16.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Am 23. März im Evangelischen Schulzentrum: Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Jede Lebensphase hat ihre Chancen und Herausforderungen. Es gehört Mut dazu, dem Trend unserer Gesellschaft, nämlich dem Älterwerden auszuweichen, nicht zu folgen. Auf dem Weg ins Alter ist beides gut – die zu erwartenden Begrenztheiten zu akzeptieren und gleichzeitig Spielräume auszuloten: Warum nicht wagen, überkommene Altersbilder LOSzuLASSEN, wenn sie unbeweglich machen?

    Am 23. März 2019, findet unter dem Motto „LOS.LASSEN.KÖNNEN“ der diesjährige Leipziger Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit statt. Die Veranstalter – Caritasverband Leipzig e.V., Diakonisches Werk Innere Mission Leipzig e.V., Ev.-Luth. Kirchenbezirk Leipzig – laden dazu vor allem jene ein, die als Ehrenamtliche für andere altwerdende Menschen da sind.

    Von 9.00-15.30 Uhr gibt es Vorträge, verschiedene Arbeitsgruppen und Möglichkeiten zum Austausch. Die Veranstaltung findet im Evangelischen Schulzentrum, Schletterstr. 7, statt und wird gefördert durch das Sozialamt der Stadt Leipzig.

    Es ist spannend, eigene Lebenserfahrungen mit neuen Erkenntnissen zu verknüpfen. Sich der eigenen Biographie zu stellen heißt, Schmerzhaftes wahrnehmen und Kraftquellen und Schätze entdecken zu können.

    In der Erkenntnis, dass sich lebenserfahrene Menschen gegenseitig inspirieren können, bietet der Werkstatt-Tag für Seniorenarbeit Raum und Zeit für den Austausch und gibt vielfältige Impulse für das eigene Älterwerden und für die gute Begleitung von Senioren in unseren Kirchen, in Caritas und Diakonie.

    Die ökumenische Vorbereitungsgruppe bittet zur besseren Planung um Anmeldung bis zum 13. März 2019, per Post, Fax oder E-Mail:

    Haus der Diakonie
    Claudia Blume
    Gneisenaustr. 10
    04105 Leipzig

    Fax: 0341/56121252
    E-Mail: claudia.blume@diakonie-leipzig.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige