteinen wird am 1. Juni im Info-Zelt auf dem Leipziger Markt ausgestellt.

    Das Kinderfest auf dem Markt

    Am 1. Juni verwandelt sich der Marktplatz vor dem Alten Rathaus in ein Kinderparadies, wirbt die Stadt Leipzig für dieses spezielle Kinderfest im Jubiläumskalender.

    „Unterhaltsame Show-Elemente und allerlei Spiel und Spaß für die jüngsten Leipziger stehen dann auf dem Programm, zu dem 1.000 Kinder der Kitas, Vorschulen, Grundschulen und Horte eingeladen wurden. Aber auch Familien sind natürlich herzlich willkommen. In einem großen Aktivcenter können die kleinen Besucher nach Herzenslust hüpfen, klettern, rutschen und toben. Auch die Großspielmobile „Peter Pan“ und „KAOS“ werden für leuchtende Kinderaugen sorgen. Bekannte Leipziger Maskottchen unterhalten ihre jungen Fans mit einer Parade und probieren mit ihnen verschiedene Spiele aus. Bei einem interaktiven Wissensquiz, kniffligen Knobelspielen, kreativen Bastel- und fantasievollen Malaktionen können die Kinder unter dem Skydach aktiv werden und ihr Können unter Beweis stellen.“

    Höhepunkte des Tages sind die Konzerte der Kinderliedermacher Gerhard Schöne und Jürgen Denkewitz. Zum Abschluss lassen die Kinder 1.000 Luftballons mit ihren Wünschen in den Himmel steigen.

    Alle Kinder, die über ihre Kita oder Schule für das Fest angemeldet sind, fahren am 1. Juni in den Bussen und Bahnen der LVB kostenfrei.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ