0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Im Advent öffnen sich in Reudnitz nicht nur die Herzen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Bereits zum vierten Mal öffnen Nachbarn, Initiativen, die Kirche, Vereine und Läden ihre Türen an 24 Tagen im Advent. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag buchstäblich eine Tür. So ist wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen entstanden: Der neu zugezogene Radladen Velowelt gibt einen kleinen Workshop rund um die Fahrradselbsthilfe. Der Bürgerverein Anger-Crottendorf organisiert ein Weihnachtssingen mit dem Posaunenchor der Kirchgemeinde.

    Das Apartmenthaus Zeitraum10 lädt zusammen mit der Kontaktstelle Wohnen zum gemütlichen Basteln bei Getränk und Leckereien in seine Räume ein.

    Außerdem gibt es Lagerfeuer in Hinterhof und Schrebergarten. Es wird gesungen, gebastelt, vorgelesen, gebacken oder Theater gespielt.

    „Die Adventszeit ist eine ganz besondere Zeit im Jahr. Wir wollen die Nachbarschaft mit diesem Angebot dabei unterstützen wieder ein Stück zusammen zu rücken, und den Advent bewusst entspannter zu begehen sowie die Vielfalt des eigenen Viertels besser kennen zu lernen.“, erklärt Johanna Pahl, Leiterin des Stadtteilprojektes Dresdner59, ihre Initiative des Lebendigen Adventskalenders.

    Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.dresdner59.de oder www.facebook.com/AdventskalenderReudnitz. Programme liegen auch in der Dresdner59, der Bibliothek Reudnitz oder der Kirche aus.

    Der Lebendige Adventskalender beruht auf einer Initiative der Dresdner59, dem Stadtteilprojekt der Ev.-Luth. Dreifaltigkeitskirchgemeinde Leipzig.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige