5.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Konrad-Adenauer-Stiftung und US-Generalkonsulat laden ein: Verstehen wir die Amerikaner?

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Donnerstag, 19. Mai 2016, 18:30 Uhr laden die Konrad-Adenauer-Stiftung und das US-Generalkonsulat Leipzig zu einem Vortrag über das deutsche Amerikaverständnis in das Museum der bildenden Künste Leipzig ein.

    Die Vereinigten Staaten und Deutschland verbindet eine lang gewachsene Beziehung. Trotzdem heißt es oft: „Die spinnen, die Amis!“ Vielschichtige Verbindungen halten uns zusammen und natürlich gibt es – wie in jeder Freundschaft – auch Kontroversen und Meinungsverschiedenheiten. Doch worauf basieren diese Auseinandersetzungen? Was eint uns und was trennt uns?

    Dr. Christoph von Marschall, diplomatischer Korrespondent des „Tagesspiegels“, wird basierend auf seiner langjährigen Erfahrung in und mit Amerika zu diesem Thema sprechen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen und mit dem Referenten ins Gespräch zu kommen.

    Um das Selbst- und Fremdbild der USA zu hinterfragen, haben die Konrad-Adenauer-Stiftung und das US-Generalkonsulat Leipzig im vergangenen Jahr eine gemeinsame Veranstaltungsreihe initiiert. Mit der Fortsetzung des Formates sollen weitere Aspekte des deutsch-amerikanischen Verhältnisses beleuchtet werden.

    Am 2. Juni wird die Reihe im Museum der bildenden Künste fortgesetzt. Diese Veranstaltung wird sich dann um den diesjährigen US-Präsidentschaftswahlkampf drehen. Beginn ist ebenfalls 18:30 Uhr.

    Die Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei!

    Um Anmeldung unter kas-sachsen@kas.de oder 0351-563446-0 wird gebeten.

    Weitere Informationen sowie das Programm der Veranstaltung unter: http://www.kas.de/sachsen

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige