15 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Städtische Bühnenhäuser bleiben weiterhin geschlossen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Stadt Leipzig lässt ihren Kulturbetrieb ruhen: Die städtischen Bühnenhäuser Oper, Gewandhaus, Schauspiel und Theater der Jungen Welt bleiben für den Publikumsverkehr sowie für Eigen-, Fremd- und Mietveranstaltungen in Anbetracht der erwarteten Entwicklung des Infektionsgeschehens auch weiterhin, bis mindestens Ende April 2021, geschlossen.

    Eine verlässliche Rückkehr zum Spielbetrieb wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gesehen, da laut derzeit gültiger Öffnungsstrategie eine stabile Inzidenz von unter 100 für die Stadt Leipzig und im Freistaat Sachsen Voraussetzung für eine Rückkehr zum Spielbetrieb ist. Für die städtischen Bühnenhäuser mit ihren komplexen innerbetrieblichen Abläufen sind verlässliche Planungen unabdingbar, um eine Rückkehr zum Spielbetrieb sicherzustellen. All dies lässt die aktuelle Inzidenz-, Test- und Impfentwicklung nicht erwarten.

    Über den Probenbetrieb entscheiden die Eigenbetriebe der Stadt auch weiterhin individuell. Dieser soll auf Basis von regelmäßig durchzuführenden Testungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kulturbetriebe mit entsprechenden negativen Testergebnissen aufrechterhalten werden. Über diese und weitere Festlegungen haben sich Oberbürgermeister Burkhard Jung und Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke in der Dienstberatung des Oberbürgermeisters verständigt.

    In der Musikschule Leipzig „Johann Sebastian Bach“ist der  Einzelunterricht in Präsenzform für alle Schülerinnen und Schüler ab 12. April grundsätzlich wieder möglich. Voraussetzung hierfür sind entsprechende negative Corona-Testergebnisse der Schülerinnen und Schüler sowie aller Lehrkräfte gemäß aktuell gültiger Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen.

    Alle Festlegungen werden anhand der aktuellen Lage fortlaufend überprüft und gelten ausschließlich für städtische Einrichtungen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige