9.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Bei Sachsenobst sind Schwalben willkommen: NABU Sachsen würdigt Engagement für die beliebten Sommerboten

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der NABU Sachsen hat die Firma Sachsenobst für ihren Einsatz für heimische Schwalbenarten mit der Plakette „Hier sind Schwalben willkommen“ ausgezeichnet. „Wir danken Sachsenobst für das große Engagement und freuen uns über diese wichtige Unterstützung für die Rauch- und Mehlschwalben, deren Bestände nicht nur in Sachsen immer mehr zurückgehen“, sagt Philipp Steuer vom NABU Sachsen bei der Verleihung.

    Mit dem Projekt „Schwalben willkommen“ will der NABU Sachsen, unterstützt von der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, auf die Situation der Schwalben aufmerksam machen, die Bürger informieren und Naturfreunde, die sich für den Schwalbenschutz einsetzen, würdigen.

    „Der Schutz der Schwalben ist uns ein bedeutendes Anliegen“, erklärt Jan Kalbitz, Geschäftsführer der Obstland AG, Muttergesellschaft von Sachsenobst. „Deshalb haben wir uns auf ein dauerhaftes auskömmliches, gutes Zusammenleben mit den Sommerboten eingerichtet, Kotbrettchen und Schutzfolien angebracht. So schützen wir unsere Gebäudesubstanz – und die Schwalben.“ Seit vielen Jahren schon nisten Schwalben in den Fensterbrüstungen des Verwaltungsgebäudes von Sachsenobst.

    Obwohl das nicht der ideale Nistplatz ist: Die Mehlschwalben bleiben ihm treu. „So wichtig es ist, unserer Tierwelt Raum zu bieten: Nicht alle unsere Mitarbeiter waren anfangs glücklich mit den gefiederten Untermietern, denn natürlich bedeuten diese auch etwas Schmutz und Arbeit“, so Jan Kalbitz im Rückblick. „Der NABU hat uns gezeigt, wie wir das auf ein Minimum reduzieren können, sodass sich auch skeptische Mitarbeiter mit unseren tierischen Gästen versöhnt haben.“

    Sachsenobst engagiert sich schon seit längerem für den Erhalt der sächsischen Artenvielfalt. Der Schwalbenschutz ist dabei nur ein kleiner Baustein. Auch der NABU Sachsen arbeitet seit einigen Jahren erfolgreich im Rahmen des Biodiversitätsprojekts PRO PLANET mit Sachsenobst zusammen: Seit 2012 schaffen sie, unterstützt von der REWE-AG, Biodiversitäts-Inseln in und an den intensiv bewirtschafteten Obstanlagen. So haben der NABU und Sachsenobst zum Beispiel „Wohnungen“ für den Waldkauz gebaut und entwickeln und erhalten gemeinsam Streuobstwiesen.

    Erfolgreicher Schwalbenschutz seit drei Jahren

    Bereits seit Juni 2016 zeichnet der NABU Sachsen landesweit Haus- und Hofbesitzer sowie Unternehmen, die Schwalben ungestört an ihren Gebäuden brüten lassen, mit der Plakette „Hier sind Schwalben willkommen“ aus. Seit dem Start des Schwalbenprojektes haben inzwischen rund 500 Schwalbenfreunde die Plakette erhalten.

    Der NABU berät bei der Gestaltung naturnaher Lebensräume sowie der Anbringung von Kotbrettchen und Schutzfolien, mit deren Hilfe die Akzeptanz für Schwalben und den Erhalt ihrer Nester deutlich gesteigert werden kann. Bereits mit einfachen Maßnahmen wie Lehmpfützen und Kunstnestern kann jeder Naturfreund den Vögeln helfen.

    Sanierungsmaßnahmen an Gebäuden, Wegfall von Einflugmöglichkeiten, Beseitigung von Nestern, Versiegelung der Landschaft, Intensivierung der Landwirtschaft und Verwendung von Pestiziden sind Hauptursachen für ihren Bestandsrückgang. Weitere Infos und der Link zur Bewerbung für die Plakette sind zu finden unter https://sachsen.nabu.de/tiereundpflanzen/voegel/schwalben/index.html.

    Vogeltod: Eingemauerte Jungvögel in Grünau

    Keine Einzelfälle: Erneute Vogelbefreiung durch NABU Leipzig + Video

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige