„Es freut mich außerordentlich, dass der Sächsische Landwirtschaftsminister Wolfram Günter gestern die Schließung der Wochenmärkte in Sachsen aufgehoben hat und diese ab morgen wieder öffnen dürfen!“, sagt Danilo Braun, Landessprecher Sachsen der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland (AbL).

„Sie leisten einen überaus wichtigen Beitrag zur Nahversorgung der Bevölkerung mit gesunden, regionalen Lebensmitteln und bieten einen weitaus höheren Schutz vor Infektionen, als die üblichen Supermärkte wenn alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden. Es ist gut zu merken, dass dieser Minister den Mut hat, Entscheidungen der Landesregierung zu überdenken und der aktuellen Situation anzupassen“, so Braun weiter, der seit vielen Jahren seine Produkte direkt vermarktet.

„Auch die nun beschlossene unbürokratische Hilfe für landwirtschaftliche Betriebe geht in die richtige Richtung. Dies lässt hoffen, dass die Landesregierung die Wichtigkeit einer regional verankerten, bäuerlichen Landwirtschaft erkannt hat, von deren Lebensmittel die Menschen in der Region leben und die weitestgehend unabhängig von globalisierten Warenströmen ist.

Wir setzen darauf, dass diese Wertschätzung und Unterstützung auch nach Überwindung der aktuellen Krise anhält, ich bin da ganz optimistisch“, so Braun abschließend.

Ein Spiel auf Zeit: Die neue Leipziger Zeitung zwischen Ausgangsbeschränkung, E-Learning und dem richtigen Umgang mit der auferlegten Stille

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar