2.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Demenz

Seniorentreff im „Sonnenwall“: Infoveranstaltung zum Umgang mit Demenz

Im Seniorentreff „Sonnenwall“ der Leipziger Volkssolidarität in der Löbauer Straße 68-70 in Schönefeld erfahren Angehörige von Demenzerkrankten und Interessierte am Dienstag, 29. September ab 14 Uhr mehr zum Umgang mit Demenz.

Neues Angebot: Demenzfachberatung für Angehörige und Betroffene startet

Am 1. September startet das Sozialamt der Stadt Leipzig eine Demenzfachberatung für Angehörige von Menschen mit Demenz und für Betroffene mit beginnender Demenz. Die kommunale Demenzfachberatungsstelle möchte die Selbsthilfekompetenz stärken und Hilfen vermitteln. In der Beratung werden verschiedene Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten in Leipzig aufgezeigt.

Spezialsprechstunde und Alzheimer-Studie an der Klinik für Neurologie

"Die optimale Versorgung Demenzkranker ist in einer älter werdenden Gesellschaft eine große Herausforderung", sagt Prof. Dr. Dorothee Saur, Leitende Oberärztin an der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Leipzig (UKL). "Einfach gesagt: Es gibt immer mehr Patienten. Deshalb haben wir vor anderthalb Jahren mit einer Spezialsprechstunde begonnen; die Nachfrage gibt uns recht."

Woche der Demenz: Rund 99.000 Menschen in Sachsen betroffen

Anlässlich der Woche der Demenz vom 16. bis 22. September 2019 und dem Welt-Alzheimertag am 21. September 2019 plädiert Sachsens Gesundheitsministerin Barbara Klepsch für den Abbau von Hemmungen bei der Begegnung mit Menschen mit Demenz. Das Wissen über die Krankheit müsse in der Öffentlichkeit deutlich erhöht werden. Information sei auch entscheidend, wenn es um die Betreuung von demenzkranken Menschen ginge. Im Freistaat Sachsen gibt es in der Altersgruppe ab 65 Jahren nach Schätzungen fast 99.000 Personen mit Demenzerkrankungen.

Pflege bei Demenz: Volkssolidarität startet Kurs für pflegende Angehörige

Pflege bei Demenz: Bei dem Volkssolidarität Stadtverband Leipzig e.V. beginnt am Dienstag, 14. Mai eine spezielle Kursreihe für pflegende Angehörige. Beginn ist 16:00 Uhr im Gartenhaus des Betreuten Wohnens „Domizil am Ring“ im Ranstädter Steinweg 10 b. Die Reihe umfasst acht Einheiten a 90 Minuten und ist für die Teilnehmenden kostenfrei.

Gehirnfitness und ein gesundes Leben mindern die Gefahr, an Demenz zu erkranken

Auch die Leipziger Kognitionsforscher am Max-Planck-Institut hatten es schon vermutet: Man kann der Demenz im Alter ganz ähnlich vorbeugen, wie man dem körperlichen Verfall vorbeugen kann – durch Training. Denn unser Gehirn braucht Herausforderungen. Wo es die bekommt und auch die körperliche Fitness gestärkt wird, sinken die Demenzraten in den westlichen Industrieländern.

Vortrag: Demenz – Folgen und Hilfen für Familien

Über das Thema „Schicksal: Demenz“ spricht Josef Hille von der Alzheimer Gesellschaft Leipzig am Dienstag, dem 2. Oktober im Seniorenbüro Nordwest der Volkssolidarität, Horst-Heilmann-Straße 4. Beginn des Vortrags ist um 17:00 Uhr.

Oper Leipzig startet Mitsingkonzerte für Menschen mit Demenzerkrankung

Die Oper Leipzig startet in Kooperation mit dem Verein Selbstbestimmt Leben Leipzig und Umgebung e. V. eine neue Reihe von Mitsingkonzerten für Menschen mit Demenzerkrankung. Unter der Leitung der Opernsängerin und diplomierten Trainerin Maartje de Lint findet die Auftaktveranstaltung am Samstag, 26. Mai 2018, um 10 Uhr im Konzertfoyer der Oper Leipzig statt.

Forum Seniorengesundheit: Leben mit Demenz – zu Hause möglich?

Am Mittwoch, dem 18. Oktober, 15:30 bis 17 Uhr, laden das Gesundheitsamt und die Volkhochschule Leipzig zum nächsten Forum Seniorengesundheit ein. Zu Gast ist diesmal Falk Vonderlin, Qualitätsmanagement/Personalentwicklung vom Pflegedienst Löwenherz, der über das Thema „Leben mit Demenz – zu Hause möglich?“ spricht. Ab wann spricht man von Demenz? Wie kommuniziert und verhält man sich gegenüber einen Demenzerkrankten? Wo erhalte ich als pflegender Angehöriger Unterstützungsangebote?

Den Alltag mit Demenz bewältigen

Anlässlich des Weltalzheimertages laden Bibliothek Gohlis „Erich Loest“ und Seniorenbüro Nordwest zum Vortrag ein. Über die Situation von Alzheimer-Betroffenen und ihren Angehörigen spricht die Autorin Margot Unbescheid am Weltalzheimertag, dem 21. September, 19 Uhr, in der Bibliothek Gohlis in der Georg-Schumann-Straße 105.

Anlässlich des Weltalzheimertages laden Bibliothek Gohlis „Erich Loest“ und Seniorenbüro Nordwest zu einer Vortragsveranstaltung

Zu der Abendveranstaltung „In Liebe und Wut: Den Alltag mit Demenz bewältigen“ sind pflegende Angehörige sowie alle Interessierten am Mittwoch, dem 21. September in die Bibliothek Gohlis „Erich Loest“, Georg-Schumann-Straße 105, eingeladen. Beginn ist 19:00 Uhr. Gast dieser gemeinsamen Veranstaltung von Bibliothek Gohlis „Erich Loest“ und Seniorenbüro Nordwest der Volkssolidarität anlässlich des Weltalzheimertages ist die Autorin Margot Unbescheid. Der Eintritt ist frei.

Pflegende Angehörige unterstützen: Seniorenbüro lädt zu Veranstaltungen zu Demenz

„Demenz: Erkennen. Verstehen. Selbstfürsorge.“ – Dies ist der Titel der Veranstaltung des Seniorenbüros Nordwest der Volkssolidarität in Zusammenarbeit mit dem Verein Selbstbestimmt Leben Leipzig und Umgebung am Freitag, dem 2. September. Ab 15:00 Uhr informiert Angelika Hoffmann in der Horst-Heilmann-Straße 4 über das Krankheitsbild Demenz, hiermit verbundene Unterstützungsmöglichkeiten sowie darüber, wie pflegende Angehörige ihre psychische und physische Gesundheit erhalten können. Interessenten sind herzlich willkommen; die Teilnahme ist kostenfrei.

Tausende Demenzfälle in Deutschland wären mit gesünderer Lebensweise vermeidbar

Manche Volkskrankheiten sind vor allem deshalb Krankheiten breiter Bevölkerungsschichten, weil diese ungesund leben. Es ist tatsächlich das bewegungsarme, fett- und zuckerreiche Leben in der modernen Konsumgesellschaft, das viele Menschen auch für die Volkskrankheit Alzheimer anfällig macht. Viele Alzheimer-Fälle wären wohl durch ein gesünderes Leben vermeidbar. Leipziger Forscher haben jetzt ein paar Zahlen dazu vorgelegt.

Weltalzheimertag: Bibliothek Südvorstadt und Seniorenbüro Süd laden zu einer Vortragsveranstaltung

Zu der Abendveranstaltung "In Liebe und Wut: Den Alltag mit Demenz bewältigen" sind pflegende Angehörige sowie alle Interessierten am Dienstag, dem 22. September in die Bibliothek Südvorstadt "Walter Hoffmann", Steinstraße 42, eingeladen. Beginn ist 19:30 Uhr. Gast dieser gemeinsamen Veranstaltung von Bibliothek Südvorstadt und Seniorenbüro Süd der Volkssolidarität anlässlich des Weltalzheimertages ist die Autorin Margot Unbescheid.

Uniklinik Leipzig: Europäische Alzheimer-Forschung

Seit dem Kinofilm "Honig im Kopf" ist Alzheimer nochmal etwas bekannter geworden. Es ist die häufigste aller Demenzerkrankungen. Betroffen sind vor allem ältere Menschen über 65. Gemeinsam mit den Universitäten Erlangen-Nürnberg, Paris und Oslo forscht nun ein Leipziger Team zu verschiedensten Vorgängen im Körper, die letztendlich zu einer krankhaften Veränderung des Nervensystems führen. Das EU-Verbundprojekt "CrossSeeds" hat 1,7 Millionen Euro zur Verfügung.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -