Artikel zum Schlagwort Insekten

Farbenprächtige Libellen zum Frühlingsabschluss in den Papitzer Lachen erleben

Das Projekt Lebendige Luppe lädt am 13. Juni zur jährlichen Libellen-Exkursion

Foto: Marcus Held

Bei der Exkursion in die Papitzer Lachen zwischen Schkeuditz und Leipzig am 13. Juni stehen die funkelnden Flugakrobaten im Mittelpunkt. Die Lachen mit ihren Wasser-, Wald- und Wiesenflächen sind der ideale Lebensraum für diese schillernden Insekten, denn die meisten Libellenarten legen ihre Eier bevorzugt in solche Stillgewässer. Erst wenn sich die Larve auf die Häutung zum erwachsenen Tier vorbereitet, verlässt sie das Wasser und ist danach sowohl in Gewässernähe als auch auf den Wiesen und am Waldrand in der Umgebung anzutreffen. Weiterlesen

Verbraucherzentrale Brandenburg (VZB) informiert zum Lebensmittel-Trend

Insekten essen: gute Nährwerte, hoher Preis

Ob als Fertiggericht mit Nudeln, Proteinriegel für Sportler, tiefgekühlter Burger oder mit Salz- oder Essiggeschmack für zwischendurch: Heuschrecken, Grillen und Co. können Verbraucherinnen und Verbraucher längst in Brandenburger Supermärkten kaufen. Die Vor- und Nachteile des Lebensmitteltrends erklärt Diana Marwitz, Expertin für Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale Brandenburg. Weiterlesen

NABU-Insektensommer: Steinhummel und Ackerhummel am häufigsten beobachtet

Foto: Ina Ebert

Fluginsekten wie Schmetterlinge, Hummeln, Bienen und Fliegen wurden beim NABU-Insektensommer 2019 deutschlandweit am häufigsten beobachtet. Wie im Vorjahr ist die Steinhummel Spitzenreiterin bei der Zählung im Frühsommer und die Ackerhummel im Hochsommer. Den zweiten Platz der Augustzählung belegt die Westliche Honigbiene. Gewinner dieses Sommers sind aber zwei Wanderfalter: Distelfalter und dem Admiral legten stark zu, so die Bilanz der großen NABU-Insektenzählung. An jedem zehnten Insektensommer-Beobachtungspunkt wurden Distelfalter beobachtet. Auch der schwarz-rot gezeichnete Admiral wurde deutlich häufiger gesichtet als im Vorjahr. Weiterlesen

Ein Alien ist in Sachsen angekommen: NABU-Vortragsabend über die Gottesanbeterin

Foto: Sandra Malz/naturgucker.de

Die Gottesanbeterin ist ein Insekt, um das sich viele Mythen ranken. Die Fangschrecke hat das Aussehen eines Alien, und beim Liebesakt verspeisen die Weibchen gelegentlich ihre Verehrer. Männchen werden etwa 6, Weibchen mehr als 7 Zentimeter groß. Obwohl die Gottesanbeterin wohl zu den bekanntesten Tieren gehört, werden viele sie noch nie in freier Natur gesehen haben. Möglich wäre es aber, denn das Insekt ist inzwischen auch in Sachsen zuhause. Weiterlesen

Sie werden gefressen, überleben und breiten sich dadurch schneller aus

Schnecken-Shuttle-Service für Milben

Auf der Speisekarte von Nacktschnecken stehen nicht nur Moose, Flechten und Gartengemüse, sondern auch winzig kleine Hornmilben, die sie unweigerlich mit ihrer Nahrung aufnehmen. Erstaunlicherweise überstehen die meisten der kleinen Spinnentiere die Reise durch den Schneckendarm unbeschadet und werden an einem anderen Ort im Ökosystem wieder lebend ausgeschieden. Weiterlesen

Weil's nicht mehr flattert und summt

Jugendparlament beantragt Schmetterlingswiesen für Leipziger Parks

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs gab mal Zeiten, da flatterte es wirklich, wenn man auf eine Wiese kam. Dann stoben die Grashüpfer nach allen Seiten auseinander, die Hummeln brummten zur nächsten Blüte und die Schmetterlinge stoben auf und segelten weiß, gelb oder auch admiralsbunt durch die Luft. In Leipziger Parks erlebt man so etwas nicht mehr. Es fehlt schlicht an blühenden Wiesen. Die Leipziger Jugendparlamentarier beantragen die jetzt. Extra für die Schmetterlinge. Weiterlesen

„Insektensommer“ 2018 – NABU ruft zur Ehaltung der Artenvielfalt auf

Foto: Cipollini

Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ startet der NABU sein neues Citizen Science-Projekt „Insektensommer“. Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Naturfans sind bundesweit aufgerufen, das Summen, Brummen und Krabbeln in ihrer Umgebung vom 1. bis zum 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August zu beobachten und unter www.insektensommer.de online zu melden. „Ziel des ‚Insektensommers‘ ist es, auf die enorme Bedeutung der Insekten aufmerksam zu machen und für den Schutz dieser Tiergruppe zu sensibilisieren“, sagt NABU-Bundesgeschäftsführer Leif Miller, „Jeder kann mithelfen, Daten zur Artenvielfalt und Häufigkeit der Insekten zu sammeln. Jedes Insekt zählt!“ In Deutschland gibt Weiterlesen