22 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

NABU ruft zur Vogelzählung am Pfingstwochenende

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Vom 12. bis 15. Mai 2016 findet zum zwölften Mal die bundesweite „Stunde der Gartenvögel“ statt. Der NABU Sachsen ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und dem NABU für eine gemeinsame Auswertung zu melden.

    Mehr als 47.000 Vogelfreunde hatten in ganz Deutschland im vergangenen Jahr mitgemacht und insgesamt 1,1 Millionen Vögel gemeldet. Damit handelt es sich – gemeinsam mit der Schwesteraktion, der „Stunde der Wintervögel“ – um Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmach-Aktion.

    Auch in Sachsen erfreut sich die „Stunde der Gartenvögel“ großer Beliebtheit. Fast 2.500 Vogelfreunde beteiligten sich vor einem Jahr an der Mitmach-Aktion. Sie meldeten dem NABU mehr als 55.000 Vögel aus fast 1.500 Gärten und Parkanlagen.

    Im Mittelpunkt der Zählaktion stehen die häufigeren Vögel rund um Haus und Garten, über deren Bestände zum Teil weniger Informationen als über manche Seltenheit in der Vogelwelt vorliegen. Gezählt wird in Gärten, Parks und Friedhöfen, aber auch in Innenhöfen oder vom Balkon aus. Der NABU bittet darum, wirklich nur dort und nicht im Wald oder in der Feldflur die Vögel zählen. Der Luftraum zählt ebenfalls dazu. Ein Vogel muss sich nicht im Garten oder am Futterhäuschen niederlassen, es zählt auch, wenn er vorbei- oder darüber fliegt.

    Aus den seit über zehn Jahren flächendeckend gesammelten Beobachtungen der Bürger können die Forscher des NABU inzwischen deutliche Bestandstrends für Vögel im Siedlungsraum ablesen. In Sachsen wurden zum Beispiel in den letzten Jahren immer weniger Mehlschwalben und Rauchschwalben gezählt. „Verantwortlich für ihren Bestandsrückgang sind u. a. unbedachte Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden, der Rückgang von Fluginsekten und der Einsatz von Pestiziden in Gärten und in der Landwirtschaft“, sagt NABU-Vogelschutzexperte Karsten Peterlein aus Leipzig.

    Deshalb wird der NABU Sachsen in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt Anfang Juni 2016 ein landesweites Projekt zum Schutz von Schwalben-Niststätten starten, über mögliche Hilfsmaßnahmen informieren und Bürger, die aktiv Schwalben an und in Gebäuden schützen, mit einer Schwalbenplakette auszeichnen.

    Mitmachen bei der „Stunde der Gartenvögel“ ist ganz einfach: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Um Doppelzählungen zu vermeiden, wird jeweils die höchste Anzahl der Vögel einer Art, die gleichzeitig gesichtet werden, aufgeschrieben. Die Beobachtungen können per Post, Telefon – kostenlose Rufnummer am 14. und 15. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157115 – oder einfach im Internet unter www.NABU-Sachsen.de oder www.stundedergartenvoegel.de gemeldet werden. Meldeschluss ist der 23. Mai 2016.

    Den Teilnehmern der Stunde der Gartenvögel winken attraktive Preise. Neben Büchern, DVDs und Nistkästen verlost der NABU ein Leica-Fernglas sowie als Hauptpreis ein Trekking-Rad.

    Das Faltblatt mit Meldebogen und Bestimmungshilfe sowie weitere Informationen zur Aktion erhalten Sie unter www.NABU-Sachsen.de oder fragen Sie einfach bei der Landesgeschäftsstelle des NABU Sachsen, Löbauer Straße 68 in 04347 Leipzig, Telefon: 0341 337415-0 oder bei einer NABU-Gruppe in der Region nach.

    Aktuelle Zwischenstände und erste Ergebnisse sind ab dem ersten Zähltag auf www.stundedergartenvoegel.de abrufbar und können mit vergangenen Jahren verglichen werden. Interaktive Karten stellen dar, wie sich eine Vogelart bundesweit oder in einem ausgesuchten Bundesland oder einem sächsischen Landkreis entwickelt hat.

    Angebote der sächsischen NABU-Gruppen zur Stunde der Gartenvögel 2016

    Samstag, 14.05.2016

    NABU Lößhügelland

    Stunde der Gartenvögel auf dem Friedhof in Hartha
    mit Klaus Friedrich und Wolfgang Pönisch.

    Treff: 10.00 Uhr Friedhofseingang Döbelner Straße, 04746 Hartha

    NABU Ornithologie Dresden

    Öffentliche Vogelstimmenwanderung zur „Stunde der Gartenvögel“ ins Röhrsdorfer Gründel mit Stephan Schubert.

    Treff: 06.15 Uhr Lockwitz, Am Plan, Abfahrt mit Bus 86 um 06.27 Uhr

    NABU Leipzig

    Stunde der Gartenvögel in den Kleingärten um den Eutritzscher Park.
    Für Kinder und Erwachsene.
    Falls vorhanden, bitte Fernglas und Vogelbuch mitbringen.

    Treff: 07.00 Uhr Bus-Haltestelle Kleiststraße, Linie 90

    NABU Groitzsch

    Vogelstimmenwanderung im Alberthain. Ingo Thienemann führt Interessierte durch den Pegauer Alberthain und lauscht Schwarzspecht, Eisvogel und Co. bei ihren Balzgesängen.

    Treff: 08.00 Uhr NABU-Zentrum, Neuer Weg 11, Groitzsch

    Sonntag, 15.05.2016

    NABU Leipzig

    Stunde der Gartenvögel auf dem Südfriedhof.
    Für Kinder und Erwachsene. Falls vorhanden, bitte Fernglas und Vogelbuch mitbringen.

    Treff 10.00 Uhr Westeingang Südfriedhof Leipzig, Friedhofsweg 3

    NABU Plaußig-Portitz

    Stunde der Gartenvögel. Vogelzählung für Groß und Klein in Plaußig. Anschließend Auswertung bei Kaffee und Kuchen.

    Treff 14.30 Uhr Naturschutzstation, Plaußiger Dorfstraße 23, 04349 Leipzig

    NABU Leipzig

    Stunde der Gartenvögel auf der NABU-Streuobstwiese in Knauthain. Falls vorhanden, bitte Fernglas und Vogelbuch mitbringen.

    Treff 15.00 Uhr Ritter-Pflugk-Straße 26, Leipzig-Knauthain

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige