Der Literarische Herbst macht auch in der Leipziger Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz Station. An drei literarischen Abenden sind Lesungen und Gespräche zu erleben.

Am Mittwoch, 24. Oktober, 19.00 Uhr, präsentiert die tschechische Autorin Kateřina Tučková ihren neuen Roman „Gerta. Das deutsche Mädchen“. Im Anschluss spricht Steffen Birnbaum als „Macher“ des literarischen Herbstes mit der Autorin über Ideen und Organisation von Literaturfestivals.

Am Donnerstag, dem 25. Oktober, 19.00 Uhr, liest der Leipziger Autor Günter Gentsch seinen literarischen Essay über Poes Modernität mit dem Titel „Poe und der Brückenschlag zur Moderne“. Das anschließende Gespräch wird moderiert von Christoph Sorger.

Am Montag, 29. Oktober, 19.00 Uhr, wird das Buch „Schöpfer, Schelm und Schurke – der Trickster im mythologischen Zwielicht“ vorgestellt. Claudia Roch, Maren Uhlig und Ricarda Lukas begeben sich auf Spurensuche nach dieser schillernden mythologischen Figur.

Leipziger Zeitung Nr. 60: Wer etwas erreichen will, braucht Geduld und den Atem eines Marathonläufers

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar