2.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Patientenveranstaltung: Bedrohliche Herzrhythmusstörungen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Im Rahmen der Herzwochen widmet sich der nächste Infoabend des Klinikums St. Georg dem Thema „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen“. Der Frage „Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“ können interessierte Bürgerinnen und Bürger am 04. November in der Leipziger Stadtbibliothek gemeinsam mit unseren Experten der Klink für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin auf den Grund gehen.

    „Der plötzliche Herztod beschäftigt uns als Kardiologen täglich, die Folgen für die betroffenen Patienten sind meist dramatisch“, erläutert Dr. Norbert Klein, Leitender Oberarzt der Abteilung Rhythmologie und Invasive Kardiologie der Klinik für Kardiologie und Internistische Intensivmedizin am Klinikum St. Georg.

    Die Leitende Oberärztin der Klinik, Dr. Anja Fabian, ergänzt: „Wir möchten unsere Mitmenschen bestmöglich über Ursachen und Möglichkeiten zur Risikoreduktion aufklären, um das Auftreten des plötzlichen Herztods zu vermeiden.“ In ihren Vorträgen referieren die insgesamt vier Kardiologen über Ursachen und deren Behandlung, aber auch über den Einsatz medizintechnischer Hilfsmittel wie automatische externe, tragbare externe und implantierbare Defibrillatoren/Kardioverter für Risikopatienten.

    „Mit unserer Veranstaltung wollen wir dazu beitragen, dass Sie als aufgeklärte BürgerInnen umfassend über das Thema ‚plötzlicher Herztod‘ informiert sind, auch um Ihnen die Angst vor dem doch bedrohlichen Krankheitsbild etwas zu nehmen“, führt Klinikgeschäftsführerin Dr. Iris Minde aus.

    Für offen gebliebene Fragen stehen im Anschluss an die Vorträge alle referierenden Oberärzte gerne zur Verfügung.

    Zeit: 17:00 bis 19:00 Uhr

    Ort: Leipziger Stadtbibliothek, Wilhelm-Leuschner-Platz 10-11, Oberlichtsaal,

    2. Obergeschoss

    Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige