15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Clara-Zetkin-Park: Baumschnittarbeiten beginnen am Montag

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am Montag, 12. Februar, beginnt eine Fachfirma im Auftrag der Stadt Leipzig mit Baumschnittmaßnahmen im Clara-Zetkin-Park. Die Arbeiten dienen der Beseitigung von Gefahren für die Parkbesucher durch tote und absterbende Bäume, bruchgefährdete Kronenteile und abgestorbene Äste.

    Begonnen wird mit Baumfällungen. Dabei handelt es sich vor allem um kleinere tote Ahorne und Birken. Insgesamt sind zehn Bäume betroffen. Allerdings müssen auch zwei raumprägende Bäume gefällt werden, weil sie nahezu komplett abgestorben und deshalb umsturzgefährdet sind. Das betrifft eine große Esche in der Nähe der Ferdinand-Lassalle-Straße (Höhe Moschelesstraße) und einen Tulpenbaum an der Dahlienterrasse (Nähe Pflegestützpunkt der Stadtreinigung).

    An historischen Standorten (gartendenkmalpflegerischen Zielstellung) sind Nachpflanzungen geplant. Im Anschluss an die Fällungen werden einige Kronen gekürzt und Totholz entnommen. Bis Ostern sollen die Arbeiten beendet sein.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige