Am Sonnabend, dem 2. September 2017, wird 14 Uhr die Freiluftgalerie „Alte Salzstraße“ und die Galerie im Parkfriedhof Plagwitz eröffnet (Alte Salzstr. 25, hinter der Baumwollspinnerei).

Anschließend, ab ca. 14:30 Uhr, ist in der Kapelle auf dem Friedhof folgendes Programm zu erleben:

  • Iris Welker-Sturm, Wortstellerei
  • Gisela Kohl-Eppelt, Texte und Musik
  • Martina Brandt, Grußwort
  • Brunhild Fischer und Massa Grosswig „kreuzWEGE“ – eine symphonie

Im Juli 2017 trafen sich 11 Künstlerinnen auf dem Parkfriedhof Leipzig-Plagwitz, um gemeinsam zum Thema „Kreuzwege – Lebenswege“ zu arbeiten. Es entstanden großformatige Malereien, Objekte und Musik. Die Werke werden in einer Galerie als „Kunst im öffentlichen Raum“ in der Alten Salzstraße ausgestellt bzw. sind im Innern des angrenzenden Parkfriedhofs zu sehen und zu hören.

Folgende Künstlerinnen sind in der Galerie vertreten:

Britta Ankenbauer // Doris Baum // Brunhild Fischer // Sylvia Gerlach // Verok Gnos // Petra Herrmann // Gisela Kohl-Eppelt // Britta Schulze // Jelena Radosavljevic // Iris Welker-Sturm // Dagmar Zehnel

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit von GEDOK Leipzig, dem Ev.-Luth. Friedhofsverband Leipzig und dem Via Regia Landesverband Sachsen.

In eigener Sache: Abo-Sommerauktion & Spendenaktion „Zahl doch, was Du willst“

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar