5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Informationsveranstaltungen zu geplanten Unterkünften für Flüchtlinge in Zentrum-Nord, Reudnitz-Thonberg und Probstheida

Von Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Stadt Leipzig errichtet auch im Jahr 2016 weitere Unterkünfte für Flüchtlinge. Vorgesehen sind dafür unter anderem die Objekte Eutritzscher Straße 17-19, das Areal Barnet-Licht-Platz sowie das Gebäude der ehemaligen Lene-Vogt-Schule in der Höltystraße 51. Das Sozialdezernat wird zu den genannten Standorten jeweils eine Informationsveranstaltung durchführen.

    Interessierte Nachbarn und Anwohner des Objektes Eutritzscher Straße 17-19 sind für Montag, den 21. März, in der Zeit von 19:00 bis 20:30 Uhr in die Michaeliskirche, Nordplatz 14, 04105 Leipzig, eingeladen.

    Zum Vorhaben auf dem Barnet-Licht-Platz wird am Mittwoch, dem 6. April, ebenfalls in der Zeit von 19:00 bis 20:30 Uhr in der Aula der Franz-Mehring-Grundschule Leipzig, Gletschersteinstraße 9, 04299 Leipzig, informiert.

    Informationen zum Standort Höltystraße 51 werden Gegenstand der Veranstaltung am Montag, dem 18. April, zwischen 19:00 und 20:30 Uhr in der Aula des Beruflichen Schulzentrums 1 der Stadt Leipzig, Crednerstraße 1, 04289 Leipzig, sein.

    Bürgermeister Thomas Fabian und Sozialamtsleiterin Martina Kador-Probst werden jeweils über die Vorhaben informieren und für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

    Die Unterkünfte Eutritzscher Straße 17-19 und am Barnet-Licht-Platz werden nach ihrer Herrichtung im Laufe des zweiten Quartals 2016 bzw. der Standort Höltystraße zu Beginn des Jahres 2017 in Betrieb genommen.

    Wie in Leipzig üblich werden auch an den genannten Standorten Sozialarbeiter tätig sein, die unter anderem als Ansprechpartner für die Nachbarn zur Verfügung stehen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ