10.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

VielFalterGarten startet die Saison mit offenen Workshops und Pflanzaktionen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mit dem „VielFalterGarten“ engagieren sich das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ), das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv), das Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig sowie der BUND Leipzig gemeinsam für den Schutz von Schmetterlingen.

    Jetzt geht das Projekt im Bundesprogramm Biologische Vielfalt in die zweite Runde: Mit  Bildungsworkshops, Pflanzaktionen und Gartenführungen lädt das Projektteam alle Leipziger/-innen zum Mitmachen ein.

    Zum Auftakt der Flugsaison vieler Schmetterlingsarten startet das Projekt am 8. und 9. April 2021 mit Schmetterlingsabenden im digitalen Raum. Teilnehmende der Bildungsworkshops lernen verschiedene Tagfalterarten kennen und erhalten Informationen zu Schmetterlingen, Nektarpflanzen und dem Projekt selbst. Die Workshops sind offen und kostenfrei für alle Bürger/-innen Leipzigs. Weitere Informationen und der Veranstaltungslink erhalten Interessierte nach ihrer Anmeldung per E-Mail an anmeldung@vielfaltergarten.de.

    „Schmetterlinge sind nicht nur schön zu betrachten, sondern auch ein wesentlicher Bestandteil der biologischen Vielfalt unseres Ökosystems. Neben Bienen und Hummeln sind Schmetterlinge die wichtigsten Insekten für die Pflanzenbestäubung“, erläutert Anna Bochmann, Projektkoordinatorin des BUND Leipzig im Rahmen des Projektes. „Doch 40 Prozent der heimischen Tagfalterarten sind in ihrer Lebensgrundlage bedroht. Daher möchten wir den Fokus der Veranstaltungen auf die schmetterlingsfreundliche Gestaltung von urbanen Grünflächen und Gärten legen“, so Anna Bochmann weiter.

    Im Mai folgen gemeinsame Pflanzaktionen mit Schüler:innen der Montessori-Schule und allen interessierten Leipziger/-innen. Letztere wird Gegenstand eines Fotowettbewerbs sein. Das Projekt VielFalterGarten möchte zudem die Leipziger:innen in der Saison 2021 durch Gartenberatungen unterstützen und bietet monatliche Gartenführungen in verschiedenen Stadtteilen Leipzigs an. Am Tag der Artenvielfalt, am 22. Mai, ist eine Veranstaltung mit dem Netzwerk des VielFalterGartens geplant, bei der gemeinsam Schmetterlinge gezählt und bestimmt werden.

    Das Projekt wird gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt vom Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

    Schmetterlingsabende:
    8./9. April, 16 Uhr, um Anmeldung unter anmeldung@vielfaltergarten.de wird gebeten.

    Mehr Infos zum Projekt und alle Termine unter www.vielfaltergarten.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige