17.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vertreter von Bürgerinitiativen gegen die Erweiterung des Flughafens Leipzig-Halle in der Landesdirektion Sachsen empfangen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Vertreter von Bürgerinitiativen gegen die geplanten Erweiterungen des Flughafens Leipzig-Halle haben gestern in der Leipziger Dienststelle der Landesdirektion Sachsen (LDS) ein Positionspapier und einen Ordner mit Kommentaren zur (Online-) Petition „Kein weiterer Ausbau des Frachtflughafens Leipzig-Halle“ übergeben.

    Der Abteilungsleiter Infrastruktur der LDS, Godehard Kamps, nahm die von der BI zusammengestellten Papiere entgegen. Er würdigte das Engagement der BI im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zum laufenden Planfeststellungsverfahren bezüglich der Vorfelderweiterung am Flughafen Leipzig-Halle.

    Soweit die übergebenen Unterlagen konkrete persönliche Betroffenheiten erkennen lassen, sagte er eine Prüfung im Rahmen des laufenden Planfeststellungsverfahrens zu.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige