-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Impuls Kulturpolitik – Leipzig als europäisches Zentrum der Buchkultur?

Mehr zum Thema

Mehr

    „Leipzig als europäisches Zentrum der Buchkultur?“ ist das Thema der vierten Ausgabe der Diskussionsreihe „Impuls Kulturpolitik“. Das Kulturdezernat lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 28. Februar von 19 bis 21 Uhr in den Vortragssaal der Bibliotheca Albertina, Beethovenstraße 6, ein.

    Leipzig hat eine lange und große Tradition als Buchstadt. Über Jahrhunderte hinweg waren wirtschaftliche und kulturelle Identität der Stadt wesentlich durch polygraphisches Gewerbe und namhafte Verlage geprägt. Bewegt durch die Vielzahl und Diversität der Akteure, spielen Buchkunst und Buchdruck in Leipzig bis heute eine bedeutende Rolle. Darüber hinaus stellt sich die Frage, wie das Themenfeld zukunftsgerecht gestaltet werden kann? Wie können sich ein effektiver Austausch und dauerhafte Kooperationen zwischen den vielfältigen Akteuren entwickeln, um gemeinsam Leipzigs europäische Position im Kontext der Buchkultur zu stärken?

    Die offene Diskussion wird eröffnet durch Dr. Stephanie Jacobs (Leiterin Deutsches Buch und Schriftmuseum), Prof. Dr. Wolfgang Kleinwächter (Vorsitzender Medienstadt Leipzig e.V.), Dr. Susanne Richter (Direktorin des Museums für Druckkunst), Prof. Dr. Ulrich Johannes Schneider (Direktor der Universitätsbibliothek Leipzig) und Oliver Zille (Direktor der Leipziger Buchmesse). Die Moderation übernimmt Claudius Nießen (Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstituts in Elternzeit).

    Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke initiierte die Diskussionsreihe „Impuls Kulturpolitik“. Sie lädt in regelmäßigen Abständen zur öffentlichen Diskussion kulturpolitischer Fragestellungen ein. Eine weitere Veranstaltung dieser Reihe zum Thema „Literatur“ ist in Planung.

    In eigener Sache: Lokaler Journalismus in Leipzig sucht Unterstützer

    https://www.l-iz.de/bildung/medien/2017/01/in-eigener-sache-wir-knacken-gemeinsam-die-250-kaufen-den-melder-frei-154108

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ