18 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Den Fokus auf die Aufgaben richten, vor denen der Freistaat steht

Von Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag

Mehr zum Thema

Mehr

    Zum Start in die parlamentarische Arbeit des Jahres 2020 erklärt Franziska Schubert, stellv. Vorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Wir Abgeordnete sind gemeinsam dafür verantwortlich, dass in diesem Jahr der Fokus auf die Aufgaben gerichtet wird, vor denen der Freistaat steht: für gutes Klima zu sorgen – gesellschaftlich und ökologisch, Vertrauen zu gewinnen, zuzuhören und das Machbare umzusetzen."

    „Ich wünsche mir, dass wir uns dabei auf das positive Sachsen konzentrieren, das weltoffen und innovativ ist. Die Menschen, die sich dafür engagieren, werden wir als Bündnisgrüne Fraktion unterstützen. Dazu zählen für mich die Jugendlichen, die sich für ihre Zukunft einsetzen genauso wie die fröhlichen Kräfte und Macherinnen und Macher in der Gesellschaft.“

    „Ich wünsche mir für 2020 noch mehr Frauen in Entscheidungs- und Verantwortungspositionen im Freistaat; genauso wie mehr Grün, mehr Summen, mehr Leben im gesamten Land. Anerkennung für Geleistetes einerseits und Kraft für neue Wege andererseits mögen dieses Jahr und den Start der Sachsenkoalition prägen.“

    „Ich wünsche uns allen Abrüstung in der Sprache und gute Kultur in der politischen Auseinandersetzung: mehr Freundlichkeit, Humor und Fairness im Umgang miteinander und weniger Empörung auf allen Seiten. Unterschiedliche politische Perspektiven in einen konstruktiven Dialog zu führen – sei es in den sozialen Netzwerken oder im Parlament, ist auch Aufgabe von uns Abgeordneten.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ