-0.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 10. September 2015

Tanners Interview mit der Goldschmiedin Yvonne Sander-Biesecke

Das Handwerk und der dazu gesprichwortelte goldene Boden sind immer wieder gern Thema bei Tanners Interview, schließlich sind da Menschen zu befragen, die mit ihrer Hände Arbeit schaffen und oft auch feine Dinge in unseren Planeten einspeisen, die Freude machen. Yvonne Sander-Biesecke macht's mit Gold. Ein Werkstoff, zu dem sich der Volly Tanner nicht wirklich hingezogen fühlt. Warum eigentlich nicht? Auch so eine Frage. Was zu beantworten wäre.

Weltalzheimertag: Bibliothek Südvorstadt und Seniorenbüro Süd laden zu einer Vortragsveranstaltung

Zu der Abendveranstaltung "In Liebe und Wut: Den Alltag mit Demenz bewältigen" sind pflegende Angehörige sowie alle Interessierten am Dienstag, dem 22. September in die Bibliothek Südvorstadt "Walter Hoffmann", Steinstraße 42, eingeladen. Beginn ist 19:30 Uhr. Gast dieser gemeinsamen Veranstaltung von Bibliothek Südvorstadt und Seniorenbüro Süd der Volkssolidarität anlässlich des Weltalzheimertages ist die Autorin Margot Unbescheid.

Polizeibericht, 10. September: Unfallflucht, Motorroller geplündert, Teurer Kaffee

Gestern Mittag touchierte ein grüner Pkw in der Karl-Heine-Straße einen VW Beetle am hinteren Kotflügel und fuhr einfach weiter - Zeugen gesucht +++ In der Bothestraße verstaute ein 54-Jähriger sein Hab und Gut im Fach unter dem Sitz seines Motorrollers - keine gute Idee +++ Drei nette Mitmenschen erwiesen sich gestern in Reudnitz als doch nicht so nett.

Grüne fordern Einführung der Mietpreisbremse und sozialen Wohnungsbau in Sachsen

Zum Tag der Wohnungslosen macht der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Sachsen, Jürgen Kasek, auf die dramatische Situation am Wohnungsmarkt in Sachsens Städten aufmerksam: "Immer mehr Menschen in Sachsen bekommen Räumungsklagen für ihre Wohnungen zugestellt. Zwischen 2007 und 2013 hat sich die Zahl der Klagen auf Zwangsräumungen in Sachsen von jährlich 2.512 auf 3.710 um fast 50 Prozent erhöht."

Zootierpfleger aus aller Welt zu Gast in Leipzig

Mit der 5. Internationalen Konferenz der Zootierpfleger (ICZ) findet vom 9. bis 13. September die erste wissenschaftliche Tagung mit internationalem Publikum in der sanierten Kongresshalle am Zoo Leipzig statt. Gastgeber ist der Zoo Leipzig. Die Tagung zeigt beispielhaft die einzigartige Verbindung des modernen Tagungszentrums mit Innenstadtlage und dem Zoo Leipzig mit wissenschaftlichem Schwerpunkt. Der ICZ findet alle drei Jahre statt und gastierte zuletzt 2012 in Singapur. Der Kongress repräsentiert mit Gästen aus 32 Ländern die Zootierpfleger aus aller Welt und dient den mehr als 200 Teilnehmern zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung.

Es sind noch immer wertvolle Ackerflächen, die der Versiegelung zum Opfer fallen

Die Zahlen, die der Grüne Landtagsabgeordnete und umweltpolitische Sprecher Wolfram Günther auf seine Anfrage zum Flächenverbrauch in Sachsen von Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) bekommen hat, haben wir an dieser Stelle schon ausgewertet. Aber es ist ein Thema mit vielen Facetten. Dazu gehört auch die nach wie vor wichtige Feststellung, dass immer noch wertvolle Äcker geopfert werden.

KrimiLounge startet am 24. Oktober in studio 3

Im Rahmen des Lesefestivals Leipziger Literarischer Herbst startet die KrimiLounge im studio 3. Drei Leipziger Krimiautoren lesen aus ihren Werken, die allesamt Leipzig als Schauplatz haben. Krimilegende Jan Flieger hat "Der Vierfachmord von Stötteritz" mit dabei, in dem das Labyrinth aus Hass und Rache sogar über die Grenzen Deutschlands hinaus bis in die Straßen Tokyos und die raue Ödnis Islands führt.

Pauken nach Feierabend lohnt sich: Zeugnisse für 340 erfolgreiche Fortbildungsabsolventen der IHK zu Leipzig

Am heutigen Abend, 10. September, erhalten frischgebackene Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute, Meister und Fachkräfte im Rahmen eines Festaktes im Leipziger KUBUS ihre Fortbildungszeugnisse und Urkunden von der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig.

4. Ostdeutsches Energieforum – Energie für die Zukunft

Die Energiewende ist und bleibt eines der wichtigsten wirtschaftspolitischen Themen. Nach einer Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen der ostdeutschen Unternehmerverbände kritisiert die Mehrheit der befragten Unternehmen insbesondere die im internationalen Vergleich nach wie vor zu hohen Kosten, sagte der Sprecher der Interessengemeinschaft der Unternehmerverbände Ostdeutschlands und Berlin, Hartmut Bunsen, im Vorfeld des 4. Ostdeutschen Energieforums in Leipzig. "Der Standort Ostdeutschland darf nicht weiter benachteiligt werden. Schon heute zahlen im bundesweiten Vergleich die ostdeutschen Unternehmen rund ein Viertel mehr für Strom als die westdeutschen Firmen", so Bunsen.

Am 14. September: Beirat für Gleichstellung von Frau und Mann tagt

Die Sitzung des Beirats für Gleichstellung von Frau und Mann zum Thema Integration und Gleichstellung findet am kommenden Montag, dem 14. September, 16:30 bis 19 Uhr, im Neuen Rathaus, Raum 259, statt. Der Beirat tagt öffentlich.

Linke startet in Leipzig Inforeihe zum Thema TTIP und mobilisiert zur Großdemo nach Berlin

Im Vorfeld der Großdemonstration "TTIP & CETA stoppen! Für einen gerechten Welthandel" am 10. Oktober 2015 in Berlin startet Die Linke am Dienstag, dem 15.09.2015 eine sechsteilige Veranstaltungsreihe zu den geplanten Freihandelsabkommen in Leipzig. Landtags- und der Bundestagsabgeordneten der Linken haben hierzu sechs Informations- und Mobilisierungsveranstaltungen vorbereitet und bieten einen gemeinsamen Bustransfer zur Großdemonstration nach Berlin an.

Wenn deutsche Innenminister in einer Ausnahmesituation an ihren Aufgaben versagen

Am Mittwoch, 9. August, haben wir den Offenen Brief von neun empörten Leipzigern an den sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich (CDU) veröffentlicht, in dem sie den mehr als dilettantischen Umgang mit der Flüchtlingssituation in Sachsen anprangern. Aber sie hätten auch gleich einen an den Bundesinnenminister Thomas de Maiziére schicken können. Denn der ist für einen großen Teil der Tragödie hauptverantwortlich.

Für das Tempo des Schulhausbaus in Leipzig braucht man nicht extra die LESG

Es war die SPD-Fraktion, die Anfang des Monats vorschlug, die stadteigene Entwicklungsgesellschaft LESG einzuspannen, um beim Schulhausbau endlich mehr Tempo zu gewinnen. Die LESG könne schneller und unabhängiger agieren, so die Argumentation. Das verantwortliche Amt der Stadt könne das auch, kontert jetzt der Linke-Stadtrat Siegfried Schlegel.

Susanne Schaper (Linke): Beschämende Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes

Zur Ankündigung, dass der Hartz-IV-Regelsatz ab 1. Januar 2016 um fünf Euro steigen soll, erklärt die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke, Susanne Schaper: Nachdem der Regelsatz in diesem Jahr bloß für Einzelpersonen und lediglich um acht Euro angehoben wurde, sollen es im nächsten Jahr ganze fünf Euro mehr sein. Das ist angesichts des nach wie vor anhaltenden wirtschaftlichen Aufschwungs und der reichlich sprudelnden Überschüsse bei den Steuereinnahmen beschämend. Das kann auch nicht mit den höheren Ausgaben für die Betreuung von Flüchtlingen begründet werden.

Grüne: Immer mehr Flüchtlinge warten schon über ein Jahr auf die Entscheidung ihrer Asylanträge

Immer mehr Flüchtlinge, vor allem Syrerinnen und Syrer, warten schon über ein Jahr auf die Entscheidung ihrer Asylanträge. Darauf weist Petra Zais, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag, hin.

Innovationspreis Handwerk 2015 ausgeschrieben

Die Handwerkskammer zu Leipzig schreibt gemeinsam mit der Handwerkskammer Halle (Saale) den Innovationspreis Handwerk 2015 aus. Mitgliedsbetriebe der beiden Kammern können sich bis zum 30. November mit ihren neu entwickelten Produkten, Verfahren und Dienstleistungen um den Preis bewerben. Dabei sind Einzelentwicklungen eines Betriebes ebenso gefragt wie Ergebnisse von Kooperationen mehrerer Betriebe oder einer Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen.

GeyserHaus sammelt für Flüchtlinge

Das soziokulturelle Zentrum GeyserHaus e.V. ist ein Treffpunkt aller Generationen und sozialer Schichten und bereichert seit über 20 Jahren den Leipziger Norden mit einem breiten Spektrum an Projekten und Angeboten zur kreativen Betätigung und Mitwirkung. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf Angeboten für sozial benachteiligte Bevölkerungsschichten.

Etwa 21.400 leerstehende Wohnungen könnte Leipzig im Dezember 2014 gehabt haben

Wenn eine Stadt mit dem Tempo wächst, wie das Leipzig derzeit tut, dann sollten sich eigentlich eine Menge Baukräne drehen. Doch noch immer wirkt das Stadtbild so, als sei jede Menge Platz und der Leerstand so groß, dass man noch auf Jahre hinaus Zuwanderung unterbringt. Nur hinter den Kulissen wird ein bisschen gestritten über die reale Zahl der leerstehenden Wohnungen.

Beratung zu Trinkwasser im Umweltinformationszentrum

Am Dienstag, 15. September, werden im Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig (UiZ) von 15 bis 17 Uhr kostenlose und individuelle Beratungen zur Qualität von Leitungs- und Brunnenwasser angeboten. Erläutert werden die Einflüsse der Hausinstallation auf die Trinkwasserqualität und die Bedeutung der Härtegrade. Zudem können gegen eine Schutzgebühr von 10 bis 29 Euro Wasserproben zur Untersuchung abgegeben werden. Diese sollten nach Möglichkeit frisch und randvoll abgefüllt sein.

Am 13. September: Kompagnie Buffonia feiert mit „Lolulegidala – Revolution from Saxony“ in der naTo Premiere

"Wirr ist das Volk!" - Pegida und ihre Ableger haben für viel Verwunderung und Erschütterung gesorgt - die Kompagnie Buffonia hat sich mit "Lolulegidala - Revolution from Saxony" nun dem Thema gewidmet und dafür eine hierzulande seltene groteske Spielform gewählt: Buffonentheater. Am Sonntag, den 13. September, feiert das Stück in der naTo Premiere. Für die einzigartige, aus Italien stammende, Spielweise verwandeln sich die Spieler in abstruse, menschenähnliche Kreaturen in entstellten Körpern. Diese zeigen dem Zuschauer eine verdrehte Variante des logischen Aufbaus ihrer Gesellschaft auf, um diesen ad absurdum zu führen.

Aktuell auf LZ