24.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kochbuch unterm Weihnachtsbaum Altenheimbewohner schließen Kochbuchprojekt ab

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Geruch von frischgebackenen Plätzchen liegt noch in der Luft als der 97-jährige Altenheimbewohner, Herr Lutz, voller stolz sein Kochbuch in den Händen hält. Wer hätte gedacht, dass er im Altenheim noch mal Kochbuchautor wird? „Nachdem das Kochbuchprojekt für die drei edia.con-Altenheime bereits im Juni für das Altenheim Bethanien und dann im September für das Heim in Chemnitz umgesetzt werden konnte, ist nun mit Erscheinen des Kochbuches für das Altenheim am Diakonissenhaus die Trilogie komplett“, scherzt Julia Scharf, Leiterin aller drei edia.con-Altenheime.

    Wieder haben sich Bewohner und Bewohnerinnen zusammengefunden und über mehrere Wochen eigene Kochrezepte gesammelt und niedergeschrieben und dabei in Erinnerungen geschwelgt. „Da die Weihnachtszeit auch hier schon präsent war, sind die Gerichte deftig kräftig und ich habe mir fest vorgenommen die Ente auf Pommersche Art, wie sie unsere Bewohnerin Frau Kurzbach macht, nachzukochen“, so Philipp Stolle, Pflegedienstleiter im Altenheim am Diakonissenhaus.

    „Von der ersten Idee bis zur konkreten Entwicklung und dann der Endkorrektur waren wir immer mit dabei“, erzählt Herr Lutz, der älteste Rezeptgeber, stolz. Das Fotoshooting für das Buch war dabei nicht nur für ihn, sondern auch für die anderen ein persönliches Highlight in diesem Jahr. „Das Buch wird auf jeden Fall einen Ehrenplatz in meinem Regal bekommen!“, so Lutz weiter. Und Frau Rückert ergänzt: „Ich freue mich schon auf die Gesichter meiner Verwandten, wenn ich Ihnen das Buch schenken werde!“
    Das Kochbuch erhalten Sie in gedruckter Form im Sekretariat des Altenpflegeheims am Diakonissenhaus in der Ahlfeldstraße 4 in 04177 Leipzig. Per Mail kann das Kochbuch ebenfalls versendet werden. Schreiben Sie dazu einfach eine Mail an: karin.stojan@ediacon.de.

    Fast so etwas wie eine Geburtstagsausgabe – Die neue LZ Nr. 50 ist da

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige