Artikel vom Mittwoch, 11. November 2015

Visionen für den Arzt oder wirklich neue Ideen?

Der Stadtrat tagt: Leipzig möchte Zukunftsstadt im Jahr 2030 werden

Foto: L-IZ.de

Was sind die Visionen der Stadtverwaltung und der Bürger für die Entwicklung der Stadt in der Zukunft? Um diese Frage dreht sich ein Wettbewerb des Bundesforschungsministeriums bei dem Leipzig einige Fördergelder erhalten könnte. Nun wurde vom Stadtrat der Kurzbewerbung der Verwaltung zugestimmt. Zuvor hatten sich OBM Jung und CDU-Stadtrat Michael Weickert noch ein paar Details zu deutscher Prosa und Dr. Udo Brömme mitzuteilen. Weiterlesen

Hohe Hürden für Änderungen an Gemeindeordnung

Der Stadtrat tagt: Bürgerbegehren „Privatisierungsbremse“ vor Gericht abgewiesen

Foto: L-IZ.de

Die Zeit der „Privatisierungsbremse“ als Bürgerbegehren scheint fast abgelaufen. Das Verwaltungsgericht Leipzig hat am heutigen Tag die Klage der Organisatoren um Mike Nagler gegen die Entscheidung, es nicht durchzuführen abgewiesen. Tragende Gründe für die Ablehnung der Klage sei, so OBM Burkhard Jung, dass das Ziel des Bürgerbegehrens selbst, zukünftig den Stadtrat Leipzig mit einer 2/3-Mehrheit Verkäufe von kommunalem Eigentum beschließen zu lassen, gegen die Gemeindeordnung in Sachsen verstoße. Weiterlesen

Buchvorstellung und Gesprächsrunde

„Geschichte im Wandel“ Das Dominikanerkloster und die Universitätskirche St. Pauli zu Leipzig

Die Autorin Constance Timm legt mit Ihrer veröffentlichten Dissertation die erste historische Gesamtdarstellung der Leipziger Dominikaner- und Universitätskirche vor. Die Sprengung von St. Pauli im Jahr 1968 hat sowohl bei den Zeitgenossen als auch innerhalb der Leipziger Stadt- und Universitätsgeschichte tiefe Wunden geschlagen. Ausgehend von dieser Traumatisierung, die bis heute anhält, begibt sich die Autorin in ihrem Sachbuch auf Spurensuche. Weiterlesen

Frisches Geld für neue Aufgaben?

Der Stadtrat tagt: Keine 800 Millionen vom Freistaat – Oberbürgermeister erläutert Investitionsplan + Audio

Foto: L-IZ.de

Über die Einigung mit dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag berichtete Burkhard Jung. Die Bundesmittel zur raschen Entlastung klammer Kommunen insbesondere in Zeiten erhöhter Aufwendungen für Flüchtlinge seien in Sachsen teilweise angekommen. 156 Millionen flossen bereits und sollen nun an die Kommunen durchgereicht werden. Doch entgegen der bislang aller Orten verkündeten 800 Millionen sind es nur 322 Millionen vom Freistaat – den Rest tragen die sächsischen Kommunen. Weiterlesen

"Einfangen und Schleifchen drum"

Tanners Interview mit den beiden V.A.G.I.N.A.- und Schmiauze-Amazonen Franzi und Lucie

Foto: Volly Tanner

Es tut gut, aktiven Menschen beim mit Herz bei der Sache sein zuzuschauen. Besonders, wenn sie lachen können und sich selber nicht ganz so ernst nehmen. Was dies mit Katzen, Schweinen und der derzeit aufwärts strebenden Bewegung V.A.G.I.N.A. zu tun hat, fragte Tanner die Franzi und die Lucie. Und diese gaben bereitwillig Antwort. Weiterlesen

Landgericht

Prozess um kinox.to: Programmierer belastet Angeklagten schwer

Foto: Martin Schöler

Im Prozess gegen einen mutmaßlichen Betreiber des illegalen Streaming-Portals kinox.to hat am Mittwoch der erste Zeuge ausgesagt. Bastian P. (33) war für die Programmierung des Vorgängerdienstes kino.to verantwortlich. Bei Gericht bestätigte der Norddeutsche, dass Avit O. (32) schon bei diesem Raubkopie-Angebot seine Finger im Spiel hatte. Weiterlesen

Vortrag und Gespräch: Die „Theologie“ der Deutschen Christen

Zum Thema "Die 'Theologie' der Deutschen Christen" findet am Freitag, 13. November 2015, 19:30 Uhr, im Gartenhaus der Gnadenkirche Leipzig-Wahren, Opferweg 5, der 121. Offene Abend statt. Als Referent konnte vom Veranstalter, dem Förderverein Gemeindeaufbau der Ev.-Luth. Gnadenkirche Leipzig-Wahren e. V., der Leipziger Kirchenhistoriker und Spezialist für kirchliche Zeitgeschichte, Prof. Dr. Klaus Fitschen, gewonnen werden. Weiterlesen

Von "Fürnberg" in die "Arche" und zurück

Am 21. November im Kabarett Leipziger Funzel: Ulf Annel ringelnatzt

Foto: privat

Der Erfurter Kabarettist Ulf Annel ist in Leipzig nicht ganz unbekannt, gehörte er doch einst zur Studentenbühne "Louis Fürnberg" der Universität. Seit 1981 ist Annel Mitglied des Erfurter Kabaretts "Die Arche". Von dort kommt er am 21. November um 15 Uhr mit seinem Ringelnatz-Programm "Jede Laune meiner Wimper" ins Kabarett-Theater "Leipziger Funzel". Für Annel ist das nicht nur eine Rückkehr an den Ort seines Journalistikstudiums, sondern vor allem - wie er sagte - eine Rückkehr zu seinen kabarettistischen Wurzeln. Hier sei er mit Ringelnatz infiziert worden und mit spielerisch und geistig niveauvollem Kabarett. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt

Heute ab 18 Uhr: Die Leipziger Oktober-Stadtratssitzung (2. Teil) im Livestream

Foto: L-IZ.de

Am 28. Oktober war es durchaus hoch her gegangen im Ratssaal des Neuen Rathauses Leipzig. Aus einer aktuellen Stunde rings um das Thema Asyl wurden fast zwei, da sich auch zu den einzelnen Eilmaßnahmen des OBM noch jede Fraktion erneut zu Wort meldete und so mancher Misston schlich sich in die Flüchtlingsdebatte ein. Auch das Wohnungspolitische Konzept verlangte viel Zeit, wie auch die Einstellung der Linie 9 nach Markkleeberg. Man musste sich vertagen, die letzten Punkte waren nicht mehr zu schaffen. Heute nun geht’s also in Runde 2. Weiterlesen

Polizeibericht, 11. November: Einbrecher und Autodiebe geschnappt, Gebäude der Landesdirektion beschädigt

Foto: L-IZ.de

Diebstahl, Sachbeschädigung, Unfallflucht, fahrlässige Körperverletzung, Urkundenfälschung, Fahren unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis - eine ganze Palette an Verfehlungen haben zwei junge Männer gestern in Leipzig begangen +++ Aufmerksame Anwohner - in der Credéstraße und in der Schwägrichenstraße konnte die Polizei Autodieben habhaft werden +++ In der Nacht wurden am Gebäude der Landesdirektion insgesamt 14 Scheiben eingeschlagen bzw. mittels Pflastersteinen eingeworfen. Weiterlesen

Übergriffe auf Geflüchtete in Dresdner Erstaufnahme

Albrecht Pallas (SPD): Wachleute sind keine Sheriffs – Eignung prüfen

"Die jetzt öffentlich gewordenen Vorgänge sind erschütternd. So etwas darf eigentlich nicht passieren", erklärte Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag. "Gut, dass das Sicherheitsunternehmen reagiert hat und sich von den aggressiven Mitarbeitern getrennt hat - das werte ich im Übrigen als Schuldeingeständnis. Ich erwarte eine lückenlose Aufklärung der Vorfälle. Der Innenminister muss in der nächsten Sitzung des Innenausschusses dazu umfassend berichten." Weiterlesen

Altersarmut wird immer öfter zur Schuldenfalle

Leipziger Schuldnerquote ist im zurückliegenden Jahr weiter gestiegen

Grafik: Creditreform

LeserclubMit Schulden ist das so eine Sache: Die Einen lassen sich jeden Euro verbriefen und treiben ihn mit Zins und Zinseszins wieder ein. Und die Anderen werden gleich so miserabel bezahlt, dass sie schon beim kleinsten Malheur in die Schuldenfalle geraten. Das sind dann meist die, die von Creditreform regelmäßig im SchuldnerAtlas Deutschland erfasst werden. Und die Nachricht dürfte durchaus alarmieren: Die Schuldnerquote ist 2015 wieder gestiegen. Weiterlesen

Drei Autoren. Drei Werke. Und ihre Positionen zum Schreiben.

Am 12. November: Literaturabend in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig

Am 12. November lädt die Kunsthalle der Sparkasse Leipzig zu einem ganz besonderen Schlagabtausch. Ab 19:30 Uhr lesen die Autorinnen Heike Geisler und Anke Stelling sowie der Schriftsteller Jochen Schmidt Auszüge aus ihren aktuellen Werken und geben im Dialog Einblicke in die Arbeit als Schriftsteller. Moderiert wird der literarische Abend von Claudius Nießen. Weiterlesen

"Der überaus starke Willibald"

Theater der Jungen Welt vom 12. bis 14. November erneut zu Gast im Ariowitsch-Haus

Das Theater der Jungen Welt kehrt für einige Tage zurück ins Ariowitsch-Haus. So haben Zuschauer erneut die Möglichkeit, die Fabel "Der überaus starke Willibald" in dem jüdischen Kulturzentrum zu erleben, wo auch die Premiere stattfand. Die fruchtbare Kooperation zwischen TdJW und Ariowitsch-Haus, das vor zwei Jahren auch das Sommertheater beherbergte, wird damit fortgesetzt. Weiterlesen

Ausstellungseröffnung am 20. November: IMPRESS. Druckgrafische Symposien des BBK LEIPZIG e. V.

Unter dem Titel "IMPRESS. Druckgrafische Symposien des BBK LEIPZIG e. V." zeigt das Museum für Druckkunst ab 22. November 2015 annähernd 60 originalgrafische Arbeiten im Hoch-, Tief oder Flachdruck. Es sind Werke von deutschen und ausländischen Künstlern; die in mehr als zwei Jahrzehnten entstanden sind. Die Ausstellung beweist, wie vital, innovativ und facettenreich Druckgrafik heute ist. Alle Arbeiten sind Ergebnisse druckgrafischer Symposien, die in Kooperation mit dem BUND BILDENDER KÜNSTLER LEIPZIG e.V. in Hohenossig und Leipzig stattgefunden haben. Eine Auswahl der beachtlichen Resultate wird nun erstmals in einer gemeinsamen Schau präsentiert. Weiterlesen