7.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Pflege bei Demenz: Volkssolidarität startet Kurs für pflegende Angehörige

Mehr zum Thema

Mehr

    Pflege bei Demenz: Bei dem Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V. beginnt am Dienstag, 14. Mai eine spezielle Kursreihe für pflegende Angehörige. Beginn ist 16:00 Uhr im Gartenhaus des Betreuten Wohnens „Domizil am Ring“ im Ranstädter Steinweg 10 b. Die Reihe umfasst acht Einheiten a 90 Minuten und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

    Ausgehend von der Frage „Demenz – Was ist das?“ werden Themen wie die Kommunikation mit an Demenz Erkrankten sowie Ernährung bei Demenz besprochen. Zudem vermitteln die Referenten spezielle Pflegegrundlagen und Methoden der Beschäftigung für die Aktivierung der Betroffenen im Alltag.

    „Informationen zu rechtlichen Grundlagen hinsichtlich der Betreuung und Vorsorge sowie Pflege bei Demenz runden die Kursreihe ab, bei der es uns auch um einen intensiven Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern geht“, blickt Kursleiterin Katharina Görschel voraus.

    Am 17. September beginnt daran anschließend ein allgemeiner 10-teiliger Pflegekurs. Ort und Zeit bleiben unverändert.

    Die Kursreihen finden in Kooperation mit der AOK plus statt. Interessierte melden sich bei der Pflege- und Sozialberaterin Frau Heidi Wittenbecher an (Telefon: 0341 35055-122, E-Mail: h.wittenbecher@volkssolidaritaet-leipzig.de).

    Leipziger Zeitung: Wo ein Wille ist … zwei Wahlen stehen vor der Tür

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ