10.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Warum ist Rechtsradikalismus im Osten so verbreitet?“ Britta Veltzke im Gespräch mit Michael Kraske

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    „Der braune Osten“ scheint ein Klischee zu sein, tatsächlich aber kommen rechtradikale Einstellungen und Gewalttaten im Osten belegbar häufiger vor als in Westdeutschland. Trotzdem werden in den Medien oft Scheindebatten geführt, Fälle verharmlost und Opfer zu Tätern gemacht.

    Die Journalistin Britta Veltzke spricht mit dem Leipziger Journalisten Michael Kraske darüber, warum rechtsradikale Ideen und Gewalt im Osten so verbreitet sind, welche Mitverantwortung Politik und Justiz haben und warum es einen Neuen Demokratie-Deal für Ostdeutschland braucht.

    Hier klicken, um die Folge auf Soundcloud anzuhören.

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige