9.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Acht Klassen der Oberschule Grimma, Wallgraben müssen in Quarantäne

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der Landkreis Leipzig hat über eine Allgemeinverfügung die Quarantäne für die Schüler der Klassen 5d,6c,7a,7d, 8a, 8b,9aRS,10a der Oberschule Grimma, Wallgraben 23,04668 Grimma angeordnet. Die betroffenen Personen wurden bereits durch die Schulleitung vorab mündlich informiert.

    Es sind Personen der Oberschule aus verschiedenen Klassenstufen an COVID 19 erkrankt und mittels SARS-CoV-2-Abstrich bestätigt. Über die Häufung der Erkrankungen wurde das Gesundheitsamt am 15.11.2020 erstmals informiert. Aktuell sind vier Personen an COVID 19 nachweislich erkrankt.

    Die Quarantänedauer variiert um einige Tage wie folgt:

    • Für die Schüler der Klassen 5d,6c,7a,8b,9aRS,10a wird für den Zeitraum vom 16.11.2020 bis 26.11.2020 die häusliche Absonderung angeordnet. Dies wurden den betroffenen Personen über die Schulleitung vorab mündlich mitgeteilt.
    • Für die Klasse 7d wird für den Zeitraum vom 16.11. bis 23.11. die häusliche Absonderung angeordnet. Dies wurden den betroffenen Personen über die Schulleitung vorab mündlich mitgeteilt.
    • Für die Klasse 8a wird für den Zeitraum vom 16.11. bis 24.11. die häusliche Absonderung angeordnet. Dies wurden den betroffenen Personen über die Schulleitung vorab mündlich mitgeteilt

    Allen genannten Personen ist untersagt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht im selben Haushalt leben. Kontakte innerhalb des Haushaltes sind zu minimieren. Sie haben zweimal täglich die Körpertemperatur zu messen und schriftlich zu dokumentieren sowie auf Krankheitssymptome, insbesondere das Auftreten von Atemwegssymptomatik und Fieber zu achten und einiges mehr.

    Sturm auf Berlin? Wie ein Infektionsschutzgesetz zur angeblichen „Corona-Diktatur“ wird

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige