Artikel zum Schlagwort Reudnitz

Open-Air-Theater mit Peter-Hacks-Stück

Ab 26. Juli spielt das Sommertheater „Der Frieden“ im Lene-Voigt-Park

Foto: Simeon Wutte

Für alle LeserSommerzeit ist in Leipzig schon seit etlichen Jahren auch Sommertheaterzeit. Aber ein Ort, der bisher eher nicht zu den beliebten Spielorten gehörte, ist der Lene-Voigt-Park. Und genau dort werden alle, die sich auf den Weg machen, ab dem 26. Juli ein besonderes Sommertheater erleben: Inmitten der Open-Air-Saison spielen professionelle Schauspieler und Schauspielerinnen das Stück „Der Frieden“ in der Version von Peter Hacks. Weiterlesen

Eilenburger Bahnhof bekommt ein neues Gesicht

Am Lene-Voigt-Park soll ab 2021 eine Grundschule mit Sporthalle und Kita entstehen

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserÜberall im Stadtgebiet fehlen Schulen. Da sucht die Stadt längst mit der Lupe nach verfügbaren Grundstücken, um überhaupt noch welche bauen zu können. Jetzt wurde eines im Leipziger Osten gefunden, direkt am Zugang zum Lene-Voigt-Park am Gerichtsweg. Ein historisches Stückchen Erde, denn noch stehen hier – fast völlig zugewuchert – die alten Empfangsgebäude des im 2. Weltkrieg zerstörten Eilenburger Bahnhofs. Weiterlesen

Mehr Platz für Leipzigs Kinder

Baubeginn für neue Kita im Campus Lorenzo

Mit der Errichtung der neuen Kita des Caritasverbandes Leipzig startet der erste Bauabschnitt des riesigen Bauprojekts Campus Lorenzo in Leipzig-Reudnitz. Die Caritas als katholischer Träger wird die Einrichtung mit einem religionspädagogischen Konzept betreiben und insgesamt 124 Kindern Raum für die individuelle Entwicklung bieten. Mit der Fertigstellung der Kindertagesstätte wird im 3. Quartal 2019 gerechnet. Weiterlesen

Wo einst Bierfahrer, Hilfsschaffner, Buchbinder und Näherinnen wohnten

Ein Besuch im neuen Cäcilienpark in Reudnitz

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserVor ein paar Jahren war das Ding noch eine kahle, leere Fläche. Kein Mensch wäre auf die Idee gekommen, es Park zu nennen. Und eine Brache war es nach den Kriegsbomben auch: Zwischen Oswaldstraße und Cäcilienstraße wurde ein komplettes Wohnquartier ausradiert. Ringsum gab es zwar auch heftige Bombenlücken. Aber die wurden noch in den 1980er Jahren mit Wohnblocks gefüllt. Doch am 29. Mai wurde hier tatsächlich ein Kleinod fertig. Nur: Wer war Cäcilie? Weiterlesen

Soziales Projekt an der Riebeckstraße nimmt jetzt Gestalt an

Am Freitag war Baustart für den Campus Lorenzo in Reudnitz

Foto: Frank Schütze

Für alle LeserWas lange braucht, wird manchmal doch noch gut. Seit Jahren schon planen Caritas, Johanniter und die Gemeine St. Laurentius, aus dem einstigen Seniorenheim an der Riebeckstraße, dessen Häuser schon lange leerstehen, ein neues großes soziales Projekt für Reudnitz zu machen. Mit dem ersten Spatenstich begannen am Freitag, 1. Juni, die Arbeiten für das Bauvorhaben „Campus Lorenzo“ in Leipzig-Reudnitz. Weiterlesen

Wurzner Straße

Protest statt Party: Polizei und Anwohner stehen sich stundenlang gegenüber

Foto: Don-kun

Für alle LeserEine abgesagte Party, ein massives Polizeiaufgebot und eine stundenlange Straßenblockade sorgten am Wochenende und darüber hinaus für Aufregung im Leipziger Osten. Während die Polizei von einer deeskalierenden Taktik spricht, beklagen Anwohner den Einsatz von körperlicher Gewalt und Pfefferspray. Eine SPD-Stadträtin warnt nun vor „Connewitzer Zuständen“. Weiterlesen

Infoveranstaltung zur Selbsthilfe in der Reudnitzer Nachbarschaft

Foto: Mühlstraße 14 e. V.

Das Gesundheitsamt hat ein Projekt zur nachbarschaftlichen Selbsthilfe ins Leben gerufen. Dazu findet am 24. November von 16 bis 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Soziokulturellen Stadtteilzentrum Reudnitz, Mühlstraße 14, statt, zu der alle interessierten Bürger herzlich eingeladen sind. Mit dem Projekt soll die Gründung von Selbsthilfegruppen im Osten der Stadt Leipzig unterstützt werden. Weiterlesen

Im Advent öffnen sich in Reudnitz nicht nur die Herzen

Foto: Dresdner59

Bereits zum vierten Mal öffnen Nachbarn, Initiativen, die Kirche, Vereine und Läden ihre Türen an 24 Tagen im Advent. Vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich jeden Tag buchstäblich eine Tür. So ist wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen entstanden: Der neu zugezogene Radladen Velowelt gibt einen kleinen Workshop rund um die Fahrradselbsthilfe. Der Bürgerverein Anger-Crottendorf organisiert ein Weihnachtssingen mit dem Posaunenchor der Kirchgemeinde. Weiterlesen

Bauarbeiten zur Neugestaltung des Cäcilienparks gestartet

Die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Cäcilienparks im Stadtteil Reudnitz-Thonberg haben begonnen. Bis Ende November verwandelt sich die vorhandene grüne Wiese zwischen Cäcilien- und Oswaldstraße in einen Quartierspark mit unterschiedlichen Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten. Markenzeichen werden die geschlungenen Wege inmitten von Pflanzen, Sträuchern und Wiesen sein. Die vorhandenen Bäume werden alle erhalten und in die Gestaltung mit einbezogen. Weiterlesen

Teilaufhebung der Sanierungssatzung „Leipzig-Reudnitz“ vorgesehen

Für den nordwestlichen und den östlichen Bereich des Sanierungsgebietes „Leipzig-Reudnitz“ soll die Sanierungssatzung aufgehoben werden. Oberbürgermeister Burkhard Jung wird im August auf Vorschlag von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau die entsprechende Vorlage zum Satzungsbeschluss in den Stadtrat einbringen. Sanierungssatzungen sind nach den Regelungen des Baugesetzbuches aufzuheben, wenn die Sanierungsziele weitgehend erreicht sind. Dies ist auch für einen Teil des förmlich festgelegten Sanierungsgebietes möglich. Weiterlesen

Workshop „Palettenbänke bauen“ im Nachbarschaftsgarten im Stadtteilprojekt Dresdner59

Foto: Stadtteilprojekt Dresdner59

Der Nachbarschaftsgarten im Stadtteilprojekt Dresdner59 der Ev.-Luth. Dreifaltigkeitskirchgemeinde in Leipzig-Reudnitz öffnet seit Anfang Mai seine Tore. Im Hof des Pfarrhauses an der Dresdner Straße 59 wird jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr gemeinsam gebaut und gegärtnert. Hier können Interessierte eigene Ideen umsetzen und einen Bereich im Stadtteil selber mit gestalten. Kaffee, Tee und Kuchen gibt es auf Spendenbasis vom Team des Nachbarschaftscafé der Dresdner59. Weiterlesen

Reudnitz-Thonberg: Ausbau der Witzgallstraße startet kommenden Montag

In der Zeit vom 22. Mai bis August 2017 wird die Witzgallstraße zwischen Prager Straße und Stötteritzer Straße erneuert. Der Straßenabschnitt, eine rund 100 Meter lange Sackgasse, ist derzeit baulich in schlechtem Zustand und muss grundhaft ausgebaut werden. In diesem Zusammenhang bekommt er auch auf der Nordseite eine Gehbahn - bisher gab es lediglich eine auf der Südseite. Mit dem Ausbau der Witzgallstraße wird die Gestaltung von Straßenräumen im Sanierungsgebiet „Prager Straße“ abgeschlossen. In der Zeit vom 22. Mai bis August 2017 wird die Witzgallstraße zwischen Prager Straße und Stötteritzer Straße erneuert. Der Straßenabschnitt, eine rund 100 Meter lange Weiterlesen

Die SPD räumt auf! – Frühjahrsputz in Reudnitz

Der SPD Ortsverein Leipzig-Südost und Stadträtin Nicole Wohlfarth laden zum gemeinsamen Frühjahrsputz ein. Alle Interessierten seien ermutigt, am 9. April zwischen 13 und 15 Uhr im Reudnitzer Park am Eingang Täubchenweg dabei zu sein. Nach getaner Arbeit besteht die Möglichkeit bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen über aktuelle kommunalpolitische und bundespolitische Themen ins Gespräch zu kommen. Dazu wird auch Dr. Jens Katzek als Kandidat für den Bundestag dabei sein. Weiterlesen

Nach vier Jahren endlich ein Beschluss

Pflasterstraßenprogramm wird auch die Riebeckbrücke endlich leiser machen

Foto: Ralf Julke

So schnell vergeht die Zeit. 2013 machten die Grünen den Verkehrslärm auf der Riebeckbrücke in Reudnitz erstmals zum Thema. Vier Jahre später gibt es endlich eine Lösung, nachdem in den Jahren zuvor immer gar nichts ging. Im Straßenbauprogramm kommt die Riebeckbrücke noch lange nicht vor. Leiser wird’s aber erst, wenn das alte Pflaster ausgetauscht wird. Geht nicht? Geht doch. Weiterlesen

Ein „ehrlicher“ Finder, finstre Nächte im Osten & die Polizei meldet sich zu Wort

Vor 130 Jahren (4): Eine Zeitreise in den Leipziger Osten des Jahres 1886

Foto: Stadtarchiv Leipzig

In den alten Zeitungsmeldungen des Reudnitzer Tageblattes finden sich heute in scheinbaren Kleinigkeiten Informationen, die, geht man etwas in die Tiefe, durchaus Einblick in die Zeit der beginnenden Industrialisierung Leipzigs geben können. So geht es dieses Mal um einen Finder einer Geldbörse, erfassten Straftaten im November 1885, die Anzahl der Todesfälle im Leipziger Osten binnen einer Woche und der journalistische Umgang mit Polizeimeldungen vor 130 Jahren. Vor allem aber ist es finster auf den Straßen, der Winter schlägt zu zum Jahresbeginn 1886. Und die Kinder im Viertel gehen einer beliebten Freizeitbeschäftigung in den Treppenhäusern nach. Weiterlesen

Wachstum auf dem Friedhof, die Lukaskirche wird geplant und mal wieder "Zucht & Ordnung"

Vor 130 Jahren (2): Eine Zeitreise in den Leipziger Osten des Jahres 1886

Quelle: wikicomm

Schauen wir mal nach Volkmarsdorf, wo auch das Sterben mit der wachsenden Bevölkerung Schritt hält und manchem der Weg zum bisherigen Friedhof zu weit scheint. Also wird eifrig im Reudnitzer Tageblatt räsoniert, ob es nicht ein eigener in Volkmarsdorf werden solle. Auch die heute prägende Lukas-Kirche steht noch nicht, doch das wachsende Selbstbewusstsein der Bewohner und ihre Menge ruft nach einem neuen Gotteshaus im Viertel. Dabei erregt man sich kräftig über die Bauweise einer anderen Leipziger Kirche und lehnt den „überaus widerwärtigen Eindruck“ dieser schlankweg ab. Und mal wieder geht es um Zucht und Ordnung beim Nachwuchs. Weiterlesen

Von Schulbeginn, patriotischen Konzerten, störenden Kindern & 3,66 % Zinsen

Vor 130 Jahren (1): Eine Zeitreise in den Leipziger Osten des Jahres 1886

Foto: Stadtarchiv Leipzig

Die Zeitreise ist zurück. Es wurde quasi auch irgendwie – Zeit dafür. Und erst recht Zeit wurde es, mal nach Osten zu schauen. In den Teil Leipzigs, der auch in unserer, genau, Zeit wieder etwas attraktiver wird, nachdem er jahrzehntelang irgendwie das Stiefmütterchen der Stadt war. Dies ist vor 130 Jahren ähnlich, doch der Zustrom an neuen Bewohnern wächst, es muss gebaut, gelebt und gehandelt werden. Steigen wir also ein in die ersten Tage des Jahres 1886, als Neustadt-Neuschönefeld, Sellerhausen, Volkmarsdorf, Schönefeld, Neuschönefeld und Reudnitz noch nicht dieser enge und weiter wachsende Ballungsraum sind wie heute. Weiterlesen

Neubau für die wachsende Stadt: UNITAS baut 78 altersgerechte, bezahlbare Wohnungen in Reudnitz-Thonberg

Visualisierung: S&P Ingenieure und Architekten

Die Wohnungsgenossenschaft UNITAS investiert fast 10 Mio. Euro in Neubau. Noch in diesem Sommer soll der Grundstein für den 3-Geschosser in der Kregelstr. 18 gelegt werden. Geplant sind 78 altengerechte 1- bis 3-Raum-Wohnungenzwischen 30 und 65 m² sowie eine Gewerbeeinheit für Service-Dienstleister. Weiterlesen

Nachbarschaftsgarten für Reudnitz

Foto: Dresdner59

Da ist es auf einmal warm und auf den Straßen, in Cafés und in den Parks tummeln sich die Menschen auf der Suche nach einem Platz in der Sonne. Also haben wir gedacht, wir wollen mit unserem Nachbarschaftscafé ebenfalls in der Sonne sitzen. Darum bauen wir nun im Garten Tische und Bänke und wollen auch ein bisschen Gemüse und Kräuter anpflanzen. Weiterlesen