4.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Sachsen

Mehr zum Thema

Mehr

    Ab Donnerstag gelten zur Eindämmung des Corona-Virus sachsenweit strenge Einschränkungen im öffentlichen Leben. So sind grundsätzlich alle Veranstaltungen untersagt, Geschäfte, Kneipen und Bars bleiben geschlossen, auch die Nutzung von öffentlichen Spiel- und Sportplätzen ist nicht mehr möglich.

    Ausnahmen gelten u.a. für Supermärkte, Apotheken, Banken und Sparkassen – zur Versorgung der Bevölkerung bleiben diese geöffnet.

    Der Freistaat Sachsen hat in der Allgemeinverfügung Verstöße gegen die Regelungen als Straftat definiert. Polizei und städtische Ordnungsbehörden werden die Regelungen kontrollieren und durchsetzen.

    Amtliche Verfügung wegen Corona-Virus: Was ist ab Donnerstag in Sachsen untersagt, was bleibt geöffnet?

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ