22 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Alles nur geklaut“ – Parodien klassischer und populärer Musik

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Am kommenden Sonntag, dem 21. Oktober, 17 Uhr, präsentiert das junge Leipziger Vokalsextett „Ensemble voicemade“ ein besonderes Konzert in der Kirche Panitzsch.

    In einem beschwingt-poppigen Programm stehen Songarrangements bekannter Bands wie Coldplay und Queen neben Perlen der Klassikparodie wie dem durch die Kings Singers bekannt gewordenen „Masterpiece“.

    Der Eintritt ist frei, um eine angemessene, großzügige Spende wird gebeten.

    Zum Vokalsexett „Ensemble voicemade“ gehören:

    Agnes Hein (Sopran) und Johanna Jäger (Sopran) und die vier ehemaligen Thomaner Friedemann Meinhard, Johann Jakob Winter, Aaron Müller und Vincent Berger.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige